Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Vorbericht Freitag, 05.04.2013

Mit Selbstbewusstsein und Realismus

Michael Wiesinger ist fokussiert auf das Spiel gegen Mainz und schaut in der Tabelle nicht nach oben. Seiner Mannschaft macht er ein Kompliment.

Der 1. FC Nürnberg rangiert derzeit auf Tabellenplatz elf, der kommende Gegner FSV Mainz 05 ist Sechster. Soweit ist das noch nichts Besonderes. Dass der Elfte nach 27 Spieltagen nur vier Punkte hinter dem Sechsten liegt, dagegen schon. Um genauer zu sein: Seit Einführung der Drei-Punkte-Regel gab es das noch nie. Und weil die nur vier Zähler entfernten Mainzer als Sechster derzeit auf einem Europa-League-Platz liegen, musste auch Club-Trainer Michael Wiesinger am Freitag, 05.04.13, auf der Pressekonferenz vor dem Duell mit den 05ern Auskunft zum Thema Europa geben.

"Ich habe es ja schon einige Mal gesagt: Wir sind absolut realistisch", erklärte der Club-Trainer.  "Ich verschwende keine Energie darauf, das wäre nicht angebracht. Dass wir nicht auf den Europapokal schauen, heißt allerdings nicht, dass wir nicht selbstbewusst sind. Aber wir haben uns bewusst als Zielvorgabe gesetzt, die 40 Punkte zu erreichen." Fünf Zähler fehlen momentan noch zu dieser Marke. Gegen den FSV soll der nächste Schritt in diese Richtung gemacht werden.

Beide Teams mit Serien

Mit der Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel kommt allerdings ein harter Brocken nach Nürnberg. "Wir wissen, dass Mainz schwer zu bespielen ist, da steckt etwas dahinter. Sie spielen auswärts sehr stabil, es hat alles Hand und Fuß. Sie sind sehr flexibel und auch während einer Partie in der Lage, das System zu wechseln", so Michael Wiesinger. Erst eine Niederlage mussten die Rheinhessen in der Rückrunde hinnehmen – gegen den designierten Meister Bayern München. Seit sieben Spielen ist man ungeschlagen.

"Wir müssen konzentriert und hellwach sein und uns darauf einstellen, dass sie mit breiter Brust hierher kommen", sagte der Club-Trainer, der allerdings klarstellt: "Auch wir haben eine Serie vorzuweisen. Wir sind uns unserer Stärke bewusst." Achtmal in Folge blieb der Club zuletzt unbezwungen, länger ist nur der FC Bayern ohne Niederlage.

Lob für die Mannschaft

Die starke Leistung in der zweiten Halbzeit in Wolfsburg hat der Mannschaft weiteres Selbstvertrauen gegeben. "Das war klasse. Jeder hat sich beteiligt, da war Spielfreude zu sehen. Ich war beeindruckt, das hat die Mannschaft richtig gut gemacht. Das habe ich den Spielern auch gesagt", erklärte Michael Wiesinger. "Die Stimmung in der Mannschaft ist gut. Es gilt jetzt, das auch auf den Platz zu bringen."

Gegen Mainz kann der Club-Trainer bis auf die seit einiger Zeit schon fehlenden Timo Gebhart, Muhammed Ildiz, Adam Hlousek und Marcos Antonio personell aus dem Vollen schöpfen. "Wir werden versuchen, kompakt und in einer Ordnung zu stehen und den Weg nach vorne zu suchen", kündigte Michael Wiesinger an. "Der entscheidende Punkt ist, ein Maß von Offensive und Defensive zu finden. Auch mal was riskieren, aber nie das Spiel gegen den Ball vergessen."

Noch Tickets erhältlich

Fürs Spiel gegen Mainz rechnet der 1. FCN mit rund 36.000 Zuschauern. Noch gibt es Tickets an den bekannten Vorverkaufsstellen wie auch im Online-Ticketshop. Die Tageskassen am Spieltag werden ebenfalls geöffnet sein. Der Club empfiehlt allen Fans aufgrund der eingeschränkten Parkplatzsituation wegen des Nürnberger Frühlingsfestes eine frühzeitige Anreise oder die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Besucher mit einer ermäßigten Eintrittskarte werden gebeten, ihre Berechtigung zur Ermäßigung mit sich zu führen. Wer nicht vor Ort ist, kann die Partie natürlich auch von zu Hause aus im Twitter-Ticker auf fcn.de verfolgen.

Spieldaten

28. Spieltag, 1. Bundesliga 2012/2013
2 : 1
1. FC Nürnberg
54. Per Nilsson (Kopfball) 1:0
69. Per Nilsson 2:1
FSV Mainz 05
60. Nicolai Müller 1:1
Stadion
Grundig Stadion
Datum
07.04.2013 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Stieler
Zuschauer
35082

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Balitsch - Klose - Nilsson - Pinola - Simons - Chandler - Kiyotake (81. Frantz) - Feulner - Esswein (90. ERROR!) - Pekhart (88. Polter)
Reservebank
Rakovsky, ??, Plattenhardt, Frantz, Kanazaki, Mendler, Polter
Trainer
unbekannt
FSV Mainz 05
Wetklo - Pospech - Svensson - Noveski - Díaz - Baumgartlinger - Kirchhoff (80. Ivanschitz) - Müller - Zimling (80. Ede) - Soto (69. Choupo-Moting) - Szalai
Reservebank
Müller, Bell, Caligiuri, Ede, Ivanschitz, Risse, Choupo-Moting
Trainer
Thomas Tuchel

Ereignisse

54. min Spielstand: 1:0
Per Nilsson

57. min Spielstand: 1:0
Hanno Balitsch

60. min Spielstand: 1:1
Nicolai Müller

69. min Spielstand: 2:1
Per Nilsson

69. min Spielstand: 2:1
Eric Maxim Choupo-Moting kommt für Elkin Soto

80. min Spielstand: 2:1
Andreas Ivanschitz kommt für Jan Kirchhoff

80. min Spielstand: 2:1
Chinedu Ede kommt für Niki Zimling

81. min Spielstand: 2:1
Mike Frantz kommt für Hiroshi Kiyotake

87. min Spielstand: 2:1
Julian Baumgartlinger

88. min Spielstand: 2:1
Sebastian Polter kommt für Tomas Pekhart

89. min Spielstand: 2:1
Sebastian Polter

90.(+2) min Spielstand: 2:1
ERROR!Alexander Esswein