Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Fans Donnerstag, 18.07.2019

Rapid Wien und der FCN!

Neben der in Dauer und Intensität in Europa einzigartigen Freundschaft zu den Fans des FC Schalke 04 muss sich die Freundschaft zum SK Rapid Wien mittlerweile keineswegs mehr verstecken. Immer mehr Nürnberger weit über die Ultragruppierungen hinaus pflegen intensive Kontakte zu unseren Freunden nach Hütteldorf, Dementsprechend groß war daher die Vorfreude bei vielen Clubfans auf die nach 2013 zweite Begegnung im Weststadion.

Sei es direkt aus dem Trainingslager in Maria Alm oder aus Nürnberg anreisend, sei es mit Übernachtung oder nach dem Spiel gleich wieder zurück, da die Arbeit rief, insgesamt machten sich fast 1000 Nürnberger auf die Reise, viele davon waren 2013 noch nicht dabei und konnten so ihre „Weststadion-Premiere“ feiern.  

Auf und neben dem Platz nur Gewinner

Das wechselhafte Wetter – mal Sonne, dann wieder Regen wie aus Kübeln - konnte die Laune der Fans nicht trüben. Die Mehrheit der mitgereisten Clubfans folgte dem Aufruf der Nordkurve Nürnberg und hatte sich mit Eintrittskarten für den berühmten Block West eingedeckt. So standen die Fans vom Club und dem SK Rapid gemeinsam auf der Westtribüne, was nicht nur den freundschaftlichen Charakter zusätzlich unterstrich, sondern in dieser Form bislang einzigartig sein dürfte. Das gemeinsame Gruppenfoto beider Mannschaften vor dem vollen Block West zeigt, dass auch die Spieler die Freundschaft verinnerlicht haben.

Am Ende sorgten 12.600 Zuschauer, darunter wie oben schon erwähnt auch fast 1000 Cluberer, für eine für ein Testspiel wohl einmalige Atmosphäre. Das Spiel selbst hätte keinen Sieger oder Verlierer verdient gehabt, dennoch gelang Rapid kurz vor dem Ende das 2:1 Siegtor. Letztlich gab es aber sowohl auf als auch neben dem Platz nur fröhliche Gesichter und Gewinner.