Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Donnerstag, 14.11.2013

"Wir müssen zwei gute Spiele abliefern"

In den Playoffs um die WM trifft Per Nilsson mit Schweden auf Portugal. fcn.de sprach mit ihm über das Duell, seine Rolle und Cristiano Ronaldo.

Foto: Picture Alliance

Am Freitag, 15.11.13, und Dienstag, 19.11.13, kämpft Per Nilsson mit der schwedischen Nationalmannschaft um das begehrte WM-Ticket. Dort wird er u.a. auf Cristiano Ronaldo treffen. fcn.de sprach mit ihm im Vorfeld der beiden Partien über die Favoritenrolle, die Stimmung im eigenen Land und das Duell mit dem portugiesischen Superstar.

fcn.de: Freitag und Dienstag stehen die beiden Playoff-Spiele gegen Portugal an. Wie groß ist die Vorfreude auf dieses Highlight?

Per Nilsson: Die Vorfreude ist natürlich groß. Wir wissen, dass es zwei schwierige Spiele werden. Wenn man nur die Einzelspieler betrachtet, haben wir die schwerste Mannschaft zugelost bekommen. Es wird schwer, aber wir wollen unser Ziel erreichen.

fcn.de: Wie ist die Stimmung in Schweden: Optimismus, Euphorie oder eher Skepsis, weil Portugal schon ein dicker Brocken ist?

Per Nilsson: Die Stimmung ist gut, weil jeder weiß, dass Portugal individuell besser besetzt ist als wir. Aber Schweden war schon immer für seinen Teamgeist bekannt. Jeder wird für Schweden kämpfen, egal ob Spieler, Trainer oder Zuschauer. Jeder wird uns voll unterstützen. Ich denke, es ist auch von Vorteil, dass wir das zweite Spiel zu Hause bestreiten können. Wir müssen zwar zunächst ein gutes Auswärtsspiel liefern, können uns dann aber zu Hause qualifizieren.

fcn.de: Wie seht ihr euch: Favorit oder Außenseiter?

Per Nilsson: Wir sehen uns eher als Außenseiter, aber es sind Playoffs. Das heißt, es ist anders als in der Gruppenphase. Man muss zwei gute Spiele abliefern, in denen es um alles geht und nicht wie in der Gruppenphase acht oder zehn Spiele. Jeder Einzelne weiß, dass es schwer wird. Wir sind zwar leichter Außenseiter, aber Portugal hat sicher auch nicht die Qualität von Deutschland.

fcn.de: Du bist seit diesem Jahr wieder fester Bestandteil der Nationalmannschaft und hast zuletzt immer in der Startelf gestanden. Wie würdest du deine Rolle im Team bei diesen wichtigen Spielen beschreiben?

Per Nilsson: Ich habe die letzten Spiele immer gespielt und mich als Stammkraft etabliert. Aber ich weiß auch, dass ich jedes Training Vollgas geben muss, damit ich weiterhin in der Startformation stehe. Ich will in erster Linie für defensive Stabilität sorgen, möchte helfen, dass wir wenige Torchancen zulassen, vor allem im ersten Spiel.

fcn.de: Du wirst auf dem Platz sicher auch immer wieder auf Superstar Cristiano Ronaldo treffen. Ist das etwas Besonderes, gegen einen der besten Spieler der Welt zu spielen oder blendet man das völlig aus?

Per Nilsson: (lacht) Wäre es ein Testspiel, würde ich es besonders finden, gegen so einen Weltklassespieler zu spielen. Aber in diesen beiden Partien ist mir völlig egal, wer auf der anderen Seite steht. Ich will beide Spiele gewinnen und zur Weltmeisterschaft!

fcn.de: Für dich wäre es das bisherige Karriere-Highlight, wenn es mit der WM-Qualifikation klappt, oder?

Per Nilsson: Ja, das wäre natürlich mein Höhepunkt. Ich habe noch nie eine Weltmeisterschaft gespielt. Bislang habe ich nur eine Europameisterschaft mit der schwedischen U21 im Jahr 2001 gespielt. Es wäre schon ein Riesen-Highlight, wenn wir uns jetzt für die Endrunde in Brasilien qualifizieren.