Profis Teamcheck Freitag, 31.01.2014

Hertha BSC: Rasante Rückkehrer

Foto: Picture Alliance

Hertha BSC im Teamcheck: fcn.de blickt vor dem kommenden Spiel auf den Gegner aus der Hauptstadt.

Wer eine Bundesliga-Hinrunde als Aufsteiger auf Platz sechs abschließt, den darf man wohl getrost als positive Überraschung bezeichnen. Hertha BSC ist dies in der Vorrunde der laufenden Saison gelungen. Acht Siege bei vier Unentschieden und sechs Niederlagen und damit 28 Punkte, lautete die Bilanz nach den ersten 17 Saisonspielen.

Am Sonntag, 02.02.14, gastiert nun der 1. FC Nürnberg im Berliner Olympiastadion. Gegen den Club tat sich der Hauptstadtklub zuletzt schwer. Die letzten fünf Duelle konnte Berlin nicht mehr gewinnen. Aus den letzten acht Begegnungen gab es sogar sechs Siege für den 1. FCN.

Luhukay sieglos gegen den Club

Auch die Bilanz des aktuellen Trainers der Berliner, Jos Luhukay, gegen den Club spricht klar für den 1. FC Nürnberg. In fünf Spielen mit dem FC Augsburg und Hertha BSC gelang dem Niederländer kein Sieg gegen die Franken. Auch wenn der Club sich quasi zu einem Angstgegner der Berliner samt ihrem Übungsleiter entwickelt hat, gilt der Niederländer bundesweit als Taktikfuchs.

Siege gegen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach waren einige seiner Meisterstücke. Auch der selbstbewusste Auftritt in der Münchener Allianz Arena, der durch ein spätes Bayern-Tor leicht getrübt wurde, zeigt, welche Ausrichtung der Niederländer seiner Mannschaft diktiert, sodass auch gegen nominell stärkere Mannschaften ein bleibender Eindruck hinterlassen wird.

Vom Aufstiegshelden zum besten Torschützen der Liga

Einer der von der Spielphilosophie Jos Luhukays profitiert, ist Adrian Ramos, dessen Personalie nach dem Abstieg 2012 nicht unumstritten war. Der Kolumbianer und die Hertha-Verantwortlichen einigten sich jedoch auf eine weitere Zusammenarbeit, auch in Liga zwei. Das Resultat: elf Treffer und neun Assists in der Aufstiegssaison 2012/13, ganze acht Mal traf der 28-Jährige dabei per Kopf.

Voller Selbstvertrauen setzte der Ramos seinen Lauf in der Beletage des deutschen Profifußballs fort. Nach der Hinrunde stellte der Kolumbianer bereits die Tormarke aus der Zweitligasaison ein und belegt aktuell zusammen mit Dortmunds Robert Lewandowski Platz eins in der Torjägerliste.

Neuzugänge aus alten Zeiten

Keine Frage, in Berlin hat man den Abstieg gut weggesteckt und sich eindrucksvoll in der Bundesliga zurückgemeldet. Auffällig ist dabei der Weg, der bei Neuverpflichtungen eingeschlagen wurde. Bereits unter Ex-Coach Lucien Favre verpflichtete die Hertha Spieler, die bereits unter dem amtierenden Trainer gespielt hatten. Bei Luhukay setzt sich dieser Trend fort. Mit Marcel Ndjeng, Sebastian Langkamp, Hajime Hosogai, Johannes van den Bergh und Tolga Cigerci befinden sich fünf ehemalige Weggefährten aus Augsburger bzw. Gladbacher Zeiten des Übungsleiters im Berliner Kader.

Es scheint so, als ob sich die Berliner Hertha nach einigen turbulenten Jahren nun wieder in der Bundesliga etablieren kann. Dennoch bleibt trotz der guten Hinserie das vorläufige Saisonziel "Klassenerhalt" bestehen – in Berlin musste man bereits einmal leidvoll erfahren, wie eine gelungene Hinrunde im Abstieg enden kann. Deshalb bleibt abzuwarten, wie die Herthaner die Auftaktniederlage in Frankfurt verkraften.

Spieldaten

19. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
1 : 3
Hertha BSC
4. Adrián Ramos (Kopfball) 1:0
1. FC Nürnberg
20. Markus Feulner 1:1
68. Josip Drmic 1:2
90. Josip Drmic (Elfmeter) 1:3
Stadion
Olympiastadion Berlin
Datum
02.02.2014 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Michael Weiner
Zuschauer
37438

Aufstellung

Hertha BSC
Kraft - Ndjeng - 18466 - Langkamp - van den Bergh (23. Pekarik) - Hosogai (77. Wagner) - Skjelbred - Allagui - Ronny - Schulz (71. Mukhtar) - Ramos
Reservebank
Gersbeck, Janker, Kobiashvili, Pekarik, Mukhtar, 18466, Wagner
Trainer
Jos Luhukay
1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler - Petrak - Pinola - Plattenhardt - Frantz - Drmic - Feulner - Kiyotake (82. Gebhart) - Hloušek - Ginczek
Reservebank
Rakovsky, Angha, ??, Gärtner, Gebhart, Mak, Pekhart
Trainer
Gertjan Verbeek

Ereignisse

2. min Spielstand: 0:0
Johannes van den Bergh

4. min Spielstand: 1:0
Adrián Ramos

20. min Spielstand: 1:1
Markus Feulner

23. min Spielstand: 1:1
Peter Pekarik kommt für Johannes van den Bergh

32. min Spielstand: 1:1
Mike Frantz

64. min Spielstand: 1:1
Ronny

68. min Spielstand: 1:2
Josip Drmic

71. min Spielstand: 1:2
Hany Mukhtar kommt für Nico Schulz

77. min Spielstand: 1:2
Sandro Wagner kommt für Hajime Hosogai

81. min Spielstand: 1:2
18466

82. min Spielstand: 1:2
Timo Gebhart kommt für Hiroshi Kiyotake

90.(+4) min Spielstand: 1:3
Josip Drmic

]]>