Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Freitag, 12.04.2019

Nur 1:1! Club belohnt sich nicht

Foto: Sportfoto Zink

Vor ausverkauftem Haus zeigte der FCN gegen Schalke 04 eine der besten Saisonleistungen, muss sich am Ende aber mit einem 1:1 (0:0) begnügen.

In einer packenden Partie belohnten sich die Cluberer einmal mehr nicht. Die Elf von Cheftrainer Boris Schommers bot im Max-Morlock-Stadion eine ansprechende Leistung, dennoch reichte es erneut nicht zum Sieg. Kubo brachte den Club zunächst in Führung (83.), Nastasic glich wenig später aus (85.). Kurz vor der Halbzeitpause verschoss Kapitän Hanno Behrens einen Foulelfmeter.

  • Highlights 1. Halbzeit:

Vor dem Anpfiff: Was für eine Gänsehaut-Kulisse im ausverkauften Max-Morlock-Stadion! In Flutlicht gehüllt präsentiert sich die Spielstätte in einem rot-schwarz-blau-weißen Farbenmeer, die Anhänger beider Fanlager präsentieren stolz ihre Freundschaft in Form einer gigantischen Choreografie. 

11. Minute: Mutiger Beginn der Cluberer, die bereits früh in der Partie Druck auf das Gehäuse der Knappen ausüben. Für die gefährlichste FCN-Chance der Anfangsphase sorgt allerdings ein Königsblauer: Stambouli prüft Nübel (ungewollt) mit einem Kopfball, der Schlussmann reagiert glänzend. 

20. Minute: Ein paar Zahlen zur Anfangsphase: 60 Prozent Ballbesitz, 80 Prozent gewonnene Zweikämpfe. Tore sind bislang aber noch Fehlanzeige. Dennoch ein couragierter Auftritt der Cluberer gegen bislang harmlose Schalker.

35. Minute: Vielversprechende Freistoß-Chance für den Club. Aus zentraler Position knapp vor der Strafraumgrenze setzt Löwen den Standard nur knapp übers Tor.

43. Minute: Eine unfassbare Szene … Caligiuri mit einem katastrophalen Fehler im eigenen Strafraum, Behrens schnappt sich die Kugel, umkurvt dabei Nübel und trifft zum 1:0. Schiedsrichter Dr. Robert Kampka lässt den euphorischen Torjubel der zahlreichen Club-Fans aber schnell verstummen, entscheidet auf gefährliches Spiel des Kapitäns. Spieler, Trainer und Fans können es nicht fassen – eine strittige Entscheidung.

45. Minute: Das darf doch alles nicht wahr sein. Pereira wird von Nübel regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Behrens tritt zum Foulelfmeter an, scheitert aber zum Entsetzen des FCN-Anhangs am Gelsenkirchener Schlussmann.

  • Highlights 2. Halbzeit:

55. Minute: Die Schalker kommen verbessert aus der Kabine, schnüren den Club in dieser Phase etwas ein und bekommen den ein oder anderen Eckball. Kapital schlagen die Knappen daraus aber keines, Mathenia musste sich weiterhin kein einziges Mal auszeichnen. 

65. Minute: Macht den Ball doch bitte rein! Erst scheitert Ishak am glänzenden Nübel. Den Abpraller legt Behrens quer für Kerk, der mit seinem starken linken Fuß abzieht. Wieder rettet Nübel sensationell.

79. Minute: Kurzer Schock, dann die Erleichterung. Embolo trifft zur Gäste-Führung, stand aber beim Tor im Abseits.

82. Minute: TOOOR FÜR DEN 1. FC NÜRNBERG!!! JAAAA! KUBO! Pereira mit einer Zuckerflanke an den zweiten Pfosten. Dort steht der Japaner mutterseelenallein, köpft das Leder an den Innenpfosten. Keine Abwehrchance für Nübel. Der Club führt und nur noch wenige Minuten auf der Uhr!

85. Minute: Tor für den FC Schalke 04. Das schmerzt. Während die Fans noch das 1:0 bejubeln und dem Abpfiff entgegenfiebern, fällt doch tatsächlich der Ausgleich. Aus dem Gewühl heraus stolpert Nastasic den Ball ins Tor. Ausgleich.

  • Fazit:

Mehr Ballbesitz, mehr gewonnene Zweikämpfe, deutlich mehr Chancen. Ein verdienter Sieg? Fehlanzeige. Der Club zeigte vor ausverkauften Haus eine der besten Saisonleistungen, belohnte sich aber wie so oft in dieser Saison nicht mit einem dreifachen Punktgewinn. Von Beginn an dominierte der Club das Spielgeschehen, beeindruckte phasenweise sogar mit erfrischendem Offensivfußball, ließ die besten Möglichkeiten aber liegen.

Zur Abschlussschwäche paarte sich auch noch eine gehörige Portion Pech. In turbulenten zwei Minuten vor der Halbzeitpause erkannte Schiedsrichter Dr. Robert Kampka vor Behrens’ Treffer gefährliches Spiel des Kapitäns. Kurz darauf verschoss Behrens auch noch einen Foulelfmeter.

Im zweiten Durchgang bestimmte Schalke zwar die Anfangsphase, der Club biss sich aber zurück in die Partie. Kubo erzielte kurz vor dem Ende den zu diesem Zeitpunkt absolut verdienten Führungstreffer. Die euphorischen Club-Fans fielen aber auf brutalste Art und Weise auf den Boden der Realität, als nur wenige Minuten später Schalke ausglich.

Personal & Taktik:

Der Auftritt in Stuttgart hatte – abgesehen der mageren Punkteausbeute – soweit gepasst. Cheftrainer Boris Schommers sah sich daher auch nicht dazu veranlasst, Änderungen in der Startformation vorzunehmen. Der FCN ging also angeführt von Kapitän Hanno Behrens unverändert in das Duell mit den Königsblauen.

Gleiches galt für die taktische Ausrichtung. Die elf Mannen positionierten sich in der Grundordnung in ein 4-3-3. Die behielt der Club auch bei, als Tim Leibold unmittelbar nach Wiederanpfiff verletzt vom Platz musste. Sebastian Kerk rückte um eine Position nach hinten, agierte wie schon in Frankfurt fortan als Linksverteidiger. Für Leibold kam Kubo in die Partie.

  • Statistik
1. FC NürnbergSchalke 04
Ballbesitz in %5347
Schüsse aufs Tor62
Ecken119
Zweikämpfe gewonnen in %5941
Passquote in %7980

 

 

 

Spieldaten

29. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
1 : 1
1. FC Nürnberg
82. Yuya Kubo 1:0
FC Schalke 04
84. Matija Nastasic 1:1
Stadion
Datum
12.04.2019 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Robert Kampka
Zuschauer
50000

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Bauer - Mühl - Ewerton José - Leibold (50. Kubo) - Erras - Löwen - Behrens - Pereira - Ishak - Kerk
Reservebank
Bredlow, Margreitter, Fuchs, Kubo, Tillman, Petrak, Palacios
Trainer
Boris Schommers
FC Schalke 04
Skrzybski (46. Embolo) - Burgstaller - Harit (67. Bentaleb) - Oczipka - Mascarell - Caligiuri - Nastasic - Stambouli - Sané - Nübel - Boujellab (81. Rudy)
Reservebank
Fährmann, Bruma, Bentaleb, Rudy, Embolo, Kutucu, Carls
Trainer
Huub Stevens

Ereignisse

46. min Spielstand: 0:0
Breel Embolo kommt für Steven Skrzybski

50. min Spielstand: 0:0
Yuya Kubo kommt für Tim Leibold

67. min Spielstand: 0:0
Nabil Bentaleb kommt für Amine Harit

72. min Spielstand: 0:0
Omar Mascarell

81. min Spielstand: 0:0
Sebastian Rudy kommt für Nassim Boujellab

82. min Spielstand: 1:0
Yuya Kubo

84. min Spielstand: 1:1
Matija Nastasic

90.(+4) min Spielstand: 1:1
Benjamin Stambouli