Nachwuchs Spielbericht Donnerstag, 16.04.2015

Joker stechen: U21 besiegt Seligenporten

Die Club-U21 sichert sich dank eines Mendler-Doppelpacks einen Dreier gegen den SV Seligenporten. Am Freitag geht es nach Bamberg.

Foto: Sportfoto Zink

Am 29. Spieltag der Regionalliga Bayern empfing die U21 des 1. FC Nürnberg am heimischen Sportpark Valznerweiher am Max-Morlock-Platz den SV Seligenporten. Vor 291 Zuschauern gelang den Schützlingen von Trainer Roger Prinzen ein 2:0-Erfolg, beide Tore erzielte der eingewechselte Markus Mendler innerhalb weniger Sekunden in der zweiten Hälfte.

Der Club startete selbstbewusst in die Partie, während die Gäste sich weitgehend auf eine stabile Abwehrleistung konzentrierten. Ein ums andere Mal setzten Vitalij Lux und Maximilian Dittgen Nadelstiche, doch SVS-Keeper und Ex-Cluberer Dominik Brunnhübner parierte in Hälfte eins jeweils sicher. Distanzversuche von Julian Wießmeier und Christopher Theisen fanden ebenfalls nicht den Weg ins Tor. Einen beherzten Dittgen-Freistoß konnte Brunnhübner kurz vor Pausenpfiff aus 25 Metern gerade noch zur Ecke lenken (41.).

Mendler trifft doppelt

Nach der Pause kam Seligenporten gut aus der Kabine und setzte durch Christ (48.) Ausrufezeichen Richtung Club-Tor, jedoch lenkte Samuel Radlinger zum einen mit den Fingerspitzen über die Latte, zum anderen verfehlte Herzigs Kopfball (49.) das Gehäuse knapp. Nach einer starken Viertelstunde der Gäste war der 1. FCN wieder am Drücker. Roger Prinzen brachte derweil Markus Mendler für Dittgen (58.) und David Spies für Christopher Theisen (63.) in die Partie – und wechselte damit den Sieg ein. Schon in der 70. Minute hätte es 1:0 heißen können, Wießmeiers Schuss hielt Brunnhübner nur im Nachfassen.

Danach setzte Ivan Knezevic mit seiner Hereingabe Mendler in Szene, der mit einer Direktabnahme aus elf Metern halblinker Position zum 1:0 versenkte (73.). Nur wenige Sekunden später prüfte Spies den Schlussmann mit einem strammen Schuss, Brunnhübner konnte nicht festhalten und so staubte Mendler eiskalt zum 2:0 ab (74.). Wieder nur kurze Zeit später wurde es turbulent, als Mosch nach einem Foul an Mendler glatt Rot sah (77.). Gegen zehn Seligenportener blieb es nach 90 Minuten aber letztlich beim 2:0 für den Club.

Freitagabend in Bamberg

Roger Prinzen zur Partie: "Gerade in der ersten Halbzeit hatten wir zwar mehr Ballbesitz, haben uns aber keine zwingenden Torchancen herausgespielt. In der zweiten Halbzeit hat Seligenporten mehr probiert. Da haben wir Glück gehabt. Durch die Einwechslung kam frischer Wind rein. Nach dem 1:0 war das Spiel gelöster. Die Blockade sollte jetzt weg sein. Die nächste Aufgabe in Bamberg wollen wir gewinnen."

Weiter geht es für die U21 am Freitag, 24.04.15. Dann gastiert die Prinzen-Elf beim FC Eintracht Bamberg 2010. Anpfiff der Partie im Fuchs-Park-Stadion ist um 19 Uhr. 

 

Das Spiel in der Statistik:

1. FCN U21 – SV Seligenporten – 2:0 (0:0)

1. FCN: Radlinger - Pötzinger, Erras, Özdemir, Keller - Preißinger, Theisen (63. Spies) – Dittgen (58. Mendler), Wießmeier (72. Ott), Knezevic - Lux

Tore: 1:0 Mendler (73.), 2:0 Mendler (74.)

Gelbe Karte: Preißinger

Rote Karte: Mosch (Seligenporten)

Schiedsrichter: Jonas Schieder (FC Weiden-Ost)

Zuschauer: 291

Spieldaten

29. Spieltag, Regionalliga Bayern
2 : 0
1. FC Nürnberg U21
1:0 Mendler (73.), 2:0 Mendler (74.)
SV Seligenporten
Stadion
Sportpark Valznerweiher
Datum
18.04.2015 13:00 Uhr
Zuschauer
291

Aufstellung

1. FC Nürnberg U21
Radlinger - Pötzinger, Erras, Özdemir, Keller - Preißinger, Theisen (63. Spies) – Dittgen (58. Mendler), Wießmeier (72. Ott), Knezevic - Lux
Trainer
unbekannt
SV Seligenporten
unbekannt
Trainer
unbekannt

Ereignisse