Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Montag, 16.10.2017

Irrer Fußballabend! Club triumphiert am Bölle

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FCN schießt in Darmstadt vier Tore und nimmt deshalb die drei Punkte mit.

Der 1. FC Nürnberg und Darmstadt 98 haben sich zum Abschluss des 10. Spieltags eine packende Partie geliefert - mit besserem Ausgang für den Club. Die Mannschaft von Trainer Michael Köllner gewann im Stadion am Böllenfalltor vor 17.100 Zuschauern mit 4:3 (1:1).

  • Highlights

6. Minute: Tor für Darmstadt. Der Club bringt den Ball hinten nicht weit genug weg. Yannick Stark hält aus 20 Metern einfach mal drauf. Lukas Mühl fälscht noch unglücklich ab und es schlägt rechts im Kasten von Thorsten Kirschbaum ein.

23. Minute: TOOOR für den Club!!! Die Darmstädter Abwehr klärt einen langen Ball zu kurz. Cedric Teuchert sprintet dazwischen und überlupft Keeper Joel Mall zum 1:1.

27. Minute: Felix Platte gewinnt das Kopfballduell und verlängert auf Tobias Kempe, der aus spitzem Winkel sofort abzieht. Das Leder klatscht an den rechten Innenpfosten und geht dann links am Tor vorbei.

33. Minute: Wieder zu kurze Abwehr der Nürnberger Hintermannschaft. Wieder kommt Stark zum Abschluss. Dieses Mal knapp drüber.

49. Minute: Langer Ball auf Felix Platte. Der nimmt die Kugel mit der Brust runter und nimmt das Ding aus 16 Metern aus der Drehung. Knapp links vorbei.

51. Minute: TOOOR für den Club!!! Ganz feiner Ball von Tim Leibold in die Tiefe. Mikael Ishak geht steil, bekommt die Kugel noch vor Mall und spitzelt das Leder am Darmstädter Schlussmann vorbei ins Tor.

52. Minute: Konterchance für den Club. Hanno Behrens marschiert über den halben Platz, macht noch einen Haken und nagelt den Ball dann an den Pfosten.

58. Minute: TOOOR für den Club!!! Wieder geht’s schnell. Teuchert geht mit Tempo auf den letzten Darmstädter Abwehrspieler und schließt ab. Mall ist noch dran, doch das Leder kullert über die Linie.

65. Minute: Schöne Kombination über die linke Seite, in der Mitte wird Ishak beim Abschluss noch bedrängt und knallt das Leder deshalb über die Latte.

72. Minute: Tor für Darmstadt. Nach einer Ecke köpft Aytac Sulu den Ball vom zweiten Pfosten ins Zentrum. Dort steht Platte und zimmert das Ding ins Netz.

74. Minute: TOOOR für den Club!!! Ishak legt von links wunderbar für den einlaufenden Leibold auf, der vor Mall cool bleibt und den vierten Nürnberger Treffer macht.

87. Minute: Tor für Darmstadt. Der Ball segelt von rechts in den Strafraum. In der Mitte ist Eduard Löwen überrascht, dass die Kugel durchkommt und lenkt das Leder unglücklich ins eigene Tor.

  • Fazit

Darmstadt drückte in den Anfangsminuten mächtig aufs Gas und ging auch schnell in Führung. Nach einer Viertelstunde kam der Club immer besser ins Spiel, hatte lange Ballbesitzphasen und kam durch Teuchert auch zum Ausgleich. In der Folge hatte die Köllner-Elf mehr vom Spiel und ließ den Ball geduldig durch die eigenen Reihen laufen. Darmstadt hingegen verlegte sich aufs Kontern und kam so auch noch zu ein, zwei guten Chancen. Das 1:1 zur Halbzeit ging allerdings in Ordnung.

Darmstadt legte nach dem Seitenwechsel wieder schwungvoll los, der Club war allerdings hellwach und drehte die Partie mit einem Doppelschlag binnen weniger Minuten auf seine Seite. In der Folge kontrollierte die Köllner-Elf das Geschehen und hätte Treffer Nummer vier nachlegen können. Stattdessen kamen die Lilien nach einer Standardsituation fast aus dem Nichts zum Anschlusstreffer. Der Club zeigte sich allerdings unbeeindruckt und gab postwendend die passende Antwort. In einer irren Partie gelang Darmstadt kurz vor dem Ende der nochmalige Anschlusstreffer, doch der Club brachte den Vorsprung über die Zeit und nahm verdient drei Punkte mit nach Hause.

  • Personal & Taktik

Michael Köllner setzte dieses Mal wieder auf eine Dreierkette in der Abwehr vor Thorsten Kirschbaum. An der Seite von Lukas Mühl verteidigten Eduard Löwen und Ewerton. Auf den Flügeln begannen Patrick Kammerbauer (rechts) und Enrico Valentini (links). In der Mittefeldzentrale räumten Patrick Erras und Hanno Behrens ab. Im zentralen offensiven Mittelfeld wirbelte Kevin Möhwald und vorne stürmten Mikael Ishak und Cedric Teuchert Seite an Seite.

Zum zweiten Durchgang brachte Köllner Tim Leibold, Patrick Kammerbauer blieb dafür in der Kabine. In der Schlussphase kamen noch Tobias Werner und Miso Brecko für Cedric Teuchert und Kevin Möhwald.

  • Sonstiges

Bei Darmstadt stand Tobias Kempe in der Startelf. Der Mittelfeldspieler war im Sommer vom Club zurück zu den Lilien gewechselt. Lukas Jäger und Lucas Hufnagel, die beide nicht im Kader waren, sammelten im U21-Derby in Fürth Spielpraxis.

  • Statistiken: 
DarmstadtNürnberger
gew. Zweikämpfe in %5644
Ballbesitz in %5248
Torschüsse1314
Ballgewinne5040
Pässe436435
Passgenauigkeit in %7976

Spieldaten

10. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
3 : 4
SV Darmstadt 98
6. Yannick Stark 1:0
72. Felix Platte 2:3
87. Eduard Löwen (Eigentor) 3:4
1. FC Nürnberg
23. Cedric Teuchert 1:1
51. Mikael Ishak 1:2
58. Cedric Teuchert 1:3
74. Tim Leibold 2:4
Stadion
Datum
16.10.2017 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Bibiana Steinhaus
Zuschauer
17100

Aufstellung

SV Darmstadt 98
Mall - Steinhöfer - Banggaard - Sulu - Holland - Stark (84. Sirigu) - 18466 - Kempe - 18466 (63. Sobiech) - Großkreutz (60. McKinze Gaines 2) - Platte
Reservebank
Stritzel, Höhn, Kamavuaka, McKinze Gaines 2, Sirigu, Maclaren, Sobiech
Trainer
18466
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Valentini - Mühl - Ewerton José - Kammerbauer (46. Leibold) - Erras - Behrens - ?? - Löwen - Teuchert (87. Werner) - Ishak
Reservebank
Bredlow, Brecko, Leibold, Fuchs, Petrak, Werner, Salli
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

6. min Spielstand: 1:0
Yannick Stark

23. min Spielstand: 1:1
Cedric Teuchert

36. min Spielstand: 1:1
unbekannt

46. min Spielstand: 1:1
Tim Leibold kommt für Patrick Kammerbauer

51. min Spielstand: 1:2
Mikael Ishak

58. min Spielstand: 1:3
Cedric Teuchert

60. min Spielstand: 1:3
Yannick Stark

60. min Spielstand: 1:3
Orrin McKinze Gaines 2 kommt für Kevin Großkreutz

63. min Spielstand: 1:3
Artur Sobiech kommt für 18466

72. min Spielstand: 2:3
Felix Platte

74. min Spielstand: 2:4
Tim Leibold

84. min Spielstand: 2:4
Sandro Sirigu kommt für Yannick Stark

87. min Spielstand: 3:4
Eigentor: Eduard Löwen

87. min Spielstand: 3:4
Tobias Werner kommt für Cedric Teuchert

89. min Spielstand: 3:4
Miso Brecko kommt für