Profis Sonntag, 14.03.2021

Lukas Mühls Zeit beim Club endet im Sommer

Foto: Sportfoto Zink

Der Club und Abwehrspieler Lukas Mühl haben sich darauf verständigt, den im Sommer auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

Im Sommer sind es zehn Jahre – fünf davon als Profi. Ähnlich wie Hanno Behrens hat auch Lukas Mühl in den zurückliegenden Jahren sehr viel beim 1. FC Nürnberg erlebt. Höhen wie Tiefen. Zum 30. Juni läuft der Vertrag des 24 Jahre alten Innenverteidigers beim Club aus. Ein elftes Jahr wird erst einmal nicht dazukommen.

"Wir hatten richtig gute, offene und ehrliche Gespräche mit Dieter Hecking“, sagt Mühl. „Dennoch habe ich mich dazu entschieden, den Verein schweren Herzens zu verlassen. Ich habe das Gefühl, dass ich einen Tapetenwechsel brauche und möchte ein neues Kapitel aufschlagen. Auch der Verein braucht neue Gesichter. Am Ende war es ein gemeinsamer Entschluss beider Seiten. Ich werde mich in den nächsten Wochen noch einmal voll reinhauen und bis zum Ende alles für diesen Verein geben.“

Über 100 Pflichtspiele für den FCN

Inklusive Bundesliga, 2. Liga und Relegation sowie DFB-Pokal kommt Mühl auf 127 Pflichtspiele für den FCN. Dabei erzielte er drei Treffer. „Wir hatten mit Lukas einen sehr guten Austausch über die Möglichkeiten einer gemeinsamen Zukunft“, erklärt Sportvorstand Dieter Hecking. „Schlussendlich sind wir übereingekommen, den Vertrag im Sommer nicht zu verlängern. Lukas, weil er nach so vielen Jahren beim Club etwas Neues machen möchte und wir, weil wir uns neu aufstellen wollen.“

Auch für Dich, lieber Lukas, gilt: noch sind es einige Wochen, die wir Dich bei uns haben. Erst nach Deinem letzten Spiel im Club-Trikot bekommst Du den Dank, den Du auch verdienst.


]]>