Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Mittwoch, 25.08.2010

"Jeder steht unter Druck"

Vor dem Spiel gegen Freiburg sprach fcn.de mit Heiko Butscher, dem Kapitän des SC Freiburg.

fcn.de: Hallo Heiko Butscher, am Samstag geht es gegen Nürnberg. Steht ihre Mannschaft nach der unglücklichen Auftaktniederlage gegen St. Pauli unter Druck?

Heiko Butscher: Ich wüsste kein Bundesliga-Spiel, in dem eine Mannschaft nicht unter Druck steht. Das war bei uns selbst am letzten Spieltag der vergangenen Saison so, als unser Klassenerhalt feststand und wir den Fans noch ein attraktives Spiel und unserem Gegner Dortmund einen anständigen Wettbewerb bieten wollten. Druck gehört auf diesem Level dazu, ich denke, wir können damit umgehen.

fcn.de: Welche Schlüsse haben Sie aus der Niederlage gezogen? Was wollen Sie gegen den Club anders machen?

Heiko Butscher: Wir wollen und werden uns steigern. Das Spiel gegen St. Pauli war für uns zunächst unerklärbar, dann haben wir es aufgearbeitet und jetzt müssen wir auf dem Platz die richtigen Schlüsse ziehen.

fcn.de: Haben Sie den 1. FCN und sein Spiel schon studiert?

Heiko Butscher: Klar setzen wir uns mit dem jeweiligen Gegner auseinander, achten auf seine Stärken und seine Spielweise. Das ist ein unverzichtbarer Teil der Trainingsarbeit.

fcn.de: Mit "Bano" steht ein Ex-Nürnberger in Ihrem Team - werden Sie sich mit ihm vor dem Spiel noch über die Nürnberger, die er noch kennt, austauschen?

Heiko Butscher: Es ist ja schon eine Weile her, dass er bei Nürnberg gespielt hat. Wir werden uns sicher austauschen, aber es ist wichtig, dass wir über alle Spieler Bescheid wissen, nicht nur über einige.

fcn.de: Im letzten Jahr hat Ihre Mannschaft den Club zwei Mal besiegt- wie läuft das Spiel am Samstag?

Heiko Butscher: Natürlich hoffe ich, dass wir da anknüpfen können - leicht wird es uns der Club auf keinen Fall machen, das wissen wir.

fcn.de: Welche Ziele haben Sie sich für die Spielzeit 2010/2011 gesetzt?

Heiko Butscher: Das Ziel in Freiburg lautet wie in der vorigen Spielzeit auch: Klassenerhalt. Wenn wir es diese Saison etwas vor dem 33. Spieltag schaffen, wäre das sicher ein Gewinn für die Nerven von allen Beteiligten.