Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Montag, 11.05.2009

„Sie kommen nicht, um uns zu besuchen“

Club am Mittwoch, 13.05.09, 17.30 Uhr gegen VfL Osnabrück. Maroh fällt aus.

Club-Fans sorgen immer für tolle Atmosphäre - auswärts wie zuhause

Nur noch dreimal 90 Minuten in Liga Zwei, die Spannung steigt. Nach dem 1:1 im Frankenderby „gilt es, schnell die Gedanken zu ordnen und sich auf ein neues Spiel vorzubereiten“, erklärte Trainer Michael Oenning den Pressevertretern bei der Spieltagspressekonferenz am Montag, 11.05.09. Am 28.11.08 hatte der VfL in der osnatel-Arena dem Club nach Kluge-Führung in der Nachspielzeit noch ein Unentschieden abgerungen – diesmal soll ein Dreier her.

Oenning sieht der Begegnung positiv entgegen: „Gut ist, dass wir ein Heimspiel vor uns haben und ich hoffe, dass wir das Stadion noch voll bekommen.“ 35.000 Tickets sind für die Flutlichtpartie im easyCredit-Stadion bereits verkauft. Der Coach ist von den Club-Fans überzeugt: „Das Public Viewing am Sonntag hat gezeigt, dass jeder, der kann, versuchen wird, uns auch an einem Mittwochabend zu unterstützen.“

Mintal und Boakye zurück, Maroh verletzt

Nach den abgesessenen Rot-Sperren können sich die Zuschauer dabei auf die Rückkehr von Isaac Boakye und Marek Mintal freuen – für den Trainer „seit langer Zeit wieder die Qual der Wahl“. Jedoch erwarte er ebenso, „dass beide versuchen der Mannschaft und den Fans zurückzugeben, was sie ihnen genommen haben.“ Aussie-Bomber Dario Vidosic war mit seinen zwei Treffern zum jeweiligen 1:0 gegen Ingolstadt und Fürth für die beiden erfolgreichsten Club-Torschützen in die Bresche gesprungen und hat die Rot-Schwarzen im Aufstiegsrennen gehalten.

Auf Dominic Maroh muss der Club allerdings auch im nächsten Spiel am Sonntag, 17.05.09, bei Hansa Rostock verzichten. Der Abwehrspieler zog sich einen Gelenklippenabriss in der linken Schulter zu, ergab die Untersuchung bei Mannschaftsarzt Dr. Matthias Brem in der Uni-Klinik Erlangen. Die Verletzung wurde geschient, Maroh muss aber nach der Saison operiert werden; ob es möglicherweise noch zu einem Einsatz im Heimspiel gegen den TSV 1860 München (Sonntag, 24.05.09) reicht, ist offen.

Osnabrück wieder in Fahrt

Trainer "Pele" Wollitz holte mit seinen Lila-weißen zuletzt sieben wichtige Punkte aus drei Spielen, siegte dabei zweimal in Folge: „Sie kommen nicht, um uns zu besuchen. Die Siege haben ihnen natürlich Selbstbewusstsein für den Abstiegskampf gegeben. Das ist bei der Konstellation da unten auch nicht ohne“, stellte Oenning klar. Und die Konstellation da oben? „Es kann bei den anstehenden Partien der Konkurrenz nicht jeder voll punkten und es liegt an uns, unser Spiel erfolgreich zu gestalten.“

Das Mittwochsspiel wird wie schon in der Hinrunde von Markus Schmidt geleitet. Assistieren werden dem 35-jährigen Stuttgarter an den Seitenlinien Thorsten Schiffner und Dominik Schaal. Tickets gibt es weiter in den beiden 1. FCN-Fan-Shops am Sportpark Valznerweiher und in der Ludwigstraße sowie in allen 1. FCN-Ticketagenturen.

Sieger im Max-Morlock-Pokal wird gesucht

Und nicht nur für die Profis geht es um viel: Im Vorfeld des Club-Heimspiels ermitteln die Fußball-Teams der Hauptschulen Uhlandstraße und Sperberstraße in der Nürnberger Stadtschulmeisterschaft 2009 den Sieger des Max-Morlock-Pokals. Traditionell wird der Sieger kurz vor dem Anpfiff im easyCredit-Stadion geehrt. Das Finale steigt noch am selben Tag um 14 Uhr am Sportpark Valznerweiher. Näheres dazu im CLUBmagazin, der offiziellen Stadionzeitung des 1. FC Nürnberg, zum Spiel gegen den VfL Osnabrück.