Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Donnerstag, 13.06.2019

Neue Heimat für das NachwuchsLeistungsZentrum

Foto: Sportfoto Zink

Es ist eines der Investments in die Zukunft des 1. FC Nürnberg: Die Talente des NachwuchsLeistungsZentrum bekommen ab Herbst 2019 eine neue Heimat.

Es entsteht ein neues Zuhause für den Club-Nachwuchs. Der 1. FC Nürnberg bezieht in unmittelbarer Nähe zum Sportpark Valznerweiher neue Räumlichkeiten in der Regensburger Straße 334. Ehemals beherbergte der ca. 1.200 Quadratmeter große Standort ein Hotel, das derzeit umgebaut und künftig bis zu 26 Jugendspieler des 1. FC Nürnberg beheimaten wird. 

„Wir werden durch die neue Unterkunft ab Herbst 2019 einen erheblichen Schritt in der Betreuung unserer Jugendspieler machen. Ziel ist es, eine innovative Infrastruktur zu schaffen, die nur wenige Fußballvereine in der Nachwuchsförderung bieten können“, erklärt Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg. „Wir wollen den 1. FCN zu einem der besten Adressen im deutschen Nachwuchsbereich machen. Die ausgewählten Trainer für unser NachwuchsLeistungsZentrum waren bereits ein Signal in diese Richtung.“

U15 bis U19 unter einem Dach

In Zukunft werden Club-Talente der Altersstufen U15 bis U19 alle unter einem Dach in Einzel- und Doppel-Apartments untergebracht. Fitness-, Aufenthalts- und Wohnräumlichkeiten für Hausaufgaben-Betreuung, Nachhilfe und Freizeitgestaltung wird es ebenso geben wie eine neue Küchen-Infrastruktur inklusive Speisesaal, die eigens bewirtschaftet wird und eine sportgerechte Rundum-Versorgung bieten soll.

Aktuell ist das neue Internat noch eine Baustelle. Im Herbst 2019 ist der Einzug geplant. Dann sollen auch diejenigen Talente am neuen Standort ihr zuhause finden, die derzeit noch am Sportpark Valznerweiher untergebracht sind. „Durch die Bündelung unserer Jugendspieler unter einem Dach erhoffen wir uns dauerhaft, die sportliche Wettbewerbsfähigkeit des 1. FCN zu steigern“, erläutert Niels Rossow die weiteren strategischen Investitionspläne des Club auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft, die er „als einen Baustein von vielen sieht.“

„Bestmöglich entwickeln“

Neben neuem 1. FCN-Fanshop und Ausbau der Infrastruktur am Sportpark Valznerweiher ist das neue Internat ein weiteres signifikantes Investitionsprojekt für den 1. FCN. Der Außenbereich des neuen Standortes bietet Raum, um eine zusätzliche Sport-Infrastruktur, wie einen Fußballtennis- oder Badmintonplatz zu schaffen. Zusätzliche Erweiterungen sind geplant. Das Konzept ist partizipativ angelegt, so dass die 1. FCN-Jugendspieler in die Planungen eingebunden werden. In den vergangenen Tagen gab es dazu einen ersten Workshop.

„Unser Nachwuchs ist unsere Zukunft. Wir wollen beim Club optimale Bedingungen für unsere Jugendspieler schaffen, damit wir sie bestmöglich ausbilden und entwickeln können. Unser Ziel ist es, uns auch durch eine intensivere Nachwuchsförderung mittelfristig in der Bundesliga zu etablieren“, sagt Sport-Vorstand Robert Palikuca und ergänzt: „Dazu gehört es, durch optimale Rahmenbedingungen die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, mehr jungen Talenten den Weg hin zum Profispieler zu ebnen.“