Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Samstag, 26.02.2011

Punkteteilung unter Freunden

Jens Hegeler bringt den Club in Führung, Raul gleicht aus. Damit bleibt der 1. FCN in sechs Spielen in Folge ungeschlagen.

Mit dem 1:1 auf Schalke erkämpft sich eine sehr junge Mannschaft des 1. FC Nürnberg einen Punkt. Schon vor dem Spiel deutet vieles auf eine Punkteteilung hin: Die Stimmung zwischen den beiden Fanlagern ist ausgesprochen freundlichschaftlich. "Schalke und der FCN" ist der Renner bei den Fangesängen der Gastgeber. Vor Anpfiff werden die "Legende" und die Schalker Hymne angestimmt.

Mit der Freundschaft - zumindest auf dem Platz - ist es schon nach sieben Minuten vorbei. Raul prüft aus fünf Metern Raphael Schäfer, der nicht zum ersten Mal eine Großchance der Knappen vereiteln wird. Der Club wartet weiter ab, so kommen die Gastgeber zu weiteren Chancen. Schäfer wehrt einen 14-Meter-Kracher von Huntelaar in der 23. Minute zur Ecke ab.

Effektiver Club

Doch mit der ersten großen Chance geht der Club in Führung. Mehmet Ekici hält aus 16 Metern stramm drauf, Schalke-Torhüter Neuer kann den Ball nur nach vorne abklatschen. Jens Hegeler hat keine Mühe, den Ball aus zehn Metern einzuschieben (37.).

Die Führung bringt der Club in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel geben die Schalker richtig Gas. Mit schnellem und direktem Spiel suchen die Schalker vor allem ihre Angreifer Raul und Huntelaar.

Raul überwindet Schäfer

In der 52. Minute ist Schäfer machtlos. Raul schießt mit links aus zehn Metern ins lange Eck ein, nachdem der Ball zuvor zweimal unglücklich abgeprallt war. In der Entstehung glücklich, aber nicht unverdient, zumal die Schalker nachlegen. Einen Kopfball von Raul fischt Schäfer wunderbar aus der Luft zur Ecke (62.). Schon zwei Minuten klärt er erneut in Klasse-Manier gegen Huntelaar (64.).

Ab der 75. Minute können die Schalker das hohe Tempo nicht mehr aufrecht erhalten, die Fehlpässe auf Seiten der Gastgeber häufen sich. Der Club kommt über den agilen Mak auf der linken Seite zu einigen Entlastungsangriffen, die leider nicht zu einem Tor führen.

Drei verletzungsbedingte Wechsel

Nachdem mit Schieber, Gündogan, Bunjaku und Frantz bereits vier Spieler verletzungsbedingt fehlten, muss Club-Trainer Hecking auf Schalke Juri Judt, Mehmet Ekici und Javier Pinola mit Blessuren auswechseln. Doch in der laufenden Saison kann sich Dieter Hecking auf alle Spieler im Kader verlassen. Auf der rechten Seite spielen Timothy Chandler und Markus Mendler, Plattenhardt ersetzt kurz vor Ende Pinola, Eigler vertritt Julian Schieber im Sturmzentrum und rackert viel.

Gerade Youngster Mendler lässt fünf Minuten vor Schluss mit einem Kopfball an die Unterkante der Latte die Schalker Arena nochmal zittern. Am Ende rettete Schäfer mit zwei weiteren Großtaten gegen Raul und Huntelaar den Punkt.

St. Pauli kommt

Am kommenden Samstag, 05.03.11, können die Cluberer die Serie ausbauen. Ab 15:30 Uhr ist der FC St. Pauli zu Gast im easyCredit-Stadion. Für dieses Spiel gibt es nur noch wenige Karten. Seid dabei!