Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Montag, 03.09.2018

Regio Cup mal anders

Fotos: Anja Wailersbacher

Emotionen, Fairplay und ganz viel Spaß. Am Sonntag standen besonders diese Dinge wieder im Vordergrund beim Regio Cup des FCN.

Fast schon traditionell lud der Club auch in diesem Jahr Jugendmannschaften aus der Region zum beliebten Regio Cup an den Sportpark Valznerweiher ein. Eines war jedoch anders: Gespielt wurde zum ersten Mal nicht in der Halle, sondern im Freien. „Wir wollten den Teams die Möglichkeit geben, hier auf den Trainingsplätzen zu spielen. Für die Kinder ist es eine tolle Erfahrung, den Club dadurch besser kennenzulernen.“, so Michael These, Trainer der U12 des FCN.

Ausgetragen wurden zwei Turniere. Am Vormittag standen sich acht U12-Teams gegenüber, nachmittags kämpften fünf U11-Mannschaften um den Pokal. In beiden Fällen konnte sich der 1. FC Nürnberg gegen Mannschaften wie den FC Eintracht Bamberg und die SpVgg Bayreuth behaupten.

Siegerehrung durch Köllner & Knöll

„Neben einem spannenden Wettbewerb war es uns besonders wichtig zu zeigen, dass uns die Vereine in der Region am Herzen liegen.“, erklärt Peter Laudenklos, Leiter des NLZ.

So wartete am Ende des Turniers noch ein besonderes Highlight auf die Kinder. Die Siegerehrung übernahmen Club-Trainer Michael Köllner und Profi-Neuzugang Törles Knöll. Neben Pokalen gab es natürlich auch noch Autogramme und wertvolle Tipps für die Fußballprofis von übermorgen, sodass niemand leer ausging.