Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Fans Donnerstag, 13.12.2018

Mitmachen bei der Aktion "Menschenrechte grölen!"

Die Aktion „Menschenrechte grölen“ setzt ein Zeichen gegen Pauschalisierungen und Vorurteile. Im Caritas-Pirckheimer-Haus kann sich am 17. Dezember jeder einfinden, der sich im Namen der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte engagiert.

Die Menschenwürde ist unantastbar – damit der Artikel 1 des Grundgesetzes nicht in Vergessenheit gerät, können am Montag, 17.12.18, alle Organisationen, Gruppierungen und Einzelpersonen ein Zeichen setzen, die sich für eine offene Gesellschaft im Namen der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte engagieren.

Im Rahmen der Theaterinszenierung „My Own Secret Bubble. A Prison“ der Regisseurin Andrea Hintermaier findet um 18 Uhr eine Aktion mit Videodreh gemeinsam mit dem Fanprojekt Nürnberg statt. Schauspieler und Regisseur Gunnar Seidel wird dann gemeinsam mit allen Beteiligten die Aktion „Menschenrechte grölen“ proben, auf Video aufzeichnen und im Internet teilen.

Für das Miteinander

Ziel der Aktion ist nicht nur, die Menschenrechte zu grölen und somit zu feiern, sondern auch Begegnungen und Austausch zu ermöglichen, die sonst nicht stattgefunden hätten. Anmelden könnt ihr euch unter menschenrechtegroelen(at)web.de. Seid also dabei und sprecht euch gegen Stigmatisierung, Pauschalisierung und Vorurteile aus.