Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Business Montag, 16.03.2020

Katastrophenfall: Club setzt Maßnahmen um

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen ergreift der FCN weitere Vorsichtsmaßnahme im Kampf gegen das Corona-Virus.

Der 1. FC Nürnberg hat auf den vom Freistaat Bayern ausgerufenen Katastrophenfall umgehend reagiert und setzt folgende Maßnahmen am Montag, 16.03.20, um:

  • Schließung der Geschäftsstelle um 12.30 Uhr (16.03.2020)
  • Schließung sämtlicher Fanshops und des Service-Centers um 16 Uhr (16.03.2020)
  • Minimale Notfallbesetzung auf der Geschäftsstelle
  • Homeoffice für alle anderen Mitarbeiter

Sämtliche Maßnahmen gelten, solange der Katastrophenfall in Bayern ausgerufen bleibt.

Der 1. FC Nürnberg bleibt selbstverständlich erreichbar. Bei Fragen und Anliegen kann der Club unter der E-Mail-Adresse info(at)fcn.de kontaktiert werden. Die postalische Erreichbarkeit ist weiterhin gewährleistet.

Bereits gekaufte Tickets für die Heimspiele behalten vorerst ihre Gültigkeit. Sobald die Deutsche Fußball Liga (DFL) eine Entscheidung getroffen hat, wann und ob die Bundeliga/2. Liga wie fortgesetzt wird, informieren wir über das entsprechende Prozedere über unsere Vereinsmedien-Kanäle.

Fans, die Karten für das abgesagte Länderspiel gegen Italien erworben haben, können diese auch nach der Wiederöffnung der Fanshop und dem eigentlichen Termin (31.3.) noch zurückgeben. Wer weitere Fragen hat, kann sich auch jederzeit direkt an den DFB wenden.

Die FCN-Aktion "#ClubEinkaufshelfer" bleibt zunächst bestehen. Sollten wir gezwungen sein, daran etwas zu ändern, informieren wir an dieser Stelle.

Nehmt aufeinander Rücksicht, passt auf euch auf und bleibt alle gesund!