Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 19.08.2010

Raus aus der Box

Die Cluberer scharren gegen die Fohlen mit den Hufen! Ab Samstag, 21.08.10, wird endlich wieder Zählbares gesammelt. Anstoß: 15.30 Uhr. Hier live im fcn.de-Ticker.

Ein traditionsreiches Treffen steht dem 1. FC Nürnberg in seiner 29. Bundesligaspielzeit ins Haus, besser: ins Borussenhaus. Die Fohlen und der Club standen sich in den nationalen Wettbewerben bisher 57 Mal gegenüber, eine mit 23 Club-Siegen, neun Unentschieden und 25 Niederlagen äußerst ausgeglichene Bilanz, die nachgebessert werden will: "Wir freuen uns auf den ersten Auftritt in der neuen Saison. Wir müssen Akzente nach vorne setzen und nicht hinten drin stehen, nur so können wir gegen Gladbach punkten", fasste Trainer Dieter Hecking bei der Spieltagspressekonferenz am Donnerstag, 19.08.10, die Taktik zusammen.

Zu Beginn der Saison 2006/07 startete der Club letztmals auswärts und erwischte einen Traumstart: 3:0 gewann man beim VfB Stuttgart durch Tore von Vittek, Schroth und Saenko. "Nürnberg ist gerade auswärts ein unangenehmer Gegner. Ich erinnere mich gut an unser letztes Heimspiel, das wir zwar mit 2:1 gewonnen haben, aber ein sehr hartes Stück Arbeit war", erinnert sich der Gladbacher Mittelfeldspieler Michael Bradley an das Rückspiel der vergangenen Saison im Februar 2009 als der Club unglücklich verlor.

"Jetzt ist Punktspiel"

Hecking erinnert sich selbstverständlich auch noch gut an die Begegnung im Borussia-Park: "Wir hätten den Punkt gebraucht, haben vor allem in der zweiten Halbzeit ein sehr gutes Auswärtsspiel abgeliefert. Wir haben also noch eine Rechnung offen." 40.000 Tickets haben die Borussen für die Auftaktpartie bisher abgesetzt.

Nach dem Erreichen der 2. Runde des DFB-Pokals bei Eintracht Trier galt es in der vergangenen Trainingswoche "die Ecken und Kanten abzuschleifen" (Präsident Franz Schäfer). Aber Coach Hecking ist für Samstag zuversichtlich: "DFB-Pokal ist das eine, jetzt ist Punktspiel. Der Druck lastet auf der Borussia, wir werden versuchen, diesen zu erhöhen."

fcn.de live dabei

Personelle Veränderungen gibt es auch zu vermelden: "Rapha" Schäfer konnte aufgrund einer Innenbanddehnung im rechten Knie am Donnerstags-Training nicht teilnehmen. Bis auf Isaac Boakye ist kein weiterer Spieler angeschlagen. Rubin Okotie wird beim zweiten Heimspiel der U23 am gleichen Tag (Anpfiff gegen den SC Pfullendorf ist um 14 Uhr) erste Spielpraxis beim Club sammeln; Wollscheid, Sauter und Brown Forbes werden ebenfalls am Abschlusstraining von René Müller teilnehmen.

2.000 Rot-Schwarze werden den 1. FCN nach Mönchengladbach begleiten, wer nicht mit dabei sein kann, verfolgt die 90 Minuten im fcn.de-Liveticker, im TV bei Sky und/oder natürlich via Radio bei Club-Medienpartner Radio Gong 97,1 (Andy Lindner kommentiert). Schiedsrichter Peter Gagelmann leitet die Partie, ihm assististen Matthias Anklam, Sascha Thielert und Thomas Metzen.