Profis Vorbericht Freitag, 14.02.2014

Mit Neugier ins Spiel beim Überraschungsteam

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FC Nürnberg reist am Sonntag zum FCA. Die Augsburger spielen bislang eine starke Saison. Club-Coach Gertjan Verbeek ist gespannt, wie seine Mannschaft in neuer Aufstellung auftreten wird.

Sonntagsspiel für den 1. FC Nürnberg. Der Club muss um 15.30 Uhr beim FC Augsburg ran. Die Gastgeber kämpfen mittlerweile sogar um einen Europacup-Platz. Der Vorbericht.

  • Die Situation

Mit den zwei Siegen in den ersten beiden Rückrundenspielen hat sich der 1. FC Nürnberg eindrucksvoll aus der Winterpause zurückmeldet und bestätigte den guten Eindruck auch bei der 0:2-Niederlage gegen den FC Bayern. Gegen den FC Augsburg wird Trainer Gertjan Verbeek seine Elf allerdings umbauen müssen, da mit Daniel Ginczek und Timothy Chandler zwei Stammkräfte ausfallen. "Die Mannschaft hat in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt. Wir sind neugierig, wie es funktioniert", so der Club-Coach.

Mit 17 Punkten rangiert der 1. FCN derzeit auf dem Relegationsplatz. Allerdings geht es im unteren Tabellendrittel inzwischen richtig eng zu. Von den auf Platz zwölf liegenden Frankfurter ist der Club nur vier Zähler entfernt. Und mittlerweile stecken auch Klubs wie Bremen und Stuttgart mittendrin im Abstiegskampf.

  • Das Personal

Fest steht, dass Daniel Ginczek und Timothy Chandler für lange Zeit fehlen werden. Auch Makoto Hasebe kommt für einen Einsatz in Augsburg noch nicht in Frage. Der Japaner soll kommende Woche wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren. Bereits wieder mittendrin ist dagegen Niklas Stark. Der Youngster soll nach seiner langen Pause allerdings behutsam herangeführt werden und wird deshalb gegen den FCA ebenfalls nicht im Aufgebot stehen.

Dafür kann Gertjan Verbeek auf die beiden Rückkehrer Emanuel Pogatetz und Per Nilsson bauen. Das Duo wird nach überstandener Knieverletzung im Kader stehen, "ob sie von Anfang an spielen, ist noch ungewiss", erklärte Verbeek auf der Pressekonferenz am Freitag, 14.02.14. Der Niederländer ließ auch offen, wer den durch Ginczeks Verletzung frei gewordenen Platz in der Offensive einnehmen wird. Sicher ist dagegen schon, dass Martin Angha hinten rechts verteidigen und damit sein Bundesliga-Startelfdebüt feiern wird. "Er hat das schon im Training gemacht und ist dort die beste Option", so Verbeek.

  • Der Gegner

Der FCA ist in dieser Spielzeit eine der positiven Überraschungen der Bundesliga. Von vielen Experten als Abstiegskandidat gehandelt, hielt das Team von Trainer Markus Weinzierl von Saisonbeginn an immer eine beruhigende Distanz zu den Abstiegsplätzen. In der Rückrunde sind die Fuggerstädter sogar noch ungeschlagen. Dem Remis in Dortmund zum Auftakt folgten zuletzt Siege gegen Bremen und in Stuttgart.

"Augsburg hat eine Idee, wie sie angreifen und verteidigen wollen. Und sie machen das alle gemeinsam. Jeder weiß, was der andere macht", sagte Gertjan Verbeek, der sich den Augsburger 4:1-Erfolg beim VfB Stuttgart am vergangenen Sonntag selbst vor Ort ansah.

  • Die Fakten

Rund 3.000 Club-Fans werden die Mannschaft nach Augsburg begleiten (hier geht's zur Fan-Info). Zudem werden auch etwa 60 MINI CLUBERER mit dabei sein (mehr Infos zu den MINI CLUBERERN). Bislang war die Fuggerstadt für den 1. FCN in der Bundesliga ein gutes Pflaster: 2012 gab's ein 0:0, im vergangenen Jahr gewann der Club mit 2:1. Von den bisherigen fünf Bundesliga-Aufeinandertreffen verlor der 1. FCN nur ein Spiel. Zwei Club-Akteure stehen vor einem Jubiläum: Markus Feulner könnte in Augsburg seine 150. Bundesligapartie bestreiten, Javier Pinola sogar sein 250. Pflichtspiel für den 1. FC Nürnberg. Schiedsrichter der Partie ist FIFA-Referee Dr. Felix Brych.

Spieldaten

21. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
0 : 1
FC Augsburg
1. FC Nürnberg
65. Josip Drmic (Kopfball) 0:1
Stadion
SGL Arena
Datum
16.02.2014 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Felix Brych
Zuschauer
30660

Aufstellung

FC Augsburg
Manninger - Verhaegh - Callsen-Bracker - Klavan - Ostrzolek - 18466 - Hahn - Vogt (68. Morávek) - 18466 - Werner (82. Thommy) - Milik (59. Ji)
Reservebank
Amsif, de Jong, Hong, Kohr, Morávek, Thommy, Ji
Trainer
Markus Weinzierl
1. FC Nürnberg
Schäfer - Angha - Nilsson - Pinola - Plattenhardt - Petrak - Mak (55. Gebhart, Pekhart81. ) - Feulner - Kiyotake (46. Campaña) - Hloušek - Drmic
Reservebank
Rakovsky, ??, Pogatetz, Campaña, Gebhart, Colak, Pekhart
Trainer
Gertjan Verbeek

Ereignisse

26. min Spielstand: 0:0
Hiroshi Kiyotake

27. min Spielstand: 0:0
Arkadiusz Milik

42. min Spielstand: 0:0
Josip Drmic

46. min Spielstand: 0:0
José Campaña kommt für Hiroshi Kiyotake

55. min Spielstand: 0:0
Timo Gebhart kommt für Robert Mak

59. min Spielstand: 0:0
Dong-Won Ji kommt für Arkadiusz Milik

65. min Spielstand: 0:1
Josip Drmic

67. min Spielstand: 0:1
Matthias Ostrzolek

68. min Spielstand: 0:1
Jan Morávek kommt für Kevin Vogt

81. min Spielstand: 0:1
Tomas Pekhart kommt für Timo Gebhart

82. min Spielstand: 0:1
Erik Thommy kommt für Tobias Werner

90.(+2) min Spielstand: 0:1
José Campaña

]]>