Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Sonntag, 04.10.2015

Leipzig - 1. FCN: Stimmen zum Spiel

Foto: Picture Alliance

Nach dem packenden Spiel in Leipzig fasst fcn.de die Aussagen der Beteiligten zusammen.

René Weiler: "Es war ein turbulentes Spiel. Das hätte man nach der ersten Halbzeit nicht mehr unbedingt gedacht. Wir hatten gute erste fünf Minuten. Aber mit dem ersten Steilpass ist das geschehen, was eigentlich nicht hätte geschehen dürfen. Wenn man dann nach 15 Minuten mit einem Mann weniger 0:3 zurück liegt, dann gibt es nur eines: Schadensbegrenzung. Das ist uns gut gelungen. Wir wollten gut verteidigen und die wenigen, sich bietenden Chancen nutzen. Ich muss der Mannschaft ein großes Kompliment machen. Sie hat eine große Moral gezeigt und hätte am Ende einen Punkt verdient gehabt."

Ralf Rangnick (RB Leipzig): "Es war ein völlig verrücktes Spiel. Wir haben in der ersten halben Stunde alles gezeigt, was wir uns vorgenommen haben. Wenn man dann nach 15 Minuten 3:0 führt, sollte eigentlich nichts mehr anbrennen. Das haben wir uns in der Pause auch vorgenommen, wir wollten zu Null spielen. Wir haben dann allerdings nicht mehr die richtigen Mittel gefunden, waren zu unpräzise und bei den beiden Standards unaufmerksam. Am Ende hatten wir tatsächlich noch Glück. Das Unentschieden war möglich, das müssen wir eingestehen."

Niclas Füllkrug: "Schade, dass es nicht mehr zu einem Punkt gereicht hat. Ich hatte vor dem Abseitstor noch die Möglichkeit, das 3:3 zu machen. Dann nehmen wir hier noch ein Unentschieden mit. Wir haben uns nach der Pause in Unterzahl gut präsentiert und waren am Ende die bessere Mannschaft. Der Punkt wäre verdient gewesen."

Hanno Behrens: "Die Anfangsphase war natürlich bitter mit der Roten Karte und dem schnellen 0:3-Rückstand. Wie wir die Tore kassiert haben, war zu naiv. In der zweiten Halbzeit haben wir aber ein gutes Spiel gemacht und waren nah dran am Punktgewinn. Dass wir mit zehn Mann beinahe noch einen Drei-Tore-Rückstand aufgeholt haben, zeigt, dass die Mannschaft Charakter hat."

Raphael Schäfer: "Nach den ersten Minuten dachte ich, ich wäre im falschen Film. Aber wir haben uns dann stabilsiert und uns mit Kampf ins Spiel eingebracht. Schade, dass wir dafür nicht belohnt wurden, vor allem weil wir so lange in Unterzahl gespielt haben."

Spieldaten

10. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
3 : 2
RB Leipzig
8. Dominik Kaiser (Elfmeter) 1:0
11. Davie Selke 2:0
16. Davie Selke 3:0
1. FC Nürnberg
62. Dave Bulthuis 3:1
76. Niclas Füllkrug 3:2
Stadion
Red Bull Arena Leipzig
Datum
04.10.2015 12:30 Uhr
Schiedsrichter
Christian Dingert
Zuschauer
29987

Aufstellung

RB Leipzig
Coltorti - Klostermann, Orban, Compper (85. 18466), Halstenberg - Demme, Ilsanker, Sabitzer, Kaiser, Bruno (62. Quaschner) - Selke (61. Poulsen)
Reservebank
Bellot, Jung, 18466, Teigl, Kalmar, Poulsen, Quaschner
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg
Schäfer - Brecko (87. Polak), Hovland, Margreitter, Sepsi (35. Bulthuis) - Behrens, Leibold, Schöpf, ??, Burgstaller - Blum (72. Füllkrug)
Reservebank
Rakovsky, Bulthuis, Füllkrug, Gíslason, Petrak, Polak, Sylvestr
Trainer
René Weiler

Ereignisse

7. min Spielstand: 0:0
Georg Margreitter

8. min Spielstand: 1:0
Dominik Kaiser

9. min Spielstand: 1:0
Davie Selke

11. min Spielstand: 2:0
Davie Selke

16. min Spielstand: 3:0
Davie Selke

28. min Spielstand: 3:0
Massimo Bruno

35. min Spielstand: 3:0
Dave Bulthuis kommt für Laszlo Sepsi

39. min Spielstand: 3:0
Marcel Sabitzer

61. min Spielstand: 3:0
Yussuf Poulsen kommt für Davie Selke

62. min Spielstand: 3:0
Nils Quaschner kommt für Massimo Bruno

62. min Spielstand: 3:1
Dave Bulthuis

69. min Spielstand: 3:1
Guido Burgstaller

72. min Spielstand: 3:1
Niclas Füllkrug kommt für Danny Blum

72. min Spielstand: 3:1
Alessandro Schöpf

76. min Spielstand: 3:2
Niclas Füllkrug

85. min Spielstand: 3:2
18466 kommt für Marvin Compper

87. min Spielstand: 3:2
Willi Orban

87. min Spielstand: 3:2
Jan Polak kommt für Miso Brecko