Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Freitag, 20.09.2019

NLZ-Vorschau: Flutlichtspiel und drei Derbys

Foto: Sportfoto Zink

Während sich die Profis am Samstag auf ein Heimspiel freuen dürfen, muss der Großteil der NLZ-Teams an diesem Wochenende auswärts ran. fcn.de gibt einen kleinen Überblick über die anstehenden Partien des Nachwuchses.

  • U21 - SV Wacker Burghausen – 1. FC Nürnberg: Freitag, 20.09., 19 Uhr

Am Freitag reist die U21 in die Geburtsstadt von NLZ-Leiter Michael Wiesinger: Zum SV Wacker ins oberbayerische Burghausen. Um 19 Uhr muss sie dort zu ungewohnter Zeit in der Regionalliga Bayern antreten. Kein Problem, wie U21-Trainer Marek Mintal meint: „Die Tageszeit macht keinen Unterschied. Es ist keine leichte Aufgabe, aber die Jungs sind konzentriert und fokussiert.“

Ebenfalls ungewohnt ist die verhältnismäßig kurze Zeit zwischen den Spielen. Die U21 hatte zwei Tage weniger Vorbereitungszeit, als im gewohnten Samstags-Rhythmus der Regionalliga und einen weniger als die Gastgeber vom SV Wacker. Auch das ist laut Mintal nicht entscheidend: „Wir wussten ja schon lange, dass diese kurze Woche kommt. Unseren Trainingsplan haben wir dementsprechend schon rechtzeitig angepasst.“

Burghausen hat zwei seiner letzten drei Partien gewonnen und steht damit nur drei Punkte hinter dem Club, bei dem nach dem 5:1 gegen die Fürth-Reserve am Sonntag nicht nur die Leistung, sondern auch das Ergebnis gestimmt hat. Obwohl die Profis – anders als am vergangenen Sonntag – nicht zeitgleich spielen, wird laut U21-Coach Marek Mintal fast der gleiche Kader vom vergangenen Spiel nach Burghausen reisen. Somit werden wohl auch die Tor-Debütanten aus dem Derby, Tim Latteier, Linus Rösenlöcher und Arman Ardestani, nach Oberbayern mitfahren.

  • U19 - FC Memmingen – 1. FC Nürnberg: Sonntag, 22.09., 14 Uhr

Am Sonntag muss die U19 zum ersten Auswärtsspiel der Saison reisen. Nach dem Auftaktsieg gegen Deisenhofen und dem furiosen 12:0 am vergangenen Spieltag gegen die SpVgg Landshut, muss sich das Team von Trainer Fabian Adelmann jetzt auch auf fremdem Platz beweisen. Der erste Gegner in der Fremde in dieser Saison ist der FC Memmingen.

Die Allgäuer sind mit bisher nur einem Punkt aus drei Spielen zwar nicht gut in die Saison gekommen, laut Adelmann jedoch trotzdem ein gefährlicher Gegner: „Uns erwartet mit Sicherheit keine einfache Aufgabe, aber wir wollen so weitermachen wie in den ersten beiden Spielen und an unsere guten Leistungen anknüpfen.“

Die Statistik spricht für den Club: In der letzten Saison, in der beide Mannschaften aufeinandertrafen, konnte der FCN beide Partien mit drei Toren Unterschied für sich entscheiden. 3:0 zu Hause und – unter anderem durch zwei Tore von Patrick Erras – 4:1 auswärts in der Saison 2013/2014. Auch wenn kein Spieler von damals mehr auf dem Platz stehen wird, ist das doch ein gutes Omen für die Partie am Sonntag um 14 Uhr.

  • U17 - 1. FSV Mainz 05 – 1. FC Nürnberg: Sonntag, 22.09., 11 Uhr

In der Erfolgsspur ist die U17 nach dem Sieg gegen die Stuttgarter Kickers am vergangenen Wochenende, durch den sie die Abstiegsränge verlassen konnte. Diesen Erfolg will das Team von Peter Gaydarov aufgreifen und ins Auswärtsspiel bei Mainz 05 am Sonntag mitnehmen. Der Gegner aus Rheinhessen ist allerdings ein harter Brocken: Mit fünf Siegen und nur einer Niederlage zum Saisonstart sind die Mainzer hinter Hoffenheim das beste Team der Liga. Außerdem hat Mainz in den bisherigen drei Heimspielen der Saison noch nicht einen Gegentreffer kassiert.

Dem ist sich auch Coach Gaydarov bewusst: „Ein intensives Spiel steht uns bevor. Mainz 05 ist eine Topmannschaft, gespickt mit guten Individualisten. Wir wollen aber mit dem ersten Saisonsieg im Rücken mutig und geschlossen auftreten.“ Die Statistik könnte durch viele Nürnberger Tore aufgehübscht werden: Von 20 Partien gegen Mainz gewann der Club bisher nur drei. Am Sonntag um 11 Uhr soll Nummer vier folgen.

 

Die weiteren NLZ-Partien des Wochenendes:

U16: FCN – TSV 1860 Weißenburg: Samstag, 21.09., 10.45 Uhr

U15: FCN – SpVgg Greuther Fürth: Sonntag, 22.09., 11 Uhr

U13: SpVgg Greuther Fürth – FCN: Samstag, 21.09., 16 Uhr

U12: FCN – SG Quelle Fürth: Samstag, 21.09., 10 Uhr

U11: TB St. Johanis 88 Nürnberg – FCN: Sonntag, 22.09., 10 Uhr

U10: VfL Nürnberg – FCN: Samstag, 21.09., 10 Uhr

U9: FCN – SpVgg Greuther Fürth: Freitag, 20.09., 17.30 Uhr & TSV Burgfarrnbach – FCN: Sonntag, 22.09., 09.30 Uhr

U8: ESV Rangierbahnhof Nürnberg – FCN: Samstag, 21.09., 11 Uhr