Profis Interview Freitag, 11.03.2022

Sebastian Kerk: "Freue mich auf viele bekannte Gesichter"

Foto: Sportfoto Zink

Am Sonntag trifft der Club in Hannover mit Sebastian Kerk auf einen ehemaligen Cluberer. fcn.de hat sich vor der Partie mit dem Mittelfeldspieler unterhalten.

fcn.de: Servus Kerki, der März bereitet euch bislang noch keine große Freude. Zuerst das Pokalaus gegen Leipzig, zuletzt die Niederlage in Sandhausen. Das hattet ihr euch wahrscheinlich anders vorgestellt?

Sebastian Kerk: Klar. Stand jetzt ist der Monat März sehr bitter für uns verlaufen. Davor haben wir jedoch ein deutlich anderes Gesicht gezeigt und das wollen wir jetzt am Wochenende auch wieder tun, damit wir dann die ersten Punkte des Monats einsammeln können.

fcn.de: Ende Februar habt ihr noch zwei „Zu-Null-Siege“ einfahren, unter anderem auch gegen den Aufstiegsanwärter St. Pauli. Warum habt ihr den Schwung nicht mitnehmen können?

Kerk: Leipzig war eine sehr schwere Aufgabe. RB hat eine brutale Qualität und uns war bewusst, dass viel zusammenkommen muss, um gegen Leipzig erfolgreich zu sein. Dem war nicht so. RB hat uns deutlich die Grenzen aufgezeigt. Das Spiel in Sandhausen hingegen ist von uns nicht zu entschuldigen. Deswegen sind wir gut beraten, am Wochenende ein anderes Gesicht zu zeigen.

fcn.de: Für dich läuft’s bislang sehr ordentlich in Hannover: Bislang 23 Einsätze, vier Assists und auch stolze sieben Treffer – du bist damit euer Top-Torschütze und Top-Scorer. Liest sich ganz gut.

Kerk: Für mich ist wichtig, dass wir mit der Mannschaft Erfolg haben und einen guten Fußball spielen. Das war zu Beginn der Saison noch nicht der Fall. In den letzten Monaten haben wir uns stabilisiert und gute Leistungen gezeigt. Dass ich dazu meinen Beitrag leisten konnte, freut mich natürlich auch. Ich möchte immer das Maximale rausholen, deswegen könnte da der eine oder andere Scorerpunkt noch dazukommen.

fcn.de: Am Sonntag kommt der Club nach Hannover. Werden da Erinnerungen geweckt?

Kerk: Ich erinnere mich immer gerne zurück an die Club-Fans und die Herzlichkeit, die ich entgegengebracht bekommen habe – auch wenn mein Abschied dann nicht so war, wie ich mir das vorgestellt habe. Ich habe aber grundsätzlich schöne Erinnerungen an Nürnberg, habe da viele Freunde gewonnen. Ich freue mich, am Sonntag viele bekannte Gesichter wiederzusehen.

fcn.de: Der Club hat zuletzt drei Siege in Folge gelandet und ist dadurch auf Platz vier geklettert. Wie erwartest du den FCN am Sonntag?

Kerk: Ich denke, dass die Nürnberger mit breiter Brust zu uns kommen werden. Wenn man oben mit dabei ist, dann will man da auch bleiben. Die Tabelle lügt nicht, von daher haben sich die Jungs auch verdient, da oben zu stehen. Mit Sicherheit rechnet sich der Club am Sonntag hier in Hannover was aus. Ich rechne mit einem interessanten und intensiven Spiel. Die Mannschaft, die in den richtigen Momenten da ist, wird das Spiel für sich entscheiden. Wir hoffen natürlich, dass das Spiel zu unseren Gunsten ausgehen wird.

fcn.de: Für Hannover steht im Vordergrund, möglichst schnell den Klassenerhalt einzutüten. Wie geht ihr die nächsten Wochen an?

Kerk: Der Plan für die nächsten Wochen wird genau der sein, den wir auch in den vergangenen Wochen verfolgt haben. Wir schauen von Woche zu Woche und versuchen uns immer sehr akribisch und intensiv, auf den kommenden Gegner einzustellen. Wir wollen mit einem guten Plan und topfit in die Spiele gehen, um dann so schnell wie möglich Punkte zu sammeln, um da unten rauszukommen.

Spieldaten

26. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
0 : 3
Hannover 96
1. FC Nürnberg
26. Lukas Schleimer 0:1
83. Tom Krauß 0:2
87. Erik Shuranov 0:3
Stadion
Datum
13.03.2022 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Robert Kampka
Zuschauer
14300

Aufstellung

Hannover 96
Zieler - Muroya - Franke - Börner - Hult (46. Ochs) - Diemers (84. Ondoua) - Kaiser - Stolze (65. Ennali) - Teuchert - Maina - Hinterseer (65. Weydandt)
Reservebank
Sündermann, Dehm, Frantz, Ochs, Ondoua, Walbrecht, Ennali, Gudra, Weydandt
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg
Mathenia - Fischer (69. Castrop) - Schindler - Sörensen - Handwerker - Krauß - Nürnberger - Duman (90. Geis) - Møller Dæhli (90. Hübner) - Schleimer (81. Dovedan) - Köpke (81. Shuranov)
Reservebank
Klaus, Hübner, 18466, Valentini, Castrop, Dovedan, Geis, Schäffler, Shuranov
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

26. min Spielstand: 0:1
Lukas Schleimer

46. min Spielstand: 0:1
Philipp Ochs kommt für Niklas Hult

62. min Spielstand: 0:1
Lukas Schleimer

65. min Spielstand: 0:1
Hendrik Weydandt kommt für Lukas Hinterseer

65. min Spielstand: 0:1
Lawrence Ennali kommt für Sebastian Stolze

69. min Spielstand: 0:1
Jens Castrop kommt für Kilian Fischer

81. min Spielstand: 0:1
Nikola Dovedan kommt für Lukas Schleimer

81. min Spielstand: 0:1
Erik Shuranov kommt für Pascal Köpke

83. min Spielstand: 0:2
Tom Krauß

84. min Spielstand: 0:2
Gael Ondoua kommt für Mark Diemers

87. min Spielstand: 0:3
Erik Shuranov

90. min Spielstand: 0:3
Johannes Geis kommt für Taylan Duman

90. min Spielstand: 0:3
Florian Hübner kommt für Mats Møller Dæhli

]]>