Profis Donnerstag, 08.04.2021

Lerneffekt und Glücksbringer

Foto: Sportfoto Zink

Zwei Spiele, vier Punkte, dazu ein Tor und eine Vorlage vom Papa: die Ausbeute des frischgeborenen Valentini-Nachwuchses ist aller Ehren wert. Der zweite Sohn von Enrico Valentini kam kurz vor dem Derby zur Welt – und scheint seinen Vater zu beflügeln. "Vielleicht ein bisschen", räumt "Vale" schmunzelnd ein, ergänzt aber darüber hinaus auch: "Mir war unabhängig davon klar, dass ich mehr machen muss und kann."

Dem Club-Kapitän und der gesamten Mannschaft gelang es, gegen den SC Paderborn an die ordentliche Derby-Leistung anzuknüpfen. Dabei half auch der Lerneffekt aus dem späten Gegentor am Ronhof. "Daraus haben wir definitiv gelernt. Gegen Paderborn haben wir am Ende nichts Großartiges mehr zugelassen. Auch, weil Georg, Hanno und Olli nochmal zusätzliche Stabilität brachten", lobt Valentini seine Teamkollegen.

"Jeder Einzelne hat sich kritisch hinterfragt"

Generell blickt der FCN auf einen positiven Lauf zurück: erstmals in dieser Saison ist der Club seit drei Spielen ungeschlagen, darüber hinaus setzte es an den vergangenen sechs Spieltagen nur eine Niederlage (in Düsseldorf). "Jeder Einzelne hat sich kritisch hinterfragt und geschaut, was er besser machen muss. Dadurch haben wir mehr Intensität auf den Platz bekommen, die uns stark macht", stellt der Rechtsverteidiger fest, der zudem einen weiteren Faktor in der fleißigen Arbeit des Trainerteams ausmacht: "Sie machen sich wirklich den ganzen Tag Gedanken, zerbrechen sich den Kopf und schauen sich unsere Spiele mehrmals an. Sie haben einen großen Anteil daran."

Die von "Vale" angesprochene Intensität wird auch am Sonntag gefordert sein, um den positiven Lauf fortzusetzen. Dann gastiert die Elf von Cheftrainer Robert Klauß bei den Würzburger Kickers. Valentini: "Dort müssen wir nochmal mehr machen als die Spiele zuvor. Ein Sieg wäre sehr wichtig." Dagegen hätte auch sicher der neue Nachwuchs nichts, der seine Ungeschlagen-Serie mit einem Erfolgserlebnis am Sonntag weiter ausbauen könnte.


]]>