Profis Freitag, 14.08.2020

Schäffler brennt für den Club

Fotos: fcn.de

Der Vertrag ist unterschrieben, die Tinte getrocknet - der Club hat seinen vierten Sommer-Neuzugang.

Manuel Schäffler (31) wechselt vom SV Wehen Wiesbaden an den Valze. Der 1,89m große Stürmer kommt mit einer beeindruckenden Statistik nach Nürnberg. In der vergangenen Saison traf der Angreifer in 32 Spielen 19 Mal (Platz 2 in der Zweitliga-Torjäger-Tabelle), legte drei weitere Treffer auf. Insgesamt bringt es Schäffler auf 151 Zweitliga-Spiele (34 Tore) und 188 Drittliga-Partien (65 Tore). Beim FCN bekommt er die Rückennummer 9.

Dieter Hecking, Vorstand Sport: „Wir haben mit Mikael Ishak und Michael Frey zwei zentrale Stürmer im Sommer abgegeben. Deshalb waren wir auf der Suche nach einem robusten und spielstarken Angreifer. Manuel hat in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass er genau diese Qualitäten besitzt. Und somit die entstandene Lücke schließen kann.“

Manuel Schäffler: „Mir sind zwei Dinge wichtig. Zum einen möchte ich mich beim SV Wehen Wiesbaden bedanken, dass alles so reibungslos über die Bühne gehen konnte. So haben wir die Möglichkeit, schnell wieder mit der ganzen Familie im Süden vereint zu sein. Zum anderen bin ich dankbar dafür, dass mir ein so großer Traditionsclub wie der 1. FC Nürnberg die Gelegenheit gibt, hier zu spielen. Darauf freue ich mich riesig und brenne darauf, richtig Gas zu geben.“