Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Business Donnerstag, 20.02.2020

Saisonziel erreicht: eSports-Team steht in den Playoffs!

Foto: fcn.de

Das eSports-Team des 1. FC Nürnberg hat am Mittwochabend sein Saisonziel erreicht, gegen Darmstadt 98 mit einem 4:4 den vorzeitigen Einzug in die Playoffs perfekt gemacht. Somit werden zwei FIFA-Profis des Club Anfang März am Online-Turnier teilnehmen, um am Ende um eines der 24 Grand-Finals-Tickets zu kämpfen.

Die Ausgangslage war klar: Mit zehn Punkten Vorsprung auf die Darmstädter Lilien, die den ersten Nicht-Playoff-Platz innehatten, würde dem Club ein Unentschieden in der Gesamt-Wertung genügen, um in die nächste Runde einzuziehen. „Das war auch von Anfang an unser Mindestziel“, erklärte Daniel „Bubu“ Butenko.

Am Ende trennten sich der 1. FC Nürnberg und Darmstadt 98 mit 4:4, somit beträgt der Abstand weiterhin zehn Zähler bei nur noch neun zu vergebenen Punkten. „Wir sind sehr glücklich, dass wir unser Ziel erreicht haben“, freute sich „Bubu“.

20. Spieltag: Darmstadt 98 - 1. FC Nürnberg 4:4 (1:0, 0:4, 0:0)

Dabei startete der Club alles andere als erfolgreich in den Spieltag. Butenko tat sich anfangs gegen den für den erkrankten Bernhard eingesprungenen „Gotzery“ ausgesprochen schwer, fand nur äußerst selten den Zug zum Tor und musste sich am Ende verdientermaßen knapp geschlagen geben.

Umso wichtiger, dass im Anschluss „SubaruMikey“ zur Höchstform auflief, gegen „SchwitzkopfMarc“ sein bislang bestes Saisonspiel ablieferte und am Ende mit 4:0 den bislang höchsten Sieg für den FCN in dieser VBL-Spielzeit holte. „Subaru hat das Spiel absolut souverän gewonnen“, lobte „Bubu“ seinen japanischen Teamkollegen, der sich mit einem geschickten Passspiel (Passgenauigkeit: 94 Prozent) bis in die vorderste Spitze durchzukombinieren wusste und stets den richtigen Moment für den Abschluss fand.

Somit genügte dem Club vor dem „2vs2“ ein Unentschieden – am Ende bot sich den Zuschauern im Twitch-Livestream zwar eine torlose, am Ende aber dennoch packende Partie mit Chancen auf beiden Seiten. "Vielleicht hätten wir in der Partie sogar den Sieg verdient gehabt, das ist jetzt aber nicht mehr wichtig. Wir sind froh, dass wir durch das 0:0 unser Saisonziel erreichen konnten. Jetzt bereiten wir uns auf die Playoffs vor und schauen, dass wir uns dort bestmöglich verkaufen", sagte Reiser.

  • Die Ergebnisse in der Übersicht:

Einzel-PS4-Match: Yannick „Gotzery“ de Groot - Daniel "Bubu" Butenko 1:0

Einzel-Xbox-Match: Marc „SchwitzkopfMarc“ Horle – Subaru „SubaruMikey“ Sagano 0:4

2vs2-Match: Yannick „Gotzery“ de Groot & Marc „SchwitzkopfMarc“ Horle - Subaru „SubaruMikey“ Sagano & Kevin „Kev1n“ Reiser 0:0

  • So geht’s weiter:

Der Club steht in den Playoffs der Virtual Bundesliga! Bevor es aber am 07./08.03.20 um den Einzug ins Grand Final geht, steht noch ein Spieltag in der Club Championship an. Am kommenden Mittwoch, 26.02.20, empfängt der FCN Hannover 96. Während es für den Club nur noch darum geht, Wettkampfpraxis vor den Playoffs zu sammeln, haben die Niedersachsen die große Chance, mit einem bestmöglichen Ergebnis den direkten Einzug ins Grand Final perfekt zu machen. Dafür bräuchten die 96er am Saisonende eine Platzierung unter den Top Sechs. Aktuell steht Hannover auf Platz sechs, punktgleich mit dem Siebtplatzierten Eintracht Frankfurt.