Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Dienstag, 26.05.2009

Mit Euch pack mer’s!

Club freut sich auf Energie! Spiel eins am Donnerstag um 18 Uhr. Cottbus wie Bayern …

„Spannende Zeiten!“ Club-Coach Michael Oenning fasst die Lage vor dem ersten Relegationsspiel beim FC Energie Cottbus in zwei Worte zusammen. Treffend wie immer! Und lenkt so auch schnell von der Frage eines Journalisten nach des Trainers auffälligem roten T-Shirt bei seinem Auftritt beim Blickpunkt Sport am Montag, 25.05.09, ab (Oenning: „Das nennt man bei uns Geschmacksbandbreite!“).

Die gute, alte Europacupregel kommt in der Relegation zum Einsatz. Das heißt: Auswärtstore zählen bei einem sonst unentschiedenen Stand am Ende doppelt. „Wir wollen ein gutes Ergebnis mitnehmen und natürlich mindestens ein Tor schießen“, verdeutlicht Oenning und ist sicher, dass nach dem Rückspiel am Sonntag „sich Qualität durchsetzt – das ist unser Ziel!“

Sieben TV-Kameras beäugen den Club

Dass alles etwas anders ist als sonst, verdeutlichte aber auch das Medienaufkommen bei der Pressekonferenz vor dem ersten Duell: Sieben TV-Kameras, wo sonst drei, vier sind – Energie Cottbus auf den Spuren von Bayern München …

„Dieses Spiel ist doch eine schöne Sache, da interessiert sich ganz Deutschland für uns“, freut sich auch Oenning. Und dabei hat der Coach all‘ seine „Oenninge“ sportlich wieder an Bord. Selbst Kapitän Andreas Wolf ist wieder ins Training eingestiegen (Oenning schmunzelnd: „Er hat bei den Torschussübungen gezeigt, dass er nichts verlernt hat“), ist aber selbstverständlich noch kein Thema für die beiden Spiele mit den Lausitzern.

„Respekt, aber keine Angst“

Vor denen hat Oenning „Respekt, aber keine Angst. Natürlich, das ist ein enges Stadion, da sind 22.000 Zuschauer, da wird es brennen. Aber wir sind auf alles vorbereitet!“ Die Vorfreude beim Club ist groß, und davon haben sich auch die rund 250 Fans beim Training am Dienstag am Sportpark Valznerweiher überzeugen können: konzentriert, aber doch entspannt bereiteten sich unserer Cluberer auf die Herausforderung FC Energie vor.

Die Cluberer sind optimistisch – wie es die Mannschaft vor dem Heimspiel gegen den TSV 1860 München ihren Fans mit dem Plakat vor dem Anpfiff deutlich gemacht hat: „Mit Euch pack mer’s!“

Radio Gong 97,1 live dabei, Public Viewing auf der Wöhrder Wiese

Das Match am Donnerstag gibt es natürlich wieder live bei Club-Medienpartner Radio Gong 97,1 aus dem Funkhaus Nürnberg. Mathias Zeck meldet sich live aus dem Stadion der Freundschaft! Und für alle anderen gibt's das große Public Viewing auf der Wöhrder Wiese, mit Unterstützung von Stadt Nürnberg, Funkhaus Nürnberg, Kulmbacher, Coca-Cola, werk:b.events und Franken TV. Bis zu 40.000 Fans können dort dabei sein und ihren Club so unterstützen!