Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Spielbericht Samstag, 21.07.2012

Mintal trifft im Abschiedsspiel

Club besiegt den BVB in Mareks Abschiedsspiel. Gelungener Abschied für das „Torphantom“.

Was für ein würdiger Abschied eines so großen Spielers. Mit einem satten 4:2 besiegte der Club den amtierenden Deutschen Meister aus Dortmund. Dabei führte Marek Mintal die Mannschaft als Kapitän auf den Platz und konnte selbst einen Treffer markieren. Trotz des durchwachsenen Wetters hatten 31.051 Fans und Zuschauer den Weg ins Nürnberger Stadion gefunden um ihr „Torphantom“ zu verabschieden.

Zwar konnten beide Mannschaften nicht in Bestbesetzung antreten, da immer noch einige Spieler im Urlaub sind oder mit der Nationalmannschaft bei Olympia weilen. Doch das schadete dem Spiel überhaupt nicht, beide Teams spielten angriffslustig nach vorne. So fiel schon in der 14. Minute der erste Treffer des Spiels, leider aus Club-Sicht auf der falschen Seite. Der Dortmunder Neuzugang Leonardo Bittencourt setzte sich auf der rechten Seite durch, Sebastian Kehl ließ aus achtzehn Metern mittiger Position Raphael Schäfer keine Chance .

Der Club unbeeindruckt

Die Nürnberger Mannschaft zeigte sich jedoch in keinster Weise beeindruckt von der Dortmunder Führung und spielte weiter munter nach vorne. Die erste dicke Chance hatte der Neu-Franke Roussel Ngankam. Timothy Chandler setzte sich auf seiner rechten Seite klasse gegen Großkreutz und Löwe durch und schlug seine Flanke direkt auf den Kopf des Neuzugangs - der konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Doch schon eine Minute später markierte der Club den Ausgleich. Der sehr agile Robert Mak schlug einen Freistoß aus dem Halbfeld auf den langen Pfosten, an dem sich Hanno Balitsch streckte und den Ball über die Linie grätschte.

Der Ausgleich in der 29. Minute war durchaus verdient, da die Nürnberger dem Meister aus Dortmund mindestens gleichwertig gegenüber traten. Im Folgenden entwickelte sich ein äußerst sehenswertes Spiel, bei dem beide Mannschaften zu ihren Chancen kamen. Kurz vor der Halbzeit wurde es dann richtig laut im Nürnberger Stadion. Alexander Esswein setzte sich auf seiner linken Seite sehenswert durch und zog in den Strafraum, wo er nur durch ein Foul zu stoppen war. Schiedsrichter Deniz Aytekin entschied auf Strafstoß und die Mintal-Rufe im Stadion waren unüberhörbar. Zum wohl letzten Mal trat der Slowake gegen einen Bundesligatorwart an. Doch auch hier behielt das „Torpahntom“ die Nerven und verwandelte sicher zum 2:1-Halbzeitstand.

Viele Wechsel nach der Pause

Nach der Pause brauchten beide Teams wieder eine gewisse Zeit, bis sie zu ihrem Spiel fanden. Club-Trainer Dieter Hecking brachte zur Halbzeit mit Sebastian Polter, Mike Frantz und Almog Cohen gleich drei neue Spieler, der BVB blieb unverändert. In der 61. Minute waren es die eingewechselten polnischen Nationalspieler Piszczek und Blaszczykowski die die Dortmunder wieder ins Spiel brachten. Piszczek legte den Ball von der Grundlinie in den Strafraum zurück, wo Blaszczykowski mit einem satten Rechtsschuss Raphael Schäfer überwand.

Um exakt 17.30 Uhr war es dann soweit: Unter tosendem Applaus wurde die Club-Legende Marek Mintal für den Stuttgarter Neuzugang Timo Gebhart ausgewechselt. Danach rückte das Spielgeschehen fast in den Hintergrund, da Marek mit seiner Ehrenrunde die Aufmerksamkeiten auf seiner Seite hatte. Doch auch auf dem Platz ging es ansehnlich weiter: In der 70. Minute konnte der Club erneut in Führung gehen, Torschütze war Sebastian Polter. Von rechts flankte Chandler in den Strafraum, Polter profitierte von einem Patzer des Dortmunder Abwehrspielers Neven Subotic und schob zur 3:2-Führung ein.

Frantz trifft fast mit dem Schlusspfiff

Die Dortmunder versuchten danach immer wieder gefährlich vor das Nürnberger Tor zu kommen, doch auch die Abwehr um Marcos Antonio wirkte äußerst souverän. Den Schlusspunkt in diesem denkwürdigen Spiel setzte Mike Frantz, der nach einer Ecke von Timo Gebhart Gäste-Keeper Weidenfeller mit einem strammen Schuss überwand. Es war ein verdienter Sieg des 1. FC Nürnberg über den amtierenden deutschen Meister und ein würdiger Abschied einer großen Legende.

Spieldaten

Testspiel, Testspiel 2012/2013
4 : 2
1. FC Nürnberg
1:1 Balitsch (29.), 2:1 Mintal (44., Foulelfmeter), 3:2 Polter (70.), 4:2 Frantz (88.)
Borussia Dortmund
0:1 Kehl (15.), 2:2 Blaszczykowski (62.)
Stadion
Stadion Nürnberg
Datum
21.07.2012 15:00 Uhr
Zuschauer
31051

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler (85. Klement), Klose (46. Cohen), Antonio, Pinola (67. Plattenhardt) - Simons (85. Korczowski), Balitsch (67. Kamavuaka) - Mak (67. Wießmeier), Mintal (63. Gebhart), Esswein (46. Frantz) - Ngankam (46. Polter)
Trainer
unbekannt
Borussia Dortmund
Weidenfeller - Kirch (60. Blaszczykowski), Subotic (76. Günter), Santana, Löwe - Kehl (60. Lewandowski), Bender - Bittencourt, Leitner, Großkreutz (60. Perisic) - Schieber (60. Pisczek)
Trainer
unbekannt

Ereignisse