Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Mittwoch, 22.10.2014

Marek Mintal beendet Trainerschein in der Slowakei

Zeitlich intensive Prüfungsvorbereitung bis Februar 2015 erfordert häufigere Präsenz in der Slowakei. Künftig "Springer" und Trainer der Trainingsgruppe "Nachwuchstalente".

Foto: Sportfoto Zink

Marek Mintal wird ab Montag, 27.10.14, seinen Trainerschein in der Slowakei beenden. Die dafür erforderlichen Blockseminare und Lehrproben erfordern eine deutlich erhöhte Präsenz des Co-Trainers der Mannschaft des 1. FC Nürnberg in seiner Heimat. Der Abschluss ist im Februar 2015 geplant.

"Marek muss alle 14 Tage an drei bis vier Tagen in der Woche Seminare besuchen und kann deshalb nicht am geregelten Trainingsbetrieb der Mannschaft teilnehmen", sagte Martin Bader, Vorstand für Sport & Öffentlichkeitsarbeit beim 1. FC Nürnberg, hinsichtlich der näher rückenden Prüfung und der damit verbundenen zeitlich intensiveren Einbindung.

"Bin dem Club und dem Chef-Trainer dankbar"

"Ich bin dem Club und Chef-Trainer Valérien Ismael dankbar, dass meinem Wunsch entsprochen wird und ich die Möglichkeit erhalte, meine berufliche Zukunft vorantreiben zu können. Als ich mich für den Weg der Trainerausbildung entschieden habe, war mir klar, dass gerade zum Ende hin der Zeitaufwand intensiver wird", erklärte der 37-Jährige mit Blick auf seine vorübergehende Abwesenheit. "Um die Doppelbelastung zu vermeiden, ist das momentan die bestmögliche, sinnvollste Lösung."

"Wir haben immer betont, dass wir Marek bei seiner Entwicklung als Trainer unterstützen wollen", fügte Martin Bader weiter an. Bereits im Jahr 2012 hatte Marek Mintal in seiner Heimat Slowakei mit der Trainerausbildung begonnen. Der ehemalige Torschützenkönig war mit Saisonbeginn 2013/14 als Co-Trainer in den Trainerstab der Lizenzmannschaft des 1. FC Nürnberg eingestiegen. Der Club ermöglichte ihm die parallele Ausbildung.

"Springer" und Trainer der Trainingsgruppe mit Nachwuchstalenten

Marek Mintal wird neben der Konzentration auf den Trainerschein in den nächsten Monaten während seiner kurzen Anwesenheitszeiten in Nürnberg als "Springer" die Trainingsarbeit der Trainer der U17, U19, U21 und der Lizenzmannschaft unterstützen. "Marek wird als Übungsleiter einer Trainingsgruppe mit jungen Talenten arbeiten, die beim Club künftig eine noch gezieltere Förderung erhalten", erläuterte Martin Bader. 

Geplant ist, dass Marek Mintal nach der erfolgreichen Absolvierung seines Trainerscheins wieder in den Trainerstab der Lizenzmannschaft integriert wird. Der Slowake spielte in der Spielzeit 2012/13 noch in der U23 des 1. FC Nürnberg in der Regionalliga Bayern. Nach 210 Liga-Einsätzen und 77 Toren für den Club (2003 bis 2011) beendete der Offensivspieler, der 2007 mit dem 1. FCN den Pokalsieg feierte, Ende Mai 2013 seine aktive Karriere als Spieler und war zuerst als Co-Trainer der U23 tätig.