Business Mittwoch, 20.07.2022

Nachhaltige Zusammenarbeit: Club & VGN verlängern Kooperation um erstmals 5 Jahre

Fotos: Sportfoto Zink

Die bereits mehr als 30-jährige Kooperation zwischen FCN und VGN geht in eine weitere Verlängerung.

Umweltfreundlich und kostengünstig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln die Heimspiele des Club besuchen: Das wird für Fans auf ihrem Weg ins Max-Morlock-Stadion auch weiterhin möglich sein. 1991 begann die Kooperation des 1. FC Nürnberg mit dem VGN. Seitdem reisen tausende Club-Fans mit ihrem Stadionticket kostenlos mit Bus oder Bahn zu den Heimspielen des FCN an. Diesen Service können die Stadiongänger*innen mindestens fünf weitere Jahre nutzen: Club und VGN haben einen neuen, erstmals über fünf Jahre laufenden Vertrag unterzeichnet und dazu exklusiv Club-Mitglieder zu einem Meet & Greet mit Neuzugang Erik Wekesser eingeladen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Partnerschaft mit dem VGN so langfristig verlängern können. Das ist nicht nur ein klares Bekenntnis zu einem lokalen Partner und für unsere Club-Fans aus der ganzen Region. Die über 30-jährige Kooperation mit dem VGN ist vielmehr auch ein Meilenstein auf unserem Weg zum nachhaltigsten Fußballclub der Welt. Wir wollen den ökologischen Fußabdruck von Fans bei An- und Abreise möglichst klein halten und beim Ressourcenschonen vorangehen. Dafür brauchen wir den öffentlichen Nahverkehr, nachhaltige Verkehrskonzepte und Partner wie den VGN“, betont Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg.

Großes Einzugsgebiet

„Auch wir freuen uns sehr, dass der 1. FC Nürnberg sich schon seit über 30 Jahren als VGN-KombiTicket-Partner für den öffentlichen Verkehr einsetzt, dadurch zur Entlastung der Straßen und der Parkplätze beiträgt und natürlich auch zum Klimaschutz“, freut sich Andreas Mäder, Geschäftsführer VGN. „Erstmals schließen wir nun einen Vertrag über fünf Jahre – das ist ein gutes und wichtiges Signal für den Verkehr in unserer Region.“

Das Verbundgebiet der VGN umfasst auch das große Einzugsgebiet der FCN-Fans: von Bayreuth bis Lichtenfels, von Kitzingen bis Feuchtwangen, Treuchtlingen und Amberg. Alle Fans können die Eintrittskarte in diesem Einzugsgebiet als Fahrschein bereits fünf Stunden vor Anpfiff nutzen. Entspannung und Vorfreude auf das Spiel wird dadurch garantiert: Anreisende müssen sich nicht über Stau, Parkplatzsuche oder Parkgebühr den Kopf zerbrechen. Auch wer nach dem Spiel noch im Biergarten anstoßen will, muss sich keine Sorgen machen: Das Angebot gilt bis 3 Uhr am Folgetag. Dies beinhaltet die kostenlose Fahrt mit Bussen und Bahnen aus dem gesamten VGN-Gebiet.


]]>