Profis Hintergründe Donnerstag, 30.01.2014

„Nürnberg hat das Potential in der Bundesliga zu bleiben“

Mit Hajime Hosogai trifft "Kiyo" beim Auswärtsspiel auf seinen Landsmann. fcn.de sprach im Vorfeld der Partie mit dem Berliner Japaner.

Foto: Picture Alliance

fcn.de: Bei den Urawa Red Diamonds spielten Sie einst mit Makoto Hasebe zusammen. Er wechselte 2008 schließlich nach Wolfsburg, Sie kamen drei Jahre später in die Bundesliga. Welche Erinnerungen haben Sie noch an Ihre damalige Zeit mit Makoto?

Hajime Hosogai: Ich denke gerne an die Zeit zurück, aber ich bin froh und glücklich, dass ich jetzt in der Bundesliga spielen darf. Wir schreiben uns regelmäßig und sehen uns ja auch bei der Nationalmannschaft. Schade, dass er im Moment verletzt ist. Ich wünsche ihm alles Gute und das er schnell wieder fit wird.

fcn.de: Warum ist die Bundesliga für japanische Fußballprofis so reizvoll und welchen Stellenwert genießt die Bundesliga in Ihrer Heimat?

Hajime Hosogai: Die Bundesliga ist eine der besten Ligen der Welt. Man kann sich jede Woche mit vielen guten Spielern auf sehr hohem Niveau messen. Viele Japaner haben den Weg in die Bundesliga gefunden, dass zeigt auch, dass die Art und Weise wie wir spielen, in Deutschland ankommt. Dadurch gewinnt die Bundesliga in Japan auch immer mehr an Popularität.

fcn.de: Beim 1. FC Nürnberg spielen zwei Ihrer Nationalmannschaftskollegen, die japanische Medienpräsenz wird in Berlin enorm sein. Verspüren Sie vor dem Spiel eine besondere Motivation?

Hajime Hosogai: Nein. Ich will in jedem Spiel einen gute Leistung abrufen und meiner Mannschaft helfen, sodass wir erfolgreich sind. Nur das ist wichtig.  

fcn.de: Pflegen Sie auch privat Kontakt zu Makoto Hasebe und Hiroshi Kiyotake?

Hajime Hosogai: Ja. Wir schreiben uns regelmäßig und sprechen über die Bundesliga und vieles mehr.

fcn.de: Sie sind mit Hertha BSC furios in die Saison gestartet, haben die Hinrunde schließlich auf dem 6. Platz beendet. Der 1. FC Nürnberg ist mit einem 4:0-Sieg nun ebenfalls erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Was für ein Spiel erwarten Sie am Sonntag?

Hajime Hosogai: Es wird ein schwieriges Spiel. Nürnberg ist mit Schwung aus der Winterpause gekommen. Wir wollen aber zu Hause die Initiative ergreifen und an unsere Leistungen aus der Hinrunde anknüpfen und das Spiel gewinnen.

fcn.de: Wo landet Hertha BSC zum Saisonende, was trauen Sie dem 1. FC Nürnberg in der Rückrunde noch zu?

Hajime Hosogai: Wir wollen auch in der Rückrunde erfolgreich sein. Der Klassenerhalt ist unser Ziel. Wenn wir das geschafft haben, können wir uns mit weiteren Zielen beschäftigen. Nürnberg hat das Potential in der Bundesliga zu bleiben. Die Tabelle ist sehr eng, es wird bis zum Schluss spannend bleiben.

Spieldaten

19. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
1 : 3
Hertha BSC
4. Adrián Ramos (Kopfball) 1:0
1. FC Nürnberg
20. Markus Feulner 1:1
68. Josip Drmic 1:2
90. Josip Drmic (Elfmeter) 1:3
Stadion
Olympiastadion Berlin
Datum
02.02.2014 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Michael Weiner
Zuschauer
37438

Aufstellung

Hertha BSC
Kraft - Ndjeng - 18466 - Langkamp - van den Bergh (23. Pekarik) - Hosogai (77. Wagner) - Skjelbred - Allagui - Ronny - Schulz (71. Mukhtar) - Ramos
Reservebank
Gersbeck, Janker, Kobiashvili, Pekarik, Mukhtar, 18466, Wagner
Trainer
Jos Luhukay
1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler - Petrak - Pinola - Plattenhardt - Frantz - Drmic - Feulner - Kiyotake (82. Gebhart) - Hloušek - Ginczek
Reservebank
Rakovsky, Angha, ??, Gärtner, Gebhart, Mak, Pekhart
Trainer
Gertjan Verbeek

Ereignisse

2. min Spielstand: 0:0
Johannes van den Bergh

4. min Spielstand: 1:0
Adrián Ramos

20. min Spielstand: 1:1
Markus Feulner

23. min Spielstand: 1:1
Peter Pekarik kommt für Johannes van den Bergh

32. min Spielstand: 1:1
Mike Frantz

64. min Spielstand: 1:1
Ronny

68. min Spielstand: 1:2
Josip Drmic

71. min Spielstand: 1:2
Hany Mukhtar kommt für Nico Schulz

77. min Spielstand: 1:2
Sandro Wagner kommt für Hajime Hosogai

81. min Spielstand: 1:2
18466

82. min Spielstand: 1:2
Timo Gebhart kommt für Hiroshi Kiyotake

90.(+4) min Spielstand: 1:3
Josip Drmic

]]>