Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Business Freitag, 25.10.2019

Schüler in Form: Bewegungsförderung an der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule

In Kooperation mit der Techniker Krankenkasse weitet der 1. FCN seine Bewegungsförderung von Grundschulen auf die erste Mittelschule aus. An der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule übernimmt der Club den Bewegungspart des Projektes „In Form“.

Seit fast drei Jahren führt der 1. FC Nürnberg zusammen mit der Techniker Krankenkasse das Modellprojekt „1. FC Niño“ zur gesundheitsfördernden Bewegung an Grundschulen durch. Nun weitet der Club abermals in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse seine Bewegungsförderung von Grundschulen auf die erste Mittelschule aus.

An der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule beteiligt sich der 1. FCN am Projekt „In Form“, welches in die Bausteine Ernährung, Entspannung und Bewegung aufgeteilt ist. Der Club übernimmt hierbei für einen Projektzeitraum von drei Jahren den Bewegungspart. Alle Klassen der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule dürfen einmal pro Jahr unter der Leitung von Club-Trainern an Trainingseinheiten im Schulsport und Parcourstunden im Pausenhof teilnehmen.

Sportliche Betätigung im Schulalltag

Das Ziel der Bewegungsförderung ist es, ein Sportprogramm auf die Beine zu stellen, bei dem jeder Schüler Spaß hat und sich individuell entwickeln kann. Bei der Ausarbeitung des Konzepts waren neben der Schulleitung Siglinde Schweizer und Lehrern auch Schüler involviert. „ Wir wollen, dass die Kinder sich mehr bewegen und sich auch im Schulalltag sportlich betätigen, um dann wieder fit in den Unterricht zu starten“, sagt Marilena Müller, Lehrerin an der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule. Schüler Jonathan fügt hinzu: „ Es macht sehr viel Spaß, die Power rauszulassen und Hindernisse zu überwinden, was man normalerweise nicht machen würde.“

Als besonderes Highlight erwartet jede Klasse ein Besuch eines Heimspiels des 1. FC Nürnberg und eine Autogrammstunde mit Spielern der Profimannschaft. „ Wenn ich mich bewege, gesund ernähre und für die notwendige Entspannung sorge, dann kann ich gut lernen und schaffe dann das große Ziel der Mittelschule - den Übergang in die Arbeitswelt - auch bravourös“, erklärt Rektorin Siglinde Schweizer die Bedeutung des Projekts. Mit der Bewegungsförderung trägt der 1. FC Nürnberg einen wichtigen Teil zu diesem Ziel bei.