Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Dienstag, 26.02.2019

Mixed Zone: Margreitter läuft, Jäger froh, Mathenia zuversichtlich

Am Dienstagnachmittag startete der FCN in die neue Trainingswoche, somit laufen nun auch die Vorbereitungen auf das Heimspiel gegen RB Leipzig. fcn.de hat die Nachrichten des Tages zusammengetragen.

  • Mathenia zu Gast bei FrankenFernsehen

Das Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf sorgte für viel Gesprächsstoff. Rote Karte, Eigentor, späte Niederlage: Am Drama geizte der Club mal wieder nicht. Ein Thema ist inzwischen abgehakt, Matheus Pereira hat sich bei der Mannschaft für seine unnötige Aktion entschuldigt. "Er ist Teil unserer Mannschaft und wir werden ihn stützen, weil wir ihn nach der Sperre auch wie jeden anderen brauchen", erzählte Christian Mathenia, der am Montagabend zu Gast in der Sportkabine des FrankenFernsehens (Hier geht's zum ganzen Beitrag) war. Ärgerlich war auch der Ausgleich. "Ich habe den Eindruck, dass sowas auch nur Teams passiert, die am Tabellenende stehen."

Zuvor entschärfte der Schlussmann wie schon gegen Dortmund mehrere brenzlige Situationen, bei Ewertons abgefälschtem Ball war Mathenia, der sich in guter Form präsentiert, dann machtlos. "Ich bin im Moment sehr gut drauf, meine Leistungen sind relativ stabil. Es freut mich, dass ich der Mannschaft helfen kann." Auf seine Leistung wird es höchstwahrscheinlich schon am Samstag wieder ankommen, dann ist mit RB Leipzig die nächste offensivstarke Mannschaft zu Gast. Mathenia traut seinem Team nach dem Punktgewinn gegen den BVB die nächste Überraschung zu: "Im Dortmund-Spiel hat man gesehen, dass es gegen uns sehr schwer wird, wenn wir unsere Defensiv-Leistung auf den Platz bringen. Leipzig verfügt wie Dortmund über eine ähnlich hohe Qualität, da braucht es wieder einen perfekten Tag."

  • Margreitter arbeitet am Comeback

Bei sonnigem Wetter und milden Frühlingstemperaturen nahm der Club die Vorbereitungen auf das Heimspiel gegen RB Leipzig (Sa., 02.03.19, 15.30 Uhr) auf. Rund 50 Zuschauer verfolgten eine intensive Trainingseinheit, das Team arbeitete viel mit dem Ball auf engem Raum. Während die Mannschaft auf dem Rasen ackerte, drehte eine Person alleine seine Runden: Georg Margreitter hat seine Muskelverletzung noch nicht vollends auskuriert. Bereits am Montag trainierte der Österreicher individuell, tags darauf absolvierte Margreitter eine Laufeinheit. "Wir hoffen, dass wir ihn in den nächsten Tagen teilweise ins Teamtraining integrieren können", sagte Cheftrainer Boris Schommers.

  • Goden und Pereira fehlten

Komplett ferngeblieben sind dem Trainingsplatz Kevin Goden und Matheus Pereira. Während Goden noch immer an seiner Verletzung aus dem Pokalspiel beim HSV laboriert, fiel der Brasilianer, der nach seiner Roten Karte in Düsseldorf intern empfindlich sanktioniert wurde, aufgrund eines Magen-Darm-Infektes aus.

  • Zwei Debütanten

Ein paar schöne Geschichten hatte das Spiel bei Fortuna Düsseldorf dann doch parat, wenngleich die zwei Protagonisten sich vermutlich erst mit ein paar Tagen Abstand darüber freuen konnten. Da wäre zunächst Löwens Traumtor zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung, das für den Junioren-Nationalspieler das Premieren-Tor in der Fußball-Bundesliga darstellte. "Für mich persönlich natürlich was Schönes, ich verzichte aber lieber auf das Tor, wenn wir dafür gewinnen", sagte Löwen nach dem Düsseldorf-Spiel.

Für einen anderen Akteur ging eine lange Wartenszeit zu Ende. Elf Minuten vor dem Ende wechselte Cheftrainer Boris Schommers Lukas Jäger ein, der nach über anderthalb Jahren seit seinem Wechsel an den Valznerweiher Bundesliga-Spielzeit bekam. "Es war ein schönes Gefühl. Ich habe lange darauf warten müssen, aber auch lange hart dafür gearbeitet. Ich bin froh, dass ich ein paar Minuten bekommen habe."

  • Trainer-Duo auf Fortbildung

Neben Goden und Pereira fehlte auch ein Duo aus dem Trainerteam, allerdings aus Bildungsgründen. Interims-Co-Trainer Marek Mintal weilt derzeit in der slowakischen Heimat, arbeitet weiter an seinem Trainerschein. In gleicher Mission ist Martin Scharrer aktuell beim DFB. Der 36-Jährige macht seinen Torwart-Trainerschein. Beide stoßen im Laufe der Woche zur Mannschaft und verstärken dann wieder das Trainerteam.

  • Steine für Vereine

Euer Vereinsgelände könnte mal dringend eine Auffrischung gebrauchen? Dann nutzt jetzt die große Chance: Ärmelsponsor Godelmann startet am Samstag, 02.03.19, zum zweiten Mal die Aktion "Steine für Vereine". Stellt in einer Bilder-Galerie oder einem kurzen Video dar, wieso euer Verein eine Renovierung benötigt - eurer Kreativität ist dabei keinerlei Grenze gesetzt. Per Voting gewinnt am Ende das Produkt mit den meisten Stimmen, der Verein kann sich dann auf einen Warengutschein im Wert von 5.000 Euro freuen. Hier gibt's alle Infos zur Aktion. Viel Erfolg!