Profis Spielbericht Samstag, 26.04.2014

Nichts zu holen für den Club

Der 1. FC Nürnberg unterliegt beim FSV Mainz 05 mit 0:2 und fährt damit ohne Punkte nach Hause.

Foto: Picture Alliance

Die 1. FC Nürnberg fährt mit einer Enttäuschung vom Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 nach Hause. Der Club unterlag den Nullfünfern vor 33.507 Zuschauer mit 0:2 (0:2). Die Tore für die Gastgeber erzielten Shinji Okazaki (30.) und Christoph Moritz (44.).

  • Die Highlights

30. Minute: Tor für Mainz. Freistoß aus dem linken Halbfeld. Der Ball wird lang und länger und landet bei Shinji Okazaki, der das Leder zum 1:0 über die Linie drückt.

32. Minute: Langer Ball in den Strafraum. Elkin Soto nimmt den Ball stark runter, doch Raphael Schäfer ist zur Stelle und pariert.

35. Minute: Flanke von rechts an den kurzen Pfosten. Yunus Malli kommt zum Kopfball, knapp daneben.

44. Minute: Tor für Mainz. Ecke von der linken Seite. Der Club wehrt ab, doch Christoph Moritz kommt aus zwölf Metern zum Nachschuss und trifft links unten.

56. Minute: Schneller Gegenstoß des Club über die rechte Seite. Mike Frantz flankt nach innen auf Josip Drmic, aber für den ist der Winkel zu spitz.

67. Minute: Okazaki legt am Strafraum auf Malli ab, dessen Schuss Schäfer noch um den Pfosten lenkt.

83. Minute: Flanke von Marvin Plattenhardt von der linken Seite. Drmic steigt hoch, doch sein Kopfball landet genau in den Armen von Loris Karius.

  • Das Fazit

Der Club stand von Beginn an kompakt und machte vor allem das Zentrum dicht. Mainz zog die Partie deshalb immer wieder in die Breite und schlug vom Anpfiff weg ein enorm hohes Tempo an. Chancen blieben zunächst allerdings Mangelware. Die beiden Mainzer Tore fielen dann auch nach Standardsituationen und gingen nach dem Spielverlauf der ersten Hälfte in Ordnung.

Nach dem Seitenwechsel zog sich Mainz etwas weiter zurück und verwaltete die Führung, ohne allerdings die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. Der Club steckte nicht auf, erarbeitete sich nach vorne aber kaum gefährliche Situationen. So ging Mainz letztlich als verdienter Sieger vom Platz.

  • Personal und Taktik

Roger Prinzen veränderte die Startelf auf mehreren Positionen: Robert Mak, Ondrej Petrak und Timothy Chandler rückten ins Team. Chandler übernahm die rechte Abwehrseite, Petrak bildete mit Javier Pinola die Innenverteidigung. Robert Mak unterstützte Josip Drmic im Angriff. Prinzen ließ sein Team in einem 4-4-2-System beginnen.

Zur Pause blieb Chandler in der Kabine und wurde durch Martin Angha ersetzt. Nach rund einer Stunde wechselte Prinzen zum zweiten Mal und brachte Adam Hlousek für Robbie Mak. Zwanzig Minuten vor dem Ende kam noch Antonio Colak für Niklas Stark.

  • Sonstiges

Timothy Chandler stand erstmals seit Februar wieder im Kader und durfte gleich von Beginn an ran. Auch Ondrej Petrak kehrte nach Verletzungspause in die erste Elf zurück.

Spieldaten

32. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
2 : 0
1. FSV Mainz 05
30. Shinji Okazaki 1:0
44. Christoph Moritz 2:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Coface Arena
Datum
26.04.2014 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Knut Kircher
Zuschauer
33507

Aufstellung

1. FSV Mainz 05
Karius - Pospech - Bell - Noveski - Díaz - Geis - Soto (73. Ja-Cheol) - Moritz - Malli (86. Baumgartlinger) - Choupo-Moting - Okazaki (90. Nedelev)
Reservebank
Kresic, 18466, Svensson, Baumgartlinger, Ja-Cheol, Nedelev, Saller
Trainer
Thomas Tuchel
1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler (46. Angha) - Petrak - Pinola - Plattenhardt - Balitsch - Frantz - Stark (69. Colak) - Kiyotake - Mak (61. Hloušek) - Drmic
Reservebank
Rakovsky, Angha, Pogatetz, Gärtner, Hloušek, Colak, Pekhart
Trainer
Roger Prinzen

Ereignisse

30. min Spielstand: 1:0
Shinji Okazaki

44. min Spielstand: 2:0
Christoph Moritz

46. min Spielstand: 2:0
Martin Angha kommt für Timothy Chandler

48. min Spielstand: 2:0
Martin Angha

60. min Spielstand: 2:0
Hiroshi Kiyotake

61. min Spielstand: 2:0
Adam Hloušek kommt für Robert Mak

69. min Spielstand: 2:0
Antonio-Mirko Colak kommt für Niklas Stark

73. min Spielstand: 2:0
Koo Ja-Cheol kommt für Elkin Soto

86. min Spielstand: 2:0
Julian Baumgartlinger kommt für Yunus Malli

90. min Spielstand: 2:0
Todor Nedelev kommt für Shinji Okazaki

]]>