Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Freitag, 30.08.2019

Saisonstart U19: „Maximale Konzentration“

Foto: Sportfoto Zink

Die U19 des Club startet am Samstag gegen den FC Deisenhofen in die neue Saison. Mit einer dominanten Spielweise und maximaler Konzentration soll es für Cheftrainer Fabian Adelmann und sein Team in der Bayernliga klappen.

Für die U17 und U21 des 1. FC Nürnberg rollt der Ball in der neuen Spielzeit bereits, nun startet auch die U19 in die neue Saison. Nach sieben Wochen der Vorbereitung steht morgen der erste Spieltag in der Bayernliga an. Gegen den FC Deisenhofen sollen die ersten drei Punkte her, Anstoß ist um 11.30 Uhr am Sportpark Valznerweiher. „Nach der langen Vorbereitung sind alle heiß darauf, dass es wieder losgeht. Es ist schon ein Kribbeln da. Wenn es um Punkte geht, ist es einfach etwas Anderes“, weiß Cheftrainer Fabian Adelmann.

Technisch, taktisch, athletisch: In allen Bereichen wurde gearbeitet, sowohl in der Offensive als auch in der Defensive. Adelmann: „Wir haben den Jungs eine Spielidee an die Hand geben, die wir in der Liga durchziehen wollen. Das Fazit für die Vorbereitung ist durchweg positiv.“ Mit dem Start der Liga lastet ein anderer Druck auf den Spielern als in der Vorbereitung. Das weiß auch Daniel Wimmer, sportlicher Leiter des NachwuchsLeistungsZentrum: „Neben der Entwicklung der Spieler gilt es jetzt, Ergebnisse einzufahren und die Erkenntnisse der Vorbereitung in den Spielbetrieb mitzunehmen.“

Eine starke Liga

Mit 14 Mannschaften hat die A-Junioren-Bayernliga einige Kaliber zu bieten. Auf die U19 warten mitunter starke Gegner, die alles dafür geben werden, dem 1. FC Nürnberg ein Bein zu stellen. „Es ist klar, dass wir nicht von Sieg zu Sieg marschieren werden. Es stehen immer Teams auf dem Platz, die ebenfalls gut Fußball spielen können. Daher gilt es, jedes Spiel mit maximaler Konzentration anzugehen“, so Adelmann.

Das Trainerteam rechnet in der Bayernliga mit viel Ballbesitz, angefangen mit dem morgigen Spiel gegen Deisenhofen. Mit einer dominanten Spielweise sollen Torchancen kreiert und im Idealfall natürlich genutzt werden. „Wir müssen in jedem Spiel wach sein, gut verteidigen und eine gute Konterabsicherung haben. Wenn wir das auf den Platz bekommen, bin ich frohen Mutes, dass wir schon morgen unseren ersten Heimsieg einfahren können“, so der Trainer. Daniel Wimmer fügt hinzu: „Wir wollen wieder in die Bundesliga und dafür werden wir alles tun. Das Ziel ist der Wiederaufstieg.“