Profis Mittwoch, 08.09.2021

Mit Rückenwind und defensiver Stabilität

Foto: Sportfoto Zink

Drei freie Tage genossen unsere Spieler übers Wochenende, Länderspielpause sei Dank. Nach dem vielversprechenden Saisonauftakt nutzten die Club-Profis das sonnige Wetter, um die Köpfe etwas frei zu bekommen und die Akkus für die anstehenden Aufgaben neu zu laden. "Wir haben die Großeltern meiner Freundin besucht", verrät Christian Mathenia. "Wenn man mal ein freies Wochenende hat, nutzt man die Zeit gerne für sowas."

Die freie Zeit verdienten sich Mathenia & Co. allemal – der Club legte den besten Zweitligastart seit 21 Jahren hin. Der FCN-Keeper: "Der Saisonauftakt ist im Großen und Ganzen sehr positiv. Dementsprechend ging man mit einem guten Gefühl in die Pause." Dass die Bilanz bislang positiv ausfällt liegt auch an der ansehnlichen Defensivleistung. Keine Mannschaft kassierte weniger Gegentore, vier von sechs Pflichtspielen endeten "zu Null".

Cheftrainer Robert Klauß legte in der Saisonvorbereitung bereits früh ein Augenmerk auf die Abwehrarbeit. "Bereits im Trainingslager haben wir uns auch um die Abwehrarbeit gekümmert. Wir haben letzte Saison schon in nahezu allen Spielen bewiesen, dass wir vorne unsere Tore schießen. Wir wussten also, dass wir gute Siegchancen haben, wenn wir die Null halten. Daher haben wir da auch einen Fokus gesetzt", schildert Mathenia und lobt gleichzeitig das Abwehrverhalten seiner Vordermänner. "Die defensive Stabilität fängt bereits vorne an, da macht jeder einen guten Job."

Mit Rückenwind nach Regensburg

Auf eine gute Abwehrarbeit wird es nun auch in Regensburg ankommen. Keine Mannschaft schoss mehr Tore als die Jahn-Elf (12), die mit vier Siegen in Folge, unter anderem gegen Schalke, Kiel und Darmstadt, einen Traumstart hinlegte. Erst am fünften, dem letzten Spieltag, beendete der FC St. Pauli mit einem 2:0-Erfolg die Regensburger Siegesserie. "Wenn man diese Gegner schlägt, steht man zurecht da oben. Das ist eine sehr eingespielte und robuste Mannschaft, schon über Jahre. Es wird eine kampfbetonte und schwere Partie für uns, aber wir reisen mit viel Rückenwind nach Regensburg", weiß Mathenia. "Wenn wir unsere Leistung abrufen, haben wir gute Chancen zu gewinnen."


]]>