Profis Dienstag, 19.01.2021

Paul Besong im ClubCountdown: "Natürlich kribbelt es extrem"

Foto: Sportfoto Zink

Im ClubCountdown vor dem Auswärtsspiel in Bochum war Stürmer Paul Besong live zugeschaltet. Der 20-Jährige verriet, wie es ihm nach seiner Verletzung aktuell geht.

2020 war kein einfaches Jahr für Paul Besong. Zunächst bremste den FCN und Youngster Besong, der im Sommer 2019 vom BVB zum Club gewechselt war, Corona aus. Quarantäne, Lockdown, Home-Training … Und kaum durfte er zusammen mit seinen Teamkollegen wieder trainieren, verletzte er sich schwer und zog sich einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. „Zu Beginn war das sehr belastend für mich. Gerade wenn man sich darauf gefreut hat, jetzt endlich los zu starten“, erklärte Besong im ClubCountdown vor dem Spiel in Bochum rückblickend auf diese Zeit.

Doch der 20-Jährige steckte nicht auf und begann, hart für sein Comeback zu arbeiten: „Ich hatte eine gute Betreuung in der medizinischen Abteilung und zudem ein Ziel vor Augen, das ich auch weiterhin verfolge. Es gibt einem täglich Kraft, wenn man sieht, dass es von Woche zu Woche besser wird.“ Auch die Unterstützung seiner Familie gab ihm wieder neuen Mut.

„Natürlich kribbelt es extrem“

So rückt seine Rückkehr auf den Platz nun langsam näher. „Ich habe die letzten Monate sehr konzentriert und intensiv gearbeitet hier am Valznerweiher und fühle mich körperlich top.“ Nun geht es in die „finale Phase". Ich hoffe, dass ich das intensive Training auf dem Platz weiter steigern kann.“ Denn schließlich möchte er endlich der Mannschaft auf dem Platz helfen: „Natürlich kribbelt es extrem. Die Vorfreude ist da.“

Den ClubCountdown gibt es vor jedem Pflichtspiel des 1. FC Nürnberg live auf Facebook und YouTube. Rund 75 Minuten vor Anpfiff versorgen wir euch mit allen relevanten Infos zur Partie, gehen auf eure Fragen im Chat ein und präsentieren exklusiv die Aufstellung für das anstehende Spiel. Wer also am Spieltag die volle Ladung FCN haben möchte, muss nächsten Sonntag um ca. 12.15 Uhr unbedingt einschalten.


]]>