Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 16.04.2016

"Die Enttäuschung ist riesig"

Foto: Sportfoto Zink

Nach der Partie bei den Badenern fasst fcn.de die Stimmen der Beteiligten zusammen.

René Weiler: "Der Sieg war wohl nicht ganz unverdient für den KSC. Wir sind natürlich nicht zufrieden. Wir haben mit dem Tor gut begonnen, der KSC hat es allerdings trotzdem gut gemacht zu Beginn. Nach 15 Minuten kamen wir dann zu Chancen und müssen eigentlich das zweite Tor nachlegen. Stattdessen kriegen wir zu einem ungünstigen Zeitpunkt den Ausgleich. Mit der zweiten Halbzeit können wir nicht zufrieden sein. Trotzdem wog das Spiel hin und her. Nach einem Konter dann das 1:2 zu kassieren, ist nicht schön. Jetzt müssen wir uns so schnell wie möglich sortieren und alles dran setzen, wieder zu punkten."

Markus Kauczinski (Karlsruher SC): "Ich freue mich über den zweiten Heimsieg in Folge, denn wir haben unsere Fans hier zu Hause in dieser Saison nicht immer verwöhnt. Wir waren von Beginn an gut im Spiel, auch wenn wir früh in Rückstand geraten sind. In der zweiten Halbzeit haben wir nochmal zugelegt, auch wenn wir nicht viele Großchancen hatten. Am Ende wurden wir belohnt für den Aufwand und unser Anrennen."

Miso Brecko: "Wir haben gut angefangen. Nach dem 1:0 hatten wir in Halbzeit eins noch gute Möglichkeiten für den zweiten Treffer. Der KSC hatte bis zum Ausgleich kaum Chancen. Die zweite Halbzeit waren wir heute schwach, obwohl wir uns in der Pause viel vorgenommen hatten. Insgesamt war das heute von uns allen zu wenig."

Hanno Behrens: "Es ist dumm gelaufen heute. Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt und müssen das 2:0 machen. Im Gegenzug kriegen wir das 1:1, kurz vor der Pause. In der zweiten Hälfte hat uns die Kraft und auch das Quäntchen Glück gefehlt, wie beim Pfostenschuss. Nächste Woche geht es weiter. In den letzten vier Spielen werden wir alles geben."

Sebastian Kerk: "Das ist sehr ärgerlich, die Enttäuschung ist riesig. Wir haben uns nach der letzten Woche mehr vorgenommen. Wir sind mit dem 1:0 auch gut gestartet, konnten die Art und Weise aber nicht über 90 Minuten halten. Wir hätten einfach eine unserer Chancen nutzen müssen. Beim KSC hat es am Ende einmal geklingelt und bei uns eben nicht."

Spieldaten

30. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
2 : 1
Karlsruher SC
43. Jonas Meffert 1:1
86. Manuel Torres (Kopfball) 2:1
1. FC Nürnberg
3. Bjarne Thoelke (Eigentor) 0:1
Stadion
Wildparkstadion
Datum
16.04.2016 12:00 Uhr
Schiedsrichter
Sascha Stegemann
Zuschauer
17900

Aufstellung

Karlsruher SC
Vollath - Valentini - Thoelke - Gulde - Sallahi - Peitz - Meffert - Torres - Prömel (46. Barry) - Yamada (64. Gouaida) - Diamantakos (90. Hoffer)
Reservebank
Orlishausen, 18466, Traut, Barry, Gouaida, Hoffer, Nazarov
Trainer
Markus Kauczinski
1. FC Nürnberg
Rakovsky - Brecko - Margreitter - Hovland - Sepsi - Behrens - Petrak (89. Teuchert) - Blum (56. Stieber) - Burgstaller - Kerk (63. ERROR!) - Füllkrug
Reservebank
Kirschbaum, Mössmer, Gíslason, ??, Stieber, Hercher, Teuchert
Trainer
René Weiler

Ereignisse

3. min Spielstand: 0:1
Eigentor: Bjarne Thoelke

15. min Spielstand: 0:1
Danny Blum

25. min Spielstand: 0:1
Hanno Behrens

39. min Spielstand: 0:1
Grischa Prömel

43. min Spielstand: 1:1
Jonas Meffert

46. min Spielstand: 1:1
Boubacar Barry kommt für Grischa Prömel

56. min Spielstand: 1:1
Zoltan Stieber kommt für Danny Blum

63. min Spielstand: 1:1
ERROR!Sebastian Kerk

64. min Spielstand: 1:1
Mohamed Gouaida kommt für Hiroki Yamada

86. min Spielstand: 2:1
Manuel Torres

87. min Spielstand: 2:1
Manuel Torres

89. min Spielstand: 2:1
Cedric Teuchert kommt für Ondrej Petrak

90. min Spielstand: 2:1
Erwin Hoffer kommt für Dimitris Diamantakos