Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Sonntag, 22.03.2009

Auf die Acht!

Sieben Spiele, sieben Siege: unsere Zweitliga-Bilanz gegen den SC Freiburg. Folgt am Montag, 23.03.09 (20.15 Uhr), der achte Streich?

Erfolg im Hinspiel: unsere Fans bejubeln das 2:0 über den SC Freiburg in der Herbstrunde.

Wenn es nach Trainer Michael Oenning geht: Ja! „Wir wollen in Freiburg gewinnen und uns eine gute Ausgangsposition verschaffen“, sagte er in der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spitzenspiel. Bei allem Respekt vor dem Gegner - denn „natürlich läuft es bei Freiburg gut. Aber wir haben schon einmal gegen sie gewonnen, und warum soll uns das nicht noch einmal gelingen?“, fragt der Coach in Anlehnung an den 2:0-Hinspielerfolg.

Wohl wissend, dass „Freiburg sehr heimstark ist. Aber ich glaube, das wird ein Spiel auf Augenhöhe.“ Der souveräne Spitzenreiter verlor zwar zuletzt mit 0:2 bei Verfolger MSV Duisburg zum ersten Mal nach zuvor sechs Siegen in Folge(!), überzeugte aber dennoch in der Zebra-Arena mit einer starken Vorstellung.

Die Unterstützung ist da

Rund 1.000 Fans unterstützen den Club im Badenova-Stadion. Wer nicht live vor Ort dabei sein kann, ist bei Premiere, im DSF oder bei Radio Gong 97,1 aus dem Haus von Club-Medienpartner Funkhaus Nürnberg hautnah mit dabei; im Radio kommentiert Mathias Zeck.

Seine Zweitliga-Bilanz darf der Club gegen die Breisgauer gerne ausbauen: sieben Siege aus sieben Spielen lautet die Erfolgs-Story. Im Hinspiel gab’s das bereits erwähnte und ausgesprochen souveräne 2:0; Peer Kluge und Marek Mintal trafen damals beim ersten Punktspielerfolg von Trainer Michael Oenning. Übrigens: Marek hat in allen seinen drei Duellen mit dem SCF getroffen – unter anderem auch mit den beiden späten Toren (88., 90.) beim 3:2-(Erstliga-)Sieg in Freiburg im März 2005.

Ohne Risse & Frantz, Sorgen um Kluge

Sorgen vor dem Duell am Montag macht indes das Personal. Marcel Risse (Adduktorenprobleme) und Mike Frantz (Oberschenkelprellung) fallen definitiv aus; Risse hat sogar seinen U20-Nationalmannschaftseinsatz in der kommenden Woche absagen müssen.

Und hinter dem Einsatz von Peer Kluge, der in den vergangenen Tagen ob seiner Rückenprobleme nur eingeschränkt hat trainieren können, steht ein großes Fragezeichen. Immerhin: Peer tritt die Reise an den Rand des Schwarzwaldes mit an, eine Entscheidung über seinen Einsatz soll am Spieltag fallen.

Peter Gagelmann soll’s richten

Schiedsrichter der Begegnung ist mit Peter Gagelmann ein äußerst erfahrener Referee. Der 40-jährige Unparteiische vom ATSV Sebaldsbrück aus Bremen hat bereits 111 Bundesliga- und 94 Zweitliga-Spiele gepfiffen. An den Seitenlinien assistieren ihm mit Sönke Glindemann und Tobias Stieler ebenso erfahrene aus seiner Zunft.

 


Dateien:
Optasport_SCF_FCN.pdf170 Ki