Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Donnerstag, 17.01.2019

Neujahrsempfang: Eingeschworen für die Rückrunde

Foto: Sportfoto Zink

Kurz vor dem Rückrunden-Start kam die Club-Familie ein letztes Mal zusammen: Beim Neujahrsempfang in den Räumen der Nürnberger Versicherung stimmten sich Mannschaft, Verein und Sponsoren auf die anstehenden Aufgaben im neuen Jahr ein.

Schicke Klamotten, leckeres Essen, tolles Ambiente: Bereits zum dritten Mal fand der traditionelle Neujahrsempfang beim Hauptsponsor des FCN, der Nürnberger Versicherung, statt. Verein wie Sponsoren erlebten einen besinnlichen Mittwochabend. "Ein voller Erfolg", bilanzierte Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg, der in seiner Rede vor allem für die Info Applaus erzeugte, dass der Club nahezu vollständig konsolidiert sei. "Das Event hat genau zum richtigen Zeitpunkt stattgefunden", fand Rossow. Die Club-Familie schwor sich ein letztes Mal ein, ehe am Sonntag die Rückrunde mit dem Heimspiel gegen Hertha BSC beginnt.

"Ein super Abend", fand auch Tim Leibold, der besonders den Vortrag von FIFA-Schiedsrichter Deniz Aytekin lobte. "Es war ganz interessant zu hören, was ein Schiedsrichter in bestimmten Situationen empfindet." Der gebürtige Nürnberger schilderte den Gästen anschaulich den Prozess der Entscheidungsfindung und verriet den ein oder anderen Trick, den die Referees auf dem Feld anwenden.

Positive Stimmung

Umrahmt wurde Aytekins Vortrag von einem sportlichen Talk mit Cheftrainer Michael Köllner, Kapitän Hanno Behrens und Vorstand Sport Andreas Bornemann sowie einem humorvollen Auftritt des fränkischen Comedian Sven Bach. "Eine positive, gelöste Stimmung", nahm auch Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender der Nürnberger Versicherung, wahr, der optimistisch in die Rückrunde blickt. Schließlich hat "die Mannschaft bereits gezeigt, dass sie es besser kann". Die Club-Familie steht jedenfalls zusammen, das hat einmal mehr der Neujahrsempfang im Business-Tower gezeigt.