Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
CLUB TV Stimmen zum Spiel Mittwoch, 13.05.2009

"Marek macht die Tore auch immer!"

fcn.de hat die Stimmen zum Spiel für euch!

Raphael Schäfer: „Das war heute ein Arbeitssieg, wir mussten alles in die Waagschale werfen. Spielerisch war das nicht schön, aber wir wollten mit aller Macht die Punkte behalten. Wir gucken weiterhin nur auf uns. Es bringt nichts, auf andere zu schauen. Es ist toll, dass wir wieder ohne Gegentor geblieben sind, aber umso weniger wir darüber reden, desto besser. Dann hält diese Serie hoffentlich auch.“

Marek Mintal: „Wenn ich die Chance bekomme, von Beginn an zu spielen, dann müssen wir Spieler das durch Leistungen zurückgeben. Die Rote Karte war mein Fehler, ich wollte das Spiel heute unbedingt gewinnen. Das war meine Revanche. Jetzt wartet eine schwere Partie auf uns in Rostock. Wir brauchen jetzt volle Konzentration bis zur letzten Sekunde. Es wird bis zum letzten Spieltag am 24.05. interessant bleiben.“

Pascal Bieler: „Wir haben uns jetzt super ran gekämpft in der Rückrunde, sind weiterhin oben mit dabei. Wir wollen die anderen Spiele nun auch noch gewinnen. Marek macht es auch immer! Wir hätten früher nachlegen müssen. Der Druck wurde dann zum Ende hin immer heftiger. Die anderen Ergebnisse interessieren mich nicht, wir gucken nur auf uns. Wir geben uns größte Mühe, als Team arbeiten wir gut. Natürlich lassen wir auch mal Chancen zu, aber dann ist Rapha immer zur Stelle. Unsere Defensive ist der Garant für den Erfolg; dazu die Tore vorne.“

Javier Pinola: „Wir haben gekämpft und hatten viele Chancen. Osnabrück war kein schöner Gegner. Wir haben zweimal getroffen, damit ist das unser Sieg! Wir sind ruhig geblieben, haben auf unsere Chancen gewartet: Marek hat dann wieder getroffen. Wir haben eine gute Phase, spielen ruhig und gut. Jetzt müssen wir gegen Rostock gewinnen, müssen so weiterspielen. Wir haben gute, junge Spieler. Stefan hat richtig gut gespielt. Natürlich ist es schwer, Dominic und Andy zu ersetzen, sie sind wichtige Spieler für uns. Aber wir haben heute wieder zu Null gespielt. Jetzt werden wir uns Ausruhen, Schlafen und eine Massage bekommen – wir werden alles tun für den nächsten Sieg.“

Osnabrück-Trainer Claus-Dieter Wollitz: "Gratuliert habe ich meinem Kollegen schon auf dem Platz. Wir haben ordentlich angefangen und hatten in den ersten 15 Minuten zwei gute Chancen. Das ist selten, weil Nürnberg dominant spielt. Das 0:1 ist aus Naivität entstanden - so hoch darf man das bei Nürnbergs individueller Klasse nicht verteidigen. Wir haben dann auch nicht mehr so zielstrebig nach vorne gespielt. In der zweiten Hälfte konnten wir uns keine zwingenden Chancen mehr erspielen. Beim 0:2 verlieren wir den Ball, den wir uns hart erkämpft haben, aber Mintal hat die Handlungsschnelligkeit, die man braucht. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir sind Drittletzter und ich glaube, wir haben die Substanz um die Klasse zu halten. Dem Club, Michael Oenning und Martin Bader wünsche ich alles Gute. Es wäre schön, wenn ihr die beiden letzten Spiele gewinnt, denn wir treffen nicht mehr auf direkte Konkurrenten und gegen Fürth haben wir 5:1 gewonnen - und gegen Aachen auch..."

Club-Trainer Michael Oenning: "Wir werden versuchen, euch zu helfen. Von den Gegnern, die hier aufgelaufen sind, war Osnabrück mit am überzeugendsten. Von der Kompaktheit und der Spielidee her ist das schon aller Ehren wert. Es ist erstaunlich wie wir einen Ausfall wie den von Dominic Maroh wegstecken können. Erstaunlich ist auch die Leistung eines Pinola, der nun seit acht Spielen mit neun Gelben Karten aufläuft. Wir haben heute zum richtigen Zeitpunkt die Tore geschossen. Bei Mareks Schussgenauigkeit trennt sich eben die Spreu vom Weizen. Wir haben jetzt alles in der Hand und werden Osnabrück helfen, wo wir können."

Spieldaten

32. Spieltag, 2.Bundesliga 2008/2009
2 : 0
1. FC Nürnberg
62. Marek Mintal 1:0
86. Marek Mintal 2:0
VfL Osnabrück
Stadion
EasyCredit-Stadion
Datum
13.05.2009 16:30 Uhr
Schiedsrichter
Markus Schmidt
Zuschauer
33507

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Diekmeier, Reinartz, Pinola, Bieler - Mnari, Kluge (88. Judt), Gygax (69. Risse) - Mintal, Boakye (62. Vidosic), Eigler
Reservebank
Judt, Perchtold, Reinhardt, Risse, Vidosic, Bunjaku, Klewer
Trainer
Michael Oenning
VfL Osnabrück
Berbig - Engel, Cichon, Omodiagbe, Schäfer - Peitz, de Wit, Thomik, Frommer (56. Sykora), Grieneisen - Reichenberger (67. Geißler)
Reservebank
Schuon, Sykora, Wessels, Heidrich, Bernhardt, Geißler, Touré
Trainer
Claus-Dieter Wollitz

Ereignisse

31. min Spielstand: 0:0
Henning Grieneisen

56. min Spielstand: 0:0
Fiete Sykora kommt für Nico Frommer

60. min Spielstand: 0:0
Thomas Cichon

61. min Spielstand: 0:0
Pascal Bieler

62. min Spielstand: 0:0
Dario Vidosic kommt für Isaac Boakye

62. min Spielstand: 1:0
Marek Mintal

66. min Spielstand: 1:0
Konstantin Engel

67. min Spielstand: 1:0
Tom Geißler kommt für Thomas Reichenberger

69. min Spielstand: 1:0
Marcel Risse kommt für Daniel Gygax

75. min Spielstand: 1:0
Konstantin Engel kommt für Marcel Schuon

80. min Spielstand: 1:0
Tom Geißler

86. min Spielstand: 2:0
Marek Mintal

88. min Spielstand: 2:0
Juri Judt kommt für Peer Kluge