Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 13.01.2011

"Mit einem Heimsieg ins neue Jahr starten!"

Rückrundenstart gegen Borussia Mönchengladbach. 37.000 Fans dabei. Anpfiff Samstag, 15.30 Uhr. Live im CLUBticker.

Am Samstag, 15.01.11, rollt der Ball zum ersten Mal im neuen Jahr auch in Nürnberg wieder. Pünktlich um 15.30 Uhr empfängt der 1. FC Nürnberg die Fohlen aus Gladbach im heimischen easyCredit-Stadion. 37.000 Fans haben sich für das erste Heimspiel des Jahres 2011 bereits angekündigt. Darunter auch 2.239 Anhänger aus Gladbach, die ihre Elf unterstützen wollen. Für alle Kurzentschlossenen gibt es im Service-Center am Stadion, am Spieltag ab 9.30 Uhr geöffnet, noch Tickets.

Während der Winterpause hat der Club im türkischen Belek die kurze Vorbereitungszeit genutzt, um den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde zu legen. "Die Winterpause war zwar ziemlich kurz, mit der Vorbereitung können wir aber dennoch sehr zufrieden sein!, resümiert Chef-Coach Dieter Hecking. Den Schwung aus dem erfolgreichen Trainingslager gilt es jetzt mit in den Ligaalltag zu nehmen. Club-Kapitän Andy Wolf freut sich im Interview auf CLUBtv auf die Rückrunde: "Wir sind natürlich heiß darauf, dass es wieder losgeht! Gladbach ist ein sehr wichtiges Spiel für uns."

Gladbach nicht zu unterschätzen

In der Tat könnte man mit einem Sieg gegen die Borussia den Abstand auf die Abstiegsränge komfortabel ausbauen und nebenbei auch noch einen Konkurrenten auf Distanz halten, auch wenn Dieter Hecking nach einer starken Vorrunde seiner Mannschaft "nicht nur nach unten blicken" will. Eines steht fest: Ein Selbstläufer wird das Spiel gegen den aktuellen Tabellenachtzehnten der Bundesliga nicht. Laut Hecking sind die Gladbacher durchaus höher einzuschätzen, als es der aktuelle Tabellenplatz vermuten lässt.

Fakt ist jedoch auch, dass der Gegner nach einer miserablen Vorrunde "gehörig unter Druck" steht, wie Dieter Hecking am Donnerstag, 13.01.11, auf der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Spiel analysiert. Allerdings weiß der Coach auch, dass mit Beginn der Rückrunde "alles wieder von vorne losgeht." Auch für Gladbach, die in der Winterpause gehörig in die Mannschaft investiert haben und deshalb schwer auszurechnen sind.

Verletzungssorgen auf beiden Seiten

Das Verletzungspech bleibt den Borussen allerdings auch im neuen Jahr treu. So muss Trainer Frontzeck nach dem Ausfall von Brouwers die Defensive erneut umstellen. Es winken Startelfdebüts für die beiden Neuzugänge Martin Strantzl und den Ex-Cluberer Havard Nordtveit. Auch in der Offensive sind die Fohlen mit Neuzugang Mike Hanke, den Dieter Hecking noch bestens aus gemeinsamen Hannoveraner Zeiten kennt, "nicht zu verachten". Hankes letzter Besuch im easyCredit-Stadion ist übrigens noch gar nicht so lange her: Am letzten Spieltag der Hinrunde unterlag er, damals noch im Dress von Hannover 96, dem Club mit 1:3.

Mit Verletzungssorgen muss sich vor dem Spieltag auch Dieter Hecking auseinandersetzen. So stehen dem Club-Trainer diesmal mit Bunjaku, Nilsson, Frantz und Gündogan ein Langzeitverletzter und drei Stammkräfte nicht zur Verfügung: "Es ist natürlich ärgerlich, dass vier Stammspieler verletzt sind. Ich habe aber keine Bedenken, denn die zweite Reihe hat im letzten Jahr deutlich aufgeholt", gibt sich der Coach dennoch optimistisch.

"Als Kollektiv den Ausfall kompensieren"

Besonders schmerzhaft trifft den Club die Verletzung von Mittelfeldmotor Ilkay Gündogan. Der Deutsch-Türke präsentierte sich im Trainingslager zuletzt in bestechender Form, muss nun allerdings aufgrund einer Mittelfußquetschung pausieren. "Ilkay ist nicht eins zu eins zu ersetzen. Aber als Kollektiv können wir seinen Ausfall kompensieren", meint Dieter Hecking.

Viel Verantwortung also, die nun vor allem auf die junge Garde des Club zukommt. Hecking findet jedoch, dass "gerade die jungen Spieler einen Schritt nach vorne gemacht haben und auf diese Verantwortung vorbereitet sind". Einer der erfahrenen Spieler, Marek Mintal, ist unterdessen für das Spiel gegen die Fohlen freigestellt, um in die USA zu reisen.

90 Minuten Bundesliga – 100% Club!

Das Ziel ist trotz der etwas angespannten Personallage ganz klar: "Wir wollen mit einem Heimsieg ins neue Jahr starten!" Mit Kompaktheit, frühen Balleroberungen und Bissigkeit in den Zweikämpfen, will der Club den Fohlen den Schneid abkaufen und einen Dreier zum Rückrundenauftakt einfahren. Schiedsrichter der Begegnung wird Babak Rafati sein. Der FIFA-Referee wird an der Seitenlinie von Thorsten Schiffner und Patrick Ittrich unterstützt, vierter Offizieller ist Wolfgang Walz.

Auch dieses Mal hält euch wie gewohnt die Pressestelle mit dem CLUBticker auf fcn.de auf dem Laufenden. Im Fernsehen übertragen wie immer SKY und Liga total! live, für das Radio ist Club-Medienpartner Gong 97,1 für euch vor Ort. Nach dem Spiel gibt es die Partie re-live und die Highlights auf CLUBtv. Schaut, hört und klickt euch rein – 90 Minuten Bundesliga - 100% Club!