Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Freitag, 14.06.2019

Neue Pokalsaison: Alles auf Anfang

Foto: Sportfoto Zink

Am Samstagabend wird im Deutschen Fußball-Museum in Dortmund (ab 18 Uhr live in der ARD) die erste Runde der neuen Pokalsaison ausgelost.

Der Urlaub der Club-Profis ist in den letzten Zügen, kommende Woche startet die Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2019/20. Los geht es mit den ersten beiden Spieltagen in der 2. Bundesliga, ehe bereits die erste K.O.-Partie im DFB-Pokal ansteht. Gegen wen der Club in der ersten Runde antritt, entscheidet sich am Samstag bei der Auslosung.

Pokalspiele sind oftmals etwas ganz Besonderes - vor allem für die Underdogs. Der Club bekam das in der letzten Saison gleich zweimal zu spüren: Der wacker kämpfende Fünftligisten SV Linx hielt lange Zeit ein Unentschieden, erst kurz vor Schluss erlöste Mikael Ishak seine Farben mit einem Last-Minute-Sieg (2:1). Eine Runde später setzte sich der FCN beim Drittligisten Hansa Rostock erst im Elfmeterschießen mit 4:2 durch. Im Achtelfinale war dann jedoch Schluss, nach einer dürftigen Leistung beim Hamburger SV schied der Club verdientermaßen aus.

Erste Runde gegen Würzburger Kickers?

Alles Vergangenheit, die Karten - beziehungsweise die Loskugeln - werden neu gemischt. Im Teilnehmerfeld befinden sich alle Teams der 1. und 2. Bundesliga, die vier besten Teams der abgelaufenen Drittliga-Saison sowie alle Verbandspokalsieger. Die Lostöpfe verteilen sich auf alle Erstligisten sowie die vierzehn bestplatzierten Zweitligisten, zu denen auch der Club zählt. Alle Teams darunter befinden sich in Lostopf zwei und genießen in der ersten Runde Heimrecht.

Die ehemalige deutsche Nationalspielerin Nia Künzer, die am Samstagabend als Losfee fungiert, könnte beispielsweise ein lokales Duell gegen die Würzburger Kickers ziehen. In der 3. Liga landeten die Kickers zwar "nur" auf dem fünften Platz, am Ende qualifizierte sich der FWK mit einem 3:0-Erfolg im "Toto-Pokal" gegen Aschaffenburg für die neue Pokalsaison.

Wer am Ende der erste Gegner der neuen Pokal-Saison sein wird, erfahren wir ab 18 Uhr. Die ARD überträgt die Ziehung live im Fernsehen und im Stream.

Alle Teilnehmer der 77. Austragung des DFB-Pokals:

Topf 1: 1. FSV Mainz 05, 1. FC Nürnberg, Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, FC Augsburg, FC Bayern München, FC Schalke 04, Fortuna Düsseldorf, Hannover 96, Hertha BSC, RB Leipzig, SC Freiburg, TSG Hoffenheim, VfB Stuttgart, VfL Wolfsburg, SV Werder Bremen, 1. FC Köln, SC Paderborn, 1. FC Union Berlin, Hamburger SV, 1. FC Heidenheim, Holstein Kiel, Arminia Bielefeld, SSV Jahn Regensburg, FC St. Pauli, SV Darmstadt 98, VfL Bochum, Dynamo Dresden, SpVgg Greuther Fürth, Erzgebirge Aue

Topf 2: SV Sandhausen, FC Ingolstadt 04, 1. FC Magdeburg, MSV Duisburg, Hallescher FC, Karlsruher SC, SV Wehen Wiesbaden, VfL Osnabrück, FC Hansa Rostock, FC Würzburger Kickers, FC Energie Cottbus, KFC Uerdingen 05, 1. FC Kaiserslautern, VfB Eichstätt, SV Waldhof Mannheim, VfB Germania Halberstadt, SV Drochtersen/Assel, FC Viktoria 1899 Berlin, Chemnitzer FC, SV Rödinghausen, SSV Ulm 1846, FSV Wacker Nordhausen, Alemannia Aachen, VfB Lübeck, 1. FC Saarbrücken, SC Verl, KSV Baunatal, FC Oberneuland, TuS Dassendorf, SV Atlas Delmenhorst, FC 08 Villingen, FSV Salmohr