Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Montag, 25.10.2010

"Richtige Einstellung mitbringen!"

2. Runde DFB-Pokal: Der 1. FCN fährt zum SV 07 Elversberg. 800 Fans begleiten unseren Club.

Sage und schreibe 800 Fans (für Kurzentschlossene gibt's bis Mittwoch, 12 Uhr, sogar noch Tickets im Service-Center des 1. FCN im Max-Morlock-Treff am Stadion!) machen sich am Mittwoch, 27.10.10, mit unserem Club auf die rund 350 Kilometer weite Reise in den Westen. Dann tritt der 1. FC Nürnberg im Saarland unter Flutlicht zur zweiten Runde im DFB-Pokal beim SV 07 Elversberg an. Anpfiff im Waldstadion Kaiserlinde ist um 20.30 Uhr.

In der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den Regionalligisten beschreibt Trainer Dieter Hecking die Aufgabe, die auf sein Team zukommt: „Es ist wichtig, dass wir die richtige Einstellung mitbringen.“ Konzentriert und konsequent solle die Mannschaft antreten, denn das Spiel gegen den SVE werde kein Selbstläufer werden.

Keine Ausfälle

„Wir spielen am Mittwoch nicht in der Bundesliga, sondern im DFB-Pokal. Und das heißt, dass wir andere Bedingungen vorfinden werden: In der Kabine und auf dem Platz. Wir spielen gegen eine Mannschaft, die körperlich sehr robust ist und uns gerade bei Standards sehr gefährlich werden kann.“ Hannover 96 war in der ersten Runde in Elversberg im Elfmeterschießen gescheitert: 5:4 hieß es am Ende für die Hausherren.

„Deshalb habe ich in der Vorbereitung vor allem das Spiel gegen Hannover analysiert“, sagt Hecking: „Es ist aussagekräftiger als die Ligaspiele. Gegen 96 hat Elversberg gezeigt, zu was die Mannschaft fähig ist,“ was er auch seiner Mannschaft gesagt hat: „Wir müssen uns darauf einstellen, dass es ein hartes Spiel wird. Aber mit Geduld sollten wir den Erfolg in trockene Tücher bringen.“ Personell kann Trainer Dieter Hecking dazu weiterhin aus dem Vollen schöpfen, es gibt keine neuen Ausfälle zu vermelden.

Fernsehen, Radio, fcn.de

Schiedsrichter Patrick Ittrich aus Hamburg wird mit seinem Team das Spiel leiten, ihm assistieren Stefan Trautmann, Tim Skorczyk und Tobias Reichel. Live im Fernsehen läuft die Partie auf SKY, Funkhaus–Sportchef Mathias Zeck meldet sich am Mikrofon live auf Radio Gong 97,1 aus Elversberg und fcn.de bietet euch wie gewohnt den CLUBticker.

Geht es nach Trainer Dieter Hecking, kann es so weitergehen, wie der Club beim Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg aufgehört hat: „Wir genießen die positive Anerkennung!“ Die 800 Fans, die unter der Woche ihre Mannschaft im DFB-Pokal begleiten, will er für die weite Fahrt belohnen: „Allein ist Verpflichtung genug, dass wir weiterkommen“, sagt der Coach.