Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Samstag, 25.08.2018

Hohen Einsatz nicht belohnt: Club unterliegt Hertha 0:1

Foto: Sportfoto Zink

Vier Jahre nach dem letzten Bundesligaspiel musste sich der Club bei seiner Rückkehr ins Oberhaus knapp gegen Hertha BSC geschlagen geben.

Hohen Einsatz gezeigt, mehrere Torchancen herausgespielt, einen Elfmeter verschossen: Der Club präsentierte sich bei seiner Bundesliga-Rückkehr im Berliner Olympiastadion ebenbürtig mit der Hertha, stand am Ende jedoch mit leeren Händen da. Die Gastgeber zeigten sich in einer spielentscheidenden Szene des ersten Durchgangs abgezockter, der Club unterlag somit mit 0:1 (0:1).

  • Highlights

6. Minute: Mutiger Beginn der Cluberer, die sich in der Anfangsphase nicht verstecken. Der erste Torabschluss geht somit auch an die Köllner-Elf. Leibold findet mit einer Freistoßhereingabe aus dem Halbfeld Behrens, dessen Kopfball aber am Tor vorbeifliegt.

21. Minute: Die Gastgeber erhöhen nun das Tempo, kombinieren sich tief in der Nürnberger Hälfte durch die Abwehrreihe. Von rechts dring Lazaro in den Strafraum ein, schießt den Ball aber etwas überhastet weit übers Tor.

24. Minute: Kubo fasst sich ein Herz! Von links zieht der Japaner in die Mitte und zieht aus 30 Metern einfach mal ab. Ein guter Versuch, auch wenn BSC-Keeper Jarstein keinerlei Probleme hat, den zu zentralen Schuss abzuwehren.

26. Minute: Tor für Hertha BSC. So schnell kann es gehen. Lazaro schüttelt Leibold mit einem einfachen Übersteiger ab, zieht von der Grundlinie in den Strafraum, wo er seinen Stürmerkollegen Ibisevic bedient. Der Torjäger schiebt den Ball über die Linie – 0:1 aus Sicht des FCN. Schiedsrichter Tobias Welz überprüft im Anschluss ein mögliches Foulspiel an Margreitter kurz zuvor, das allerdings keinerlei Auswirkungen auf die Führung der Herthaner hatte. Vertretbare Entscheidung.

50. Minute: Bredlow ist auf dem Posten! Eine Koproduktion der beiden Ex-Cluberer Plattenhardt (Freistoß) und Stark (Kopfball) wehrt die Nummer eins zur Ecke ab.

59. Minute: Starke Einzelaktion von Yuya Kubo. Auf der linken Seite setzt sich der 24-Jährige trickreich gegen Stark durch und schließt ab, Jarstein klärt den Schuss zur Ecke. Beim Standard kommt Kubo erneut an den Ball, trifft aber nur den Außenpfosten.

68. Minute + 69. Minute: Doppelchance für Mikael Ishak! Erst schließt der Angreifer einen Konter seiner Mannschaft auf Höhe der Strafraumgrenze ab, holt eine Ecke raus. Kurz darauf kommt der Schwede erneut an den Ball, sein Volleyschuss geht flach am zweiten Pfosten vorbei. Der Club will hier unbedingt den Ausgleich!

84. Minute: Ist das bitter. Nach einem Handspiel entscheidet Schiedsrichter Welz nach Rücksprache mit seinem Videoassistenten und nach Ansicht der Bilder auf Elfmeter für den Club. Mikael Ishak schnappt sich die Kugel, scheitert aber am Keeper der Herthaner. Das darf doch nicht wahr sein! 

  • Fazit

Die Elf von Club-Coach Michael Köllner machte von Beginn an deutlich, dass sie an diesem Tage mehr als nur Bundesliga-Erfahrung sammeln wollte. Phasenweise kamen Behrens und Co. sogar auf eine positive Ballbesitz-Bilanz, Hertha ließ den Club in der Anfangsphase viel gewähren. Beim Führungstreffer erwischte Berlin den FCN dann eiskalt, als Ibisevic den ersten Hertha-Abschluss aufs Tor direkt verwandelte. Generell präsentierte sich die Hintermannschaft in der Szene zu passiv, in der Bundesliga wird dies bestraft.

Anfang der zweiten Hälfte drehten die Berliner zwar kurz auf, im weiteren Verlauf waren es dann aber die Cluberer, die mehr von der Partie hatten. Es entwickelte sich eine offene Bundesligapartie, bei der die Köllner-Elf lange Zeit am Ausgleich schnupperte. Zunächst verpassten aber Kubo und Ishak aus dem Spiel heraus. Den Ausgleich auf dem Silbertablett hatte Ishak dann beim Handelfmeter fünf Minuten vor dem Ende, den Jarstein allerdings parierte. Der Club zeigt bei seiner Bundesliga-Rückkehr hohen Einsatz, muss die Heimreise aber mit leeren Händen antreten.

  • Personal & Taktik

Cheftrainer Michael Köllner schickte seine Startelf im erprobten 4-1-4-1-System aufs Feld des Berliner Olympiastadion. Angeführt von Kapitän Hanno Behrens schafften es zwei Neuzugänge in die Startelf. Werder-Leihgabe Robert Bauer vertrat den noch angeschlagenen Enrico Valentini auf der rechten Verteidigerposition. Der Japaner Yuya Kubo hinterließ in seiner ersten Trainingswoche einen bleibenden Eindruck und wurde von Köllner im linken Mittelfeld berücksichtigt. Beide Personalien waren auch die einzigen Veränderungen im Vergleich zur Startaufstellung vergangene Woche im Pokalspiel.

Zwanzig Minuten vor dem Ende reagierte Club-Coach Köllner, brachte Palacios für den glücklosen Salli. In der Schlussphase kamen noch Knöll und Erras für Behrens und Bauer.

  • Sonstiges

Gleich acht Club-Profis feierten an diesem Tag ihr Bundesliga-Debüt. Einzig Mikael Ishak, Ondrej Petrak und Robert Bauer sammelten bereits vor der Partie Bundesliga-Erfahrung. Bereits zum dritten Mal gastierte der 1. FC Nürnberg für ein Bundesliga-Auftaktspiel in Berlin. Nach dem 1:1 1963 und einem 1:0-Sieg 2011 setzte es diesmal allerdings die erste Niederlage an einem ersten Spieltag.

Hertha BSC1. FC Nürnberg
gew. Zweikämpfe in %48 52 
Ballbesitz in %49 51 
Torschüsse1012
angek. Pässe in %79 78 
Ecken84

Spieldaten

1. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
1 : 0
Hertha BSC
27. Vedad Ibisevic 1:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
25.08.2018 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Welz
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

Hertha BSC
Jarstein - Stark - Rekik - Torunarigha - Lazaro - Duda - Maier - Plattenhardt - Kalou (88. Dardai) - Mittelstädt (72. Jastrzembski) - Ibisevic (88. Klünter)
Reservebank
Kraft, Klünter, Dardai, Grujic, Jastrzembski, 18466, Köpke
Trainer
18466
1. FC Nürnberg
Bredlow - Bauer (89. Erras) - Margreitter - Mühl - Leibold - Petrak - Behrens (81. Knöll) - Fuchs - Salli (67. Palacios) - Kubo - Ishak
Reservebank
Mathenia, Erras, Jäger, Löwen, Tillman, Knöll, Palacios
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

27. min Spielstand: 1:0
Vedad Ibisevic

37. min Spielstand: 1:0
Alexander Fuchs

56. min Spielstand: 1:0
Marvin Plattenhardt

67. min Spielstand: 1:0
Federico Palacios kommt für Edgar Salli

72. min Spielstand: 1:0
Dennis Jastrzembski kommt für Maximilian Mittelstädt

79. min Spielstand: 1:0
Dennis Jastrzembski

81. min Spielstand: 1:0
Törles Knöll kommt für Hanno Behrens

85. min Spielstand: 1:0
Elfmeter verschossen: Mikael Ishak

88. min Spielstand: 1:0
Palko Dardai kommt für Salomon Kalou

88. min Spielstand: 1:0
Lukas Klünter kommt für Vedad Ibisevic

89. min Spielstand: 1:0
Patrick Erras kommt für Robert Bauer