Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Freitag, 24.07.2015

Mix aus Anspannung, Nervosität und Vorfreude

Foto: Sportfoto Zink

Endlich rollt der Ball wieder. Zum Saisonauftakt muss Trainer René Weiler auf sechs Spieler verzichten. Dennoch freut sich der Club-Coach auf den Start.

Der 1. FC Nürnberg gastiert am Montag, 27.07.15, zum Saisonauftakt beim SC Freiburg. Anpfiff der Partie im Schwarzwaldstadion ist um 20.15 Uhr. Der Vorbericht.

  • Die Situation

Ein Mix aus Anspannung, Nervosität und Vorfreude, so fasste Trainer René Weiler seine persönliche Gefühlslage vor dem Saisonauftakt zusammen. "Wir wollen starten und uns in Meisterschaftsspielen mit den anderen Mannschaften messen", erklärte der Club-Coach bei der Pressekonferenz am Freitag, 24.07.15, im Vorfeld der Partie beim SC Freiburg. Kurzum es kribbelt wieder.

Freiburg zum Saisonauftakt ist dabei gleich ein "richtiger Gradmesser", so der Club-Coach, weiß doch vor dem ersten Ligaspiel keine Mannschaft so recht, wo genau sie steht. Dennoch ist sich Weiler bewusst, was seine Spieler in Freiburg erwartet: "Eine Mannschaft, die sich den Abstieg nicht anmerken lässt und mit dem Publikum im Rücken nach vorne spielen wird."

  • Das Personal

Beim Saisonauftakt muss Weiler auf eine Reihe von Spielern verzichten. Raphael Schäfer, "Junior" Mössmer und Philipp Hercher fehlen ebenso wie Sebastian Kerk, der damit nicht gegen seinen ehemaligen Verein auflaufen kann.

Auch Laszlo Sepsi wird die Reise ins Breisgau nicht mit antreten. "Ich gehe aber davon aus, dass er nächste Woche ins Mannschaftstraining einsteigen wird", gab sich Weiler bezüglich des Rumänen optimistisch. Auch Tim Leibold, der teilweise mit der Mannschaft trainierte, "ist noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte", so der Schweizer und ist daher ebenso keine Option für die erste Partie.

  • Der Gegner

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga in der vergangenen Saison stand der SC Freiburg vor der anstehenden Spielzeit vor einen größeren Umbruch. Insgesamt 13 Spieler verließen den Verein, dafür kamen 14 teilweise neue Gesichter. Darunter fällt auch der Königstransfer Nils Petersen, der nach 9 Toren in 12 Partien in der vergangenen Saison fest von Werder Bremen verpflichtet wurde.

In der Vorbereitung konnten die Breisgauer die ersten vier Testspiele gegen unterklassige Mannschaften (Kehler FV, Freiburger FC, SV Kirchzarten, Allgäu-Auswahl) standesgemäß gewinnen. Anschließend folgten jedoch vier Partien ohne Erfolgserlebnis. Gegen Spartak Moskau (0:1), den SV Sandhausen (1:2), den FC St. Pauli (0:0) und den FC Malaga (0:1) gelang zudem nur ein Treffer.

  • Die Fakten

Bislang gab es in der zweiten Liga acht Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Allesamt gewann der Club. Die letzte Begegnung in Liga zwei fand ebenfalls an einem Montagabend, 23.03.09, statt. Damals siegte der Club nach einem Tor des kurz zuvor eingewechselten Dario Vidosic mit 1:0 an der Dreisam.

Schiedsrichter der Partie ist Tobias Stieler. Insgesamt rund 1.400 Fans werden den Club in Freiburg unterstützen. Alle Informationen zur An- und Abreise gibt's hier. Wer das Spiel nicht live im Stadion miterleben kann, hat die Möglichkeit, die Partie über den Twitter-Kanal des Club oder im Live-Ticker in der Mobile App zu verfolgen.

Spieldaten

1. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
6 : 3
SC Freiburg
8. Nils Petersen (Elfmeter) 1:0
11. Nils Petersen (Elfmeter) 2:0
13. Nils Petersen 3:0
41. Mike Frantz 4:0
61. Maximilian Philipp 5:3
90. Julian Schuster 6:3
1. FC Nürnberg
44. unbekannt 4:1
47. Hanno Behrens 4:2
53. Alessandro Schöpf (Elfmeter) 4:3
Stadion
Schwarzwald Stadion
Datum
27.07.2015 19:15 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Stieler
Zuschauer
23700

Aufstellung

SC Freiburg
Schwolow - Mujdza - Torrejón - Höhn - Günter - Abrashi - Höfler - Philipp (72. Kleindienst) - Frantz - Grifo (90. Schuster) - Petersen (85. Guédé)
Reservebank
Klandt, Föhrenbach, Hedenstad, Hufnagel, Schuster, Guédé, Kleindienst
Trainer
Christian Streich
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - ?? - Petrak - Hovland - Bulthuis - Behrens - Burgstaller - Stark (79. Sylvestr) - Schöpf - Gíslason (46. Polak) - Blum (87. Kutschke)
Reservebank
Rakovsky, Evseev, Füllkrug, Koch, Polak, Kutschke, Sylvestr
Trainer
René Weiler

Ereignisse

8. min Spielstand: 1:0
Nils Petersen

11. min Spielstand: 1:0
Hanno Behrens

11. min Spielstand: 2:0
Nils Petersen

13. min Spielstand: 3:0
Nils Petersen

41. min Spielstand: 4:0
Mike Frantz

44. min Spielstand: 4:1
unbekannt

46. min Spielstand: 4:1
Jan Polak kommt für Rúrik Gíslason

47. min Spielstand: 4:2
Hanno Behrens

53. min Spielstand: 4:3
Alessandro Schöpf

57. min Spielstand: 4:3
Amir Abrashi

60. min Spielstand: 4:3
Jan Polak

61. min Spielstand: 5:3
Maximilian Philipp

72. min Spielstand: 5:3
Tim Kleindienst kommt für Maximilian Philipp

77. min Spielstand: 5:3
unbekannt

79. min Spielstand: 5:3
Jakub Sylvestr kommt für Niklas Stark

84. min Spielstand: 5:3
Dave Bulthuis

85. min Spielstand: 5:3
Karim Guédé kommt für Nils Petersen

87. min Spielstand: 5:3
Stefan Kutschke kommt für Danny Blum

90. min Spielstand: 5:3
Julian Schuster kommt für Vincenzo Grifo

90.(+1) min Spielstand: 6:3
Julian Schuster