Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 19.05.2011

Schäfer schnürt den Dreierpack

Tolle Show zum Abschluss: 10:1 gegen die BSG Sparkasse Nürnberg.

Im letzten Freundschaftspiel am Donnerstag, 19.05.11, vor der Sommerpause siegte der 1. FC Nürnberg 10:1 (6:0). Auf dem Vereinsgelände des 1. FC Schnaittach bestritt die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking gegen die Sparkassenauswahl ein Benefizspiel zu Gunsten der Witwe und Tochter des ehemaligen Club-Spielers Milorad Popovic. 17.500 Euro kamen für diesen Zweck zusammen.

Nach Gedenkminute und Anpfiff mussten die 1.476 Zuschauer bis zur 26. Minute auf das 1:0 des 1. FC Nürnberg warten: Hegeler schob dann am bereits geschlagenen Torwart vorbei. Schon drei Minuten später legte Mendler zum 2:0 nach, der von Mintal zentral geschickt worden war. Das 3:0 markierte Wollscheid nach einer Mendler-Ecke ins linke obere Eck.

6:0 zur Pause

Auch Mintal, der sein letztes Spiel für den Club bestritt, durfte sich in die Liste der Schützen eintragen: Per Foulelfmeter ins linke untere Eck traf er zum 4:0. Youngster Wießmeier sorgte für das 5:0 – nach einem schönen Solo überwand er den sonst stark aufspielenden Keeper Deuerlein im zweiten Versuch.

Eigler besorgte mit dem Pausenpiff das 6:0.  Nach dem Seitenwechsel war es Chandler, der als nächster einnetzte. Der Flügelspieler traf zum 7:0. Alexander Endres gelang der Ehrentreffer der BSG zum 7:1 nach einer missglückten Abwehraktion. Um 18:44 Uhr verließ dann Mintal den Platz (59.) – sein vorerst letztes Spiel im Clubtrikot.

Schäfers Hattrick

Gleichzeitig kam Raphael Schäfer, allerdings in ungewohnten, weinroten Outfit. Der Keeper durfte im Sturm sein Glück versuchen – was ihm zur Freude der Zuschauer auch ordentlich gelang. Innerhalb von fünf Minuten schnürte unsere Nummer 1 einen lupenreinen Dreierpack. In der 83. Minute legte ihm Cohen zum 8:1 auf, das 9:1 besorgte der Keeper nach einem sehenswerten Dribbling im Sechzehner (85.), das 10:1 fiel als Nachschuss eines Pfosten-Abprallers von Ekici.

Mit einer tollen Show und dem 10:1 verabschiedete sich die Mannschaft um Kapitän Andy Wolf in die verdiente Sommerpause. So schnell ging’s dann aber auch nicht: Auch den Fans in Schnaittach gaben die Jungs geduldig noch auf dem Rasen zahllose Autogramme.

Danke!

Auch fcn.de bedankt sich bei den treuen Lesern und wünscht euch allen eine schöne Sommerpause – wir halten euch auf dem Laufenden.