Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Dienstag, 28.11.2017

Samstag im Casablanca: Erinnerungen ans "Jahrhundertspiel"

v.l.n.r.: Eduard Schaffer, Horst Leupold, Heiner Müller / Fotos: Bernd Siegler

Zahlreiche 68er Meisterspieler erinnern sich am Samstag im Casablanca Kino an das "Spiel der Spiele" vor 50 Jahren.

Das Jahrhundertspiel des 1. FCN am 2. Dezember 1967: Gegen den Tabellenzweiten FC Bayern, der dem Club neun Monate zuvor die letzte Heimniederlage zugefügt, den gleichen FC Bayern, der ein halbes Jahr zuvor im selben Stadion durch einen 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen Glasgow Rangers den Europapokal der Pokalsieger gewonnen hatte, lieferte der 1. FCN eines der größten Spiele seiner Geschichte. „Das war das Meisterstück“, titelte der Kicker nach dem 7:3-Sieg über den großen bayerischen Rivalen. Strehl, Volkert und fünfmal Brungs schossen bis zur 74. Minute ein 7:1 heraus, ehe Brenninger zweimal verkürzte. Knapp ein halbes Jahr später wurde der Club tatsächlich Deutscher Meister.

An dieses „Spiel der Spiele“ vor 50 Jahren erinnern sich im Casablanca Kino in der Brosamerstraße die 68er Meisterspieler Franz Brungs, Karl-Heinz Ferschl, Horst Leupold, Ludwig Müller, Fritz Popp und Gustl Starek. Es gibt Ausschnitte aus dem Jahrhundertspiel, Literarisches und ein Preisrätsel. Und – passend zum Thema – läuft der Film „Die Meister“.

60-minütiger Dokumentarfilm

„Die Meister“ (D 2002, Dokumentation, Regie: B. Siegler, R. Schumann, G. Wittmann, 60 min, Medienwerkstatt Franken) ist ein unterhaltsamer und spannender Dokumentarfilm, der ganz bewusst auf bewegte Bilder der großen Endspiele Jahre verzichtet. Damit gibt der 60-minütige Film dem Zuschauer die Chance, sich ein eigenes Bild aus Erzählungen, historischen Originaltönen und Eindrücken vom heutigen Alltag rund um ein Bundesliga-Spiel zu formen – losgelöst und damit auch befreit von der Faszinationskraft spektakulärer Spielszenen.

 

Ort: Casablanca Kino, Brosamerstr. 12, 90459 Nürnberg
Am Samstag, den 2. Dezember 2017
Beginn: 18:30 Uhr

Eine Veranstaltung des Casablanca in Kooperation mit dem 1. FC Nürnberg und Prof. Fritz Sörgel (Heroldsberg).

Eintritt: 8.- €, ermäßigt 5,50 €
Reservierungen und Online-Ticket-Verkauf unter http://www.casablanca-nuernberg.de/
Telefon: 09 11 / 45 48 24