Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 09.12.2010

"Neues Spiel, neue Chance"

1. FCN gastiert am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim. Anpfiff im Kraichgau: 15:30 Uhr. 3.000 Fans dabei!

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge heißt es für den 1. FC Nürnberg Ruhe bewahren und nach vorne blicken. Schon am Samstag, 11.12.10, bietet sich dem Club die Chance, auswärts bei der TSG 1899 Hoffenheim zu punkten. Zur besten Bundesligazeit, um 15.30 Uhr, rollt der Ball im Kraichgau. In der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena kann die Mannschaft dabei erneut auf die überragende Unterstützung von über 3.000 mitgereisten Club-Fans bauen.

Für Trainer Dieter Hecking spielt es weder eine Rolle, dass die Bundesliga-Statistik gegen die TSG bei nur drei Begegnung weder Sieg noch Torerfolg für den Club ausweist, noch dass die Mannschaft in den letzten vier Spielen ohne Punkt geblieben ist: „Vier Niederlagen sind für Trainer und Mannschaft natürlich unangenehm. Aber Hoffenheim ist ein neues Spiel und eine neue Chance, drei Punkte zu holen.“

„Gewaltige Offensivpower“

Natürlich weiß Dieter Hecking auch um die Stärken der Hoffenheimer: „Sie haben eine sehr junge Mannschaft und durch ihre herausragenden Einzelspieler eine gewaltige Offensivpower.“ Auch Dominic Maroh erwartet im Interview auf CLUBtv eine starke, wenn auch schlagbare Mannschaft: „Die Hoffenheimer sind bekannt dafür, dass sie taktisch gut geschult und spielstark sind und gute Einzelkicker haben – aber auch sie sind nicht unschlagbar.“

Für den Club kommt es daher laut Hecking vor allem darauf an, „mit Überzeugung an die Sache ranzugehen“. Dabei hat der Trainer auch eine vermeintliche Schwachstelle bei der TSG ausgemacht: „Defensiv haben sie durch Sperren und Ausfälle im Moment Probleme“. Ein paar Tipps über den Gegner wird er sich sicherlich auch bei seinem Abwehrspieler Pelle Nilsson geholt haben. Leider wird der Schwede gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber pausieren müssen, ist aber als moralische Unterstützung dennoch im Kraichgau mit dabei.

Personalsituation hat sich entspannt

Davon abgesehen, hat sich die personelle Lage beim Club wieder entspannt. So konnten sowohl Robert Mak, als auch Juri Judt und Mike Frantz diese Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Verzichten muss Dieter Hecking lediglich auf den noch für ein Spiel gesperrten Javier Pinola. Für den Argentinier wird aller Vorrausicht nach wieder Youngster Marvin Plattenhardt auflaufen, der bei seinem starken Debüt gegen Dortmund zu überzeugen wusste.

Am Samstag heißt es also gegen Hoffenheimer Offensivdrang und Standartstärke zu bestehen und mutig dagegen zu halten. Bei Punktgewinn würde sich dann wohl auch die laut Hecking „etwas verspannte Brust“ wieder etwas lockern. Gepfiffen wird die Partie diesmal von dem Essener Marc Seemann, dem seine Kollegen Frederick Assmuth und Marcel Pelgrim an der Seitenlinie assistieren. Vierter Offizieller ist Thomas Metzen.

90 Minuten Bundesliga – 100% Club!

Auch diesmal ist fcn.de wieder mit dem CLUBticker live für euch in der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim dabei und versorgt euch vor, während und nach dem Spiel mit allen relevanten Infos. Im Fernsehen übertragen wie gewohnt SKY und Liga total! live, für das Radio ist Club-Medienpartner Gong 97,1 für euch vor Ort. Nach dem Spiel gibt es die Partie re-live und die Highlights auf CLUBtv. Schaut, hört und klickt euch rein – 90 Minuten Bundesliga, 100% Club!

 


Dateien:
10-12-10_Optadaten.pdf98 Ki