Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Montag, 01.06.2015

JHV im Bezirk 2 beim Fan-Club „Floß“

Seiner Freude über den Tagungsort Floß anlässlich der JHV des Bezirk 2 brachte der neue Vorsitzende des örtlichen 1. FCN Fan-Clubs (OFCN-Nr. 99) Gerald Bublat bei seiner Begrüßung zum Ausdruck. Eine große Tombola brachte für viele Loskäufer so manche Überraschung. Schließlich hatten die Neuwahlen der Mitglieder des Bezirksvorstandes ihre besondere Bedeutung.

Die neue Bezirksvorstandschaft mit Schatzmeister Franz Thomas, Schriftführerin Ingrid Schneider, 1. Vorsitzender Dieter Altmann, Johannes Bisping und Peter Müller, Aufsichtsräte des 1. FCN ( erste Reihe von links ).

„In der Führungsspitze des 1. FC Nürnberg wird sich zu Beginn der neuen Spielsaison 2015/2016 nichts ändern. Sowohl Trainer Rene Weiler als auch Vorstand Martin Bader haben die Zügel des Clubs weiter fest in der Hand. Ziel ist und bleibt der Wiederaufstieg in die erste Bundesliga„. Mit dieser Botschaft kamen die Mitglieder des Aufsichtsrates Stefan Müller und Johannes Bisping am Sonntag in den Fred-Lehner-Saal der Mehrzweckhalle.

Gleich zwei Aufsichtsräte stellten sich den Fragen der Fans

Dem Frage- und Antwortspiel der Fanmitglieder stellten sich die Aufsichtsräte geduldig. Neues Blut, neuer Schwung sei beim Club nach den Wahlen im Herbst vergangenen Jahres eingekehrt. Das lässt hoffen. Beide unterstrichen, dass die Fan-Clubs und deren Meinung unverzichtbar sind. Das sei bombastisch wie die Fan-Clubs hinter uns stehen, fügte Bisping hinzu. Die Clubvertreter hatten auch keine Probleme, frühere Fehler in der Führungsmannschaft des Clubs zuzugeben. Daraus müssen Konsequenzen gezogen werden und das werde geschehen. Die Fragestunde war deshalb spannend und interessant, weil auch anstehende Neueinkäufe beim Club angesprochen wurden.

Vorweg gehe es um den Erhalt der Lizenz, erklärte Stefan Müller. Und hier sehe es gut aus. Personalpolitik werde anders als bisher betrieben. Erst wenn die Fakten auf den Tisch lägen, gebe es Information in den Medien. Von ausländischen Sponsoren sehe man ab. Vielmehr sollen vorhandene Möglichkeiten besser ausgenützt werden. Der Club werde sich weiter öffnen. Auch der Stadionneubau stand zur Diskussion. Mit Aufsichtsrat OB Ulrich Maly aus Nürnberg habe man einen großen Förderer.

Sensationelle Unterstützung trotz Nachwuchsproblemen

Die Fan-Clubs wünschen sich noch mehr Präsenz des Clubs in Ostbayern. Auch hier will man ansetzen, versicherten die beiden Aufsichtsräte. Dass der Fan-Club Floß auf gutem Weg sei, mit jungen Leuten neuen Schwung zu bringen, hatte zuvor der Flosser Dieter Landgraf herausgestellt. Allgemein wurde festgehalten, dass es an Nachwuchs fehle, doch das sei eine allgemeine Erscheinung.

Fanbeauftragter Jürgen Bergmann sprach von einer sensationellen, überregionalen Unterstützung durch die Fan-Clubs, worüber auch größere Vereine neidisch seien. Vorsitzenden Gerald Bublat überreichte er in Anwesenheit von Bezirkskoordinator Dieter Altmann einen Fußball als Dankeschön für die Fan- und Clubtreue.

Bezirksvorstandschaft im Amt bestätigt

Koordinator Dieter Altmann war es vorbehalten, Ehrengäste, Fan-Clubs und deren Mitglieder zu begrüßen. Nach dem Totengedenken stieg er in seinem Jahresbericht ein und hielt fest, dass der Bezirk 2 im Jahre 2014 sein 30-jähriges Bestehen in Leuchtenberg feiern konnte. Das nächste Kleinfeldturnier findet am 13. Juni mit sechs Mannschaften in Parkstein statt. In Stulln wird es die Bezirksweihnachtsfeier geben. Dieter Altmann war voll des Lobes über eine gute Zusammenarbeit und Kameradschaft im Bezirk 2. Der zweite Vorsitzende Georg Kraus bekannte, dass man erst den Abstieg des Clubs in die 2. Bundesliga verdauen musste. Er freue sich, neue Leute im Hauptverein zu sehen. Die Grußworte eröffnete Bürgermeister Günter Stich, der seit 2002 die sportlichen Höhen und Tiefen beim Club mit verfolge und dem Flosser Fan-Club als aktiven gesellschaftlichen Verein im Markt vorstellte. Das „Glück auf„ überbrachten auch die weiteren Grußredner, darunter Ehrenkoordinator Karl Teplitzky.

Die Versammlungsniederschrift von 2014, vorgetragen durch Schriftführerin Ingrid Schneider, Kassenbericht, erstattet von Hauptkassier Franz Thoma und Revisionsbericht von Peter Späth, rundeten die Versammlung vor der Neuwahl ab. Unter Wahlleiter Karl Teplitzky vollzog sich ein Vertrauensbeweis für die gesamte Vorstandschaft. Für die nächsten drei Jahren wiedergewählt wurden: 1. Vorsitzender Dieter Altmann (Büchenbach), 2. Vorsitzender Georg Kraus (Vohenstrauß), Schriftführerin Ingrid Schneider (Selb), Schatzmeister Franz Thoma (Mitterteich), Beisitzer Karl Kick (Pirk) und Roland Wild (Pirk ). Ein drittes Ausschussmitglied wird noch nachgewählt werden. Als Revisoren fungieren Peter Späth (Floß) und Wolfgang Lang (Irchenrieth). Ehrenbezirkskoordinator ist Karl Teplitzky.