Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Interview Freitag, 01.02.2013

Martin Bader: Drei Fragen, drei Antworten

Der Sportvorstand des Club über Pyrotechnik, den Dialog mit den Fans und die drei Neuzugänge.

fcn.de: Wie stehen Sie dazu, dass sowohl in Bremen als auch beim Spiel in Dortmund in der Fankurve den Einsatz von Pyrotechnik und Rauch gab?

Martin Bader: Ich war verwundert, da der 1. FCN und die Fans in den letzten Jahren sehr verantwortungsvoll und -bewusst mit dieser Thematik umgegangen sind. Es schädigt ja nicht nur den Verein, sondern auch die Gesundheit. Hoffentlich waren das einmalige Episoden. Es ist der klare Auftrag der Bundesliga, konsequent dagegen vor zu gehen, weil es letztlich die Vereine sind, die ebenso konsequent bestraft werden. Jeder einzelne Spieler und Verantwortliche des Vereins befürwortet und genießt emotionale Stimmung, aber wir sprechen uns gegen Pyrotechnik und Nebeltöpfe aus.

fcn.de: Gab es nicht einen häufigen Dialog mit den Fangruppierungen?

Martin Bader: Wir haben uns häufig ausgetauscht, zuletzt in der Fansprechstunde vor dem letzten Heimspiel. Dort waren über 200 Fan-Vertreter anwesend. Darüber hinaus haben wir den Dialog mit unserer Ultra-Gruppierung gesucht. Deshalb sind wir ein stückweit enttäuscht und haben kein Verständnis, wenn ein unkontrollierter Einsatz von Pyrotechnik erfolgt. Es stellt sich uns deshalb für viele künftige Themen die Frage: Wie verlässlich sind die Gruppierungen? Trotz vieler Gemeinsamkeiten zwischen Fan-Gruppierungen und Verein wird es immer Auffassungen geben, die sich unterscheiden. Der Dialog muss aber beidseitig geführt werden. Der Verein sowie die Fan-Gruppierungen haben ein unterschiedliches Problembewusstsein. Man muss aber dennoch gegenseitiges Verständnis aufbringen. Und die Ansicht des Vereins ist, dass wir gegen Abbrennen von Pyrotechnik sind.

fcn.de: Vor Schließung des Transferfensters sind mit Berkay Dabanli, Muhammad Ildiz und Mu Kanazaki drei Neue zum Club gestoßen. Was hat den Verein zu dieser Entscheidung bewogen?

Martin Bader: Wir haben immer gesagt: Wenn sich die Möglichkeit eines logischen und sinnvollen Transfers ergibt, werden wir tätig. Mu Kanazakis Vertrag ist ausgelaufen, er bringt Qualität in unsere Offensive. Bei Muhammad Ildiz hat sich die Konstellation ergeben, dass er bereits jetzt, und nicht erst im Sommer, von Rapid Wien an den Valznerweiher wechseln konnte. Beide Spieler haben in ihren Ligen viele Partien auf höchstem Niveau absolviert und sie passen in unser Anforderungsprofil, entwicklungsfähige Spieler mit Qualität zu holen. Mit der Verpflichtung von Berkay Dabanli haben wir zudem der personellen Situation in unserer Defensive Rechnung getragen.

Spieldaten

20. Spieltag, 1. Bundesliga 2012/2013
2 : 1
1. FC Nürnberg
4. Timmy Simons (Elfmeter) 1:0
30. Tomas Pekhart 2:0
Mönchengladbach
58. Patrick Herrmann 2:1
Stadion
Stadion Nürnberg
Datum
03.02.2013 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Florian Meyer
Zuschauer
37793

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler - Nilsson - Klose - Pinola - Simons - Kiyotake - Feulner - Balitsch (90. ERROR!) - Frantz (75. Mak) - Pekhart (67. Polter)
Reservebank
Rakovsky, ??, Plattenhardt, Kanazaki, Mak, Mendler, Polter
Trainer
unbekannt
Mönchengladbach
ter Stegen - Jantschke - Brouwers - Domínguez - Wendt - Rupp (60. Mlapa, 1846680. ) - 18466 (78. Ring) - Cigerci - Arango - Herrmann - de Jong
Reservebank
Heimeroth, Dams, Stranzl, Ring, 18466, Hrgota, Mlapa
Trainer
Lucien Favre

Ereignisse

4. min Spielstand: 1:0
Timmy Simons

12. min Spielstand: 1:0
Oscar Wendt

30. min Spielstand: 2:0
Tomas Pekhart

58. min Spielstand: 2:1
Patrick Herrmann

60. min Spielstand: 2:1
Peniel Kokou Mlapa kommt für Lukas Rupp

67. min Spielstand: 2:1
Sebastian Polter kommt für Tomas Pekhart

75. min Spielstand: 2:1
Robert Mak kommt für Mike Frantz

78. min Spielstand: 2:1
Alexander Ring kommt für 18466

80. min Spielstand: 2:1
18466 kommt für Peniel Kokou Mlapa

81. min Spielstand: 2:1
Javier Pinola

83. min Spielstand: 2:1
Tony Jantschke

90.(+1) min Spielstand: 2:1
Patrick Herrmann

90.(+2) min Spielstand: 2:1
ERROR!Hanno Balitsch