Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Donnerstag, 08.10.2015

Lockerer Testspielsieg gegen St. Gallen

Foto: Sportfoto Zink

Der Club gewinnt das Testspiel gegen den Schweizer Erstligisten souverän mit 2:0.

Der 1. FC Nürnberg hat die Länderspielpause für ein Testspiel genutzt. Der Club traf am Donnerstag, 08.10.15, auf den FC St. Gallen und setzte sich gegen den von Joe Zinnbauer trainierten Schweizer Erstligisten mit 2:0 (1:0) durch. Die Tore für den Club erzielte Jan Polak vor und Stefan Kutschke per Elfmeter nach der Pause.

Der 1. FCN erwischte vor rund 300 Zuschauern am Sportpark Valznerweiher einen perfekten Start. Nach einer Ecke von Niclas Füllkrug stieg Jan Polak am ersten Pfosten hoch und köpfte zur frühen Führung ein (3.). Der Club war auch in der Folge das spielbestimmende Team und zwang die Gäste durch ein frühes Pressing immer wieder zu Fehlern.

Hercher und Erras in der Startelf

In der 5. Minute tauchte Guido Burgstaller frei vor Gästekeeper Marcel Herzog auf, der jedoch gut reagierte. Wenig später eroberte Burgstaller das Leder, passte auf Jakub Sylvestr, dessen Schuss aus 14 Metern jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei strich (11.). Nach 25 Minuten kam St. Gallen etwas besser ins Spiel, die klareren Chancen hatte aber weiterhin der Club.

Nach einer halben Stunde schickte Polak Sylvestr auf der linken Seite. Die Hereingabe des Slowaken setzte Füllkrug knapp am Tor vorbei (30.). Kurz darauf verzog Youngster Philipp Hercher, der wie Patrick Erras in der Startelf stand, nach Vorarbeit von Burgstaller knapp (34.). Kurz vor der Pause vergab Sandro Gotal die einzige nennenswerte Chance der Gäste, so dass es mit einer verdiente Club-Führung in die Kabinen ging.

Kutschke trifft vom Punkt

Auch nach dem Seitenwechsel diktierte der Club das Geschehen - und erhöhte in der 61. Minute auf 2:0. Ondrej Petrak wurde nach einer schönen Kombination im Strafraum zu Fall gebracht. Der eingewechselte Stefan Kutschke verwandelte den folgenden Elfmeter sicher.

In der Schlussphase hatte die Weiler-Elf dann einige Möglichkeiten, das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben. Kevin Möhwald scheiterte nach einem sehenswerten Alleingang an Herzog (72.), Kutschke (74.) und Füllkrug (81.) köpften über das Tor und auch Danny Blum konnte Gäste-Schlussmann Herzog nicht mehr überwinden (86.).

"Verdient gewonnen"

"Wir haben ordentlich nach vorne gespielt und hätten noch das eine oder andere Tor mehr machen können", erklärte Trainer René Weiler. "Wir haben das Spiel bestimmt und verdient gewonnen. Ich bin zufrieden."

 

Das Spiel in der Statistik:

1. FC Nürnberg - FC St. Gallen 2:0 (1:0)

1. FCN: Rakovsky (46. Kirschbaum) - Koch (70. Brecko), Erras, Margreitter, Leibold (78. Evseev) - Petrak, Polak (64. Behrens) - Hercher (46. Blum), Burgstaller (64. Möhwald), Füllkrug - Sylvestr (57. Kutschke)

Tore: 1:0 Polak (3.), 2:0 Kutschke (61., Elfmeter)

Schiedsrichter: Benjamin Brand
Zuschauer: 300

Spieldaten

Testspiel, Testspiele 2015/2016
2 : 0
1. FC Nürnberg
1:0 Polak (3.), 2:0 Kutschke (61., Elfmeter)
FC St. Gallen
Stadion
Sportpark Valznerweiher
Datum
08.10.2015 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Benjamin Brand
Zuschauer
300

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Rakovsky (46. Kirschbaum) - Koch (70. Brecko), Erras, Margreitter, Leibold (78. Evseev) - Petrak, Polak (64. Behrens) - Hercher (46. Blum), Burgstaller (64. Möhwald), Füllkrug - Sylvestr (57. Kutschke)
Trainer
René Weiler
FC St. Gallen
unbekannt
Trainer
unbekannt

Ereignisse