Profis Spielbericht Samstag, 02.10.2021

Keine Tore am Samstagabend

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FC Nürnberg trennt sich von Hannover 96 vor 24.211 Zuschauer mit 0:0 und bleibt damit auch im 9. Saisonspiel ungeschlagen.

  • Das Personal

FCN: Mathenia, Valentini, Schindler, Sörensen, Handwerker, Geis, Nürnberger (46. Krauß), Tempelmann, Möller Daehli (90.+3 Fischer), Dovedan, Shuranov (75. Schäffler)

Im letzten Spiel vor der Länderspielpause verzichtete Klauß auf große Rotation und nahm nur einen Wechsel in der Startelf vor: Shuranov kam für Krauß ins Team. Geis übernahm wie gewohnt den Part zentral vor der Abwehr und wurde von Tempelmann und Nürnberger flankiert. Vorne agierte Shuranov in der Sturmmitte, während Dovedan und Möller Daehli immer wieder rochierten.

Zur Pause ersetzte Krauß Nürnberger und übernahm dessen Part. Eine Viertelstunde vor dem Ende gab es den nächsten positionsgetreuen Wechsel, als Schäffler für Shuranov kam. In der Nachspielzeit kam noch Fischer für Möller Daehli.

  • Die Highlights

8. Minute: Doppelchance für Hannover! Auf der rechten Seite wird Beier an der Außenlinie steil geschickt und bringt den Ball scharf in die Mitte. An der Strafraumgrenze trifft Maina zunächst den Ball nicht richtig. Von links kommt aber direkt eine Flanke zurück ins Zentrum, die Kerk mit dem Kopf direkt nimmt, jedoch an Mathenia scheitert.

17. Minute: Nächster Abschluss der Niedersachsen durch Außenverteidiger Dehm. Ernst leitet den Eingriff über die linke Seite ein, Maina wird in Szene gesetzt, der den Ball scharf in die Mitte befördert. Die abgefälschte Hereingabe landet bei Dehm, der aus etwa 20 Metern links am Tor vorbeischießt. Hannover gehört hier die Anfangsphase!

24. Minute: Erster Torschuss des Club in dieser Partie. Nach einem Hannoveraner Ballverlust vor dem Nürnberger Strafraum schaltet der FCN über Möller Daehli und Shuranov schnell um. Einen Pass in die Tiefe erläuft Dovedan gegen seinen Gegenspieler, kann mit seinem Schuss aus spitzem Winkel 96-Keeper Zieler aber nicht wirklich gefährden.

27. Minute: Wieder Gefahr im Strafraum von Mathenia. Eine Flanke von Hult kann Schindler nicht erreichen, der Ball prallt von einem Nürnberger Richtung eigenes Tor, geht aber knapp vorbei. Die folgende Ecke bringt nichts ein.

33. Minute: Große Chance für Shuranov! Einen weiten Ball aus der eigenen Hälfte legt Dovedan mit dem Kopf zurück auf Shuranov, der das Spielgerät aber in schwieriger Höhe direkt nehmen muss. Sein Abschluss aus circa 13 Metern geht über das Tor.

45. Minute: Nach einem Einwurf von Valentini schaltet der Club schnell, auf der rechten Seite kann sich Möller Daehli gegen einen Verteidiger durchsetzen und zieht in den Strafraum. Sein scharfer Schuss aus spitzem Winkel knallt an den Außenpfosten, da wäre Zieler nicht rangekommen!

56. Minute: Nach einem Pass aus der eigenen Hälfte von Geis auf Tempelmann dribbelt der Mann mit der Nummer sechs los, schüttelt drei Gegenspieler ab und schließt von der Strafraumgrenze ab. Sein Abschluss ist aber etwas zu hoch angesetzt und landet über dem Querbalken.

58. Minute: Dovedan holt mit einer Einzelaktion und dem Abschluss aus 20 Metern einen Eckball heraus. Die Standardsituation von Geis wird zunächst von einem Niedersachsen entschärft, der Nachschuss von Kapitän Valentini geht rechts am Tor vorbei.

63. Minute: Der nächste Angriff über Dovedan. Der wuselige Angreifer wird diesmal von Sörensen im Mittelkreis angespielt, dreht nach vorne auf und geht ins Dribbling. Dann setzt er den rechts mitgelaufenen Krauß in Szene, dessen Abschluss kann Zieler zur Ecke abwehren.

64. Minute: Erste gefährliche Aktion im Nürnberger Strafraum. Eine Ecke von Kerk überrascht Innenverteidiger Sörensen, dessen Kopfball haarscharf am eigenen Kasten vorbeirauscht.

66. Minute: Die vermeintliche Führung für den Club! Einen Konter spielt der FCN eigentlich ideal zu Ende. Tempelmann treibt den Ball weit aus der eigenen Hälfte bis zum gegnerischen Sechzehner und legt quer auf Dovedan. Sein scharfer Pass vors Tor rutscht durch zu Tom Krauß, der mit seinem strammen Flachschuss ins Gehäuse trifft. Das Tor wird aber wegen einer Abseitsstellung von Dovedan zurückgenommen.

77. Minute: Tempelmann bedient den eingelaufenen Möller Daehli am Strafraumrand. Der Abschluss des Norwegers fliegt aber knapp rechts am Pfosten vorbei, da fehlte nicht viel!

79. Minute: Platzverweis für den FCN. Dovedan sieht nach einer fragwürdigen Entscheidung die zweite gelbe Karte in der zweiten Halbzeit. Der Club ist nun für die restliche Spielzeit also in Unterzahl.

  • Das Fazit

Der Club begann schwungvoll und drängte die Gäste gleich mal hinten rein. Nach ein paar Minuten hatte sich Hannover gefunden und übernahm mehr und mehr die Initiative, was auch an vielen einfachen Nürnberger Ballverlusten lag. Der Club ließ in dieser Phase viele Abschlüssen und Bälle in den Strafraum zu. Nach einer halben Stunde fand die Klauß-Elf dann besser rein und sorgte immer wieder für gefährliche Momente und war bis zum Pausenpfiff das dominantere Team.

Der FCN kam erneut gut aus der Pause, Hannover hielt zunächst dagegen, doch dann wurde der Club immer drückender. Die Folge: In Minute 66 jubelten Krauß und Co., doch nach Überprüfung wurde der Treffer wegen einer hauchzarten Abseitsposition wieder annulliert. Der Club blieb danach am Gaspedal, musste aber nach Dovedans Platzverweis die letzten zehn Minuten in Unterzahl agieren. Schindler und Co. standen nun deutlich tiefer und warfen sich in alle Bälle. Hannover fand keine Lücke mehr, so dass es am Ende beim 0:0 blieb.

  • Die Statistiken
NürnbergHannover
Ballbesitz in %4654
Schüsse1512
Schüsse aufs Tor21
Ecken67
gewonnene Zweikämpfe in %4060
angekommene Pässe in %7378

Spieldaten

9. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
0 : 0
1. FC Nürnberg
Hannover 96
Stadion
Datum
02.10.2021 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Reichel
Zuschauer
24211

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Schindler - Sörensen - Handwerker - Geis - Nürnberger (46. Krauß) - Tempelmann - Møller Dæhli (90. Fischer) - Dovedan - Shuranov (75. Schäffler)
Reservebank
Klaus, Fischer, 18466, Suver, Duman, Krauß, Borkowski, Schäffler, Schleimer
Trainer
Robert Klauß
Hannover 96
Zieler - Dehm - Franke - Börner - Hult - Trybull (67. Kaiser) - Ernst (83. Frantz) - Beier (46. Stolze) - Kerk (67. Ondoua) - Maina (87. Muslija) - Hinterseer
Reservebank
Hansen, Krajnc, Muroya, Frantz, Kaiser, Muslija, Ondoua, Stolze, Weydandt
Trainer
Jan Zimmermann

Ereignisse

32. min Spielstand: 0:0
Julian Börner

46. min Spielstand: 0:0
Tom Krauß kommt für Fabian Nürnberger

46. min Spielstand: 0:0
Sebastian Stolze kommt für Maximilian Beier

67. min Spielstand: 0:0
Dominik Kaiser kommt für Tom Trybull

67. min Spielstand: 0:0
Gael Ondoua kommt für Sebastian Kerk

71. min Spielstand: 0:0
Nikola Dovedan

75. min Spielstand: 0:0
Manuel Schäffler kommt für Erik Shuranov

79. min Spielstand: 0:0
Nikola Dovedan

83. min Spielstand: 0:0
Mike Frantz kommt für Sebastian Ernst

87. min Spielstand: 0:0
Florent Muslija kommt für Linton Maina

90.(+4) min Spielstand: 0:0
Kilian Fischer kommt für Mats Møller Dæhli

]]>